von Lasse Eilers | Geschätzte Lesezeit: 11 Minuten
Behringer Synthesizer auf einen Blick

Alle Behringer Synthesizer auf einen Blick  ·  Quelle: Behringer

ANZEIGE

Behringer ist dafür bekannt, seinen Fans mit Ankündigungen und Entwürfen von Synthesizern den Mund wässrig zu machen. Bis ein Behringer Synthesizer dann wirklich beim Händler steht, vergeht jedoch oft viel Zeit – und manche Designstudien schaffen es am Ende gar nicht. Hast du Mühe, den Überblick über alle Behringer Synthesizer und Klone zu behalten? Du bist nicht allein! Mit dieser Liste, die ständig aktualisiert wird, versuchen wir, etwas Ordnung in die Welt der angekündigten Behringer Synthesizer zu bringen.

ANZEIGE

Behringer Synthesizer

Behringer geht einen anderen Weg als die meisten Hersteller. Statt fertig entwickelte Produkte vorzustellen, die dann auch kurz darauf ausgeliefert werden, verfolgt die Firma eher eine Guerilla-Marketing-StrategieKonzeptzeichnungenEntwürfe und Ideen landen schon in einem frühen Stadium in der Behringer-eigenen Facebook-Gruppe, wo der Hersteller sich direktes Feedback von seinen Fans holt. Auch veranstaltet Behringer gern Ratespiele mit Schnappschüssen von Platinen aus der Entwicklungsabteilung. Dieser Ansatz kann spannend sein – aber es ist nicht einfach, einen Überblick darüber zu behalten, welche Behringer Synthesizer Wirklichkeit werden könnten und welche nur Ideen waren.

Also haben wir uns auf eine Reise durch die berühmt-berüchtigte Facebook-Gruppe gemacht und eine Liste aller Synthesizer zusammengestellt, die laut Behringer tatsächlich in Produktion gehen sollen. Weggelassen haben wir reine Entwürfe oder Designstudien, bei denen Behringer zum Beispiel nur eine Idee geäußert oder eine Computer-generierte Frontplatte gezeigt hat. Auch enthält die Liste keine MIDI-Controller, Eurorack-Module oder Effekte. Und sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit – gut möglich, dass uns der eine oder andere Behringer Synthesizer entgangen ist.

Hier kommen die angekündigten Behringer Synthesizer in alphabetischer Reihenfolge.

AKS Mini

Als Teil der Mini-Serie sieht der AKS Mini aus wie eine geschrumpfte Version des VCS3 (siehe unten). Er wird drei VCOs, einen Arpeggiator und einen Motion-Sequencer mit 16 Steps bieten. Außerdem hat er „exakt die gleichen Oszillatoren, Filter etc. und natürlich den wunderbaren VCS-Sound“, wie Behringer auf Facebook schrieb. Als Preis nennt der Hersteller 99 US-Dollar. Die Auslieferung war ursprünglich für Sommer 2023 angekündigt; seitdem haben wir nichts mehr vom AKS Mini gehört.

Behringer AKS Mini Synthesizer
AKS Mini

CZ-1 Mini

Den CZ-1 Mini können wir von der Gerüchteliste auf die „offizielle“ Liste befördern. Mit Stand Ende Januar 2024 geht der CZ-1 Mini in die Beta-Testphase. Sobald diese abgeschlossen ist, soll die Produktion beginnen. Der CZ-1 Mini kombiniert die in den 1980ern von Casio verwendete Phase-Distortion-Synthese aus dem beliebten CZ-101 mit einem analogen Filter.

ANZEIGE
  • Behringer CZ-1 Mini Synthesizer
  • Behringer CZ-1 Mini Synthesizer

Behringer Enigma Synthesizer

Behringers erster Ausflug in die Welt der West-Coast-Synthese soll in Form des Eurorack-fähigen Enigma kommen – ein Klon des Buchla Music Easel / Easel Command. Im Juli 2023 verkündete Behringer, dass der Prototyp fertig zusammengebaut sei, allerdings sei es „noch ein weiter Weg bis zur Auslieferung“. Auf Behringers Buchla-Klon müssen wir also wohl noch eine Weile warten.

Behringer Enigma Synthesizer
Enigma

Hiro Tribe Soul

Der Hiro Tribe Soul (auf Facebook gelegentlich auch „Hirotribe“ geschrieben) ist eine in Zusammenarbeit mit dem Korg MS-20-Entwickler Hiroaki Nishijima entstandene Nachbildung der Korg Monotribe Groovebox. Wie der Model D Soul (siehe unten) war der Synthesizer im Frühjahr 2022 angeblich fertig und man wartete lediglich auf Chips. Auch kündigte Behringer an, „viele weitere Synthesizer“ zusammen mit Nishijima entwickeln zu wollen.

Behringer Hiro Tribe
Hiro Tribe Soul

JT-4000 Micro

Der JT-4000 Micro (hier bei Thomann*) ist der erste Synthesizer der Behringer Micro-Serie, der tatsächlich erschienen ist. Der vierstimmig paraphone Hybrid-Synthesizer bietet zwei virtuell-analoge Oszillatoren pro Stimme und ein analoges Filter. Er ist dem Trance-Klassiker Roland JP-8000 nachempfunden. Ende Januar 2024 erschien ein Firmware-Update mit einem neuen Parameter zur Einstellung der Oszillator-Balance, der laut Behringer „eine präzisere Kontrolle über den Sound“ bieten soll.

Behringer JT-4000 Micro
Behringer JT-4000 Micro
Kundenbewertung:
(31)
Behringer JT-4000 Micro
Behringer JT-4000 Micro
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jupiter-8 / JT-16

Dass Behringer an einem Klon des Roland Jupiter-8 arbeitet, ist seit Langem kein Geheimnis mehr. Im Januar 2024 kam endlich die offizielle Vorstellung des Prototypen und die Ankündigung der Produktion. Seitdem wissen wir, dass der Synthesizer JT-16 heißen und 16 Stimmen bieten wird. In Form des JT-2 wurde auch einmal eine einzelne Jupiter-Stimme im Eurorack-/Desktop-Format gezeigt; was daraus geworden ist, wissen wir jedoch nicht.

Behringer JT-16
Behringer JT-16

Behringer Kobol Synthesizer

Der Kobol, die Nachbildung des monophonen Synthesizers aus Frankreich, steht mutmaßlich kurz vor der Produktion, denn die Version ohne Tastatur gibt es schon. Behringers Version des RSF-Klassikers aus den 1970ern, den es mit monophonen und polyphonen Tastaturvarianten und als zwei verschiedene Expander gab, steckt im bekannten Klappgehäuse.

Behringer Kobol
Behringer Kobol

Kobol Expander

Der Kobol Expander (hier bei Thomann*) ist hingegen bereits erhältlich. Dieser vereint Schaltungen beider historischer Kobol-Expander in einem Eurorack-kompatiblen Desktop-Synthesizer mit 31 Patch-Buchsen.

Behringer Kobol Expander
Behringer Kobol Expander
Kundenbewertung:
(25)
behringer kobol
Behringer Kobol
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Behringer LM Drum

Die LM Drum, Behringers Adaption der LinnDrum, wurde im Sommer 2021 erstmals angekündigt. Im Frühjahr 2022 gab es einige Updates, zuletzt sollte die Maschine „bereit für Tests“ sein. Seitdem ist es auffällig still um die LM Drum geworden, die kein direkter Klon der LinnDrum ist, sondern eine Sampling-Drummachine mit der Möglichkeit, eigene Samples zu laden und direkt am Gerät zu sampeln. Ob und wann sie kommt, weiß derzeit nur Behringer.

Behringer LM Drum
Behringer LM Drum

Model D Soul

Als Teil einer ganzen Serie von Mini-Synthesizern zeigte Behringer im März 2022 auch den Model D Soul – eine Art Mini-Minimoog bzw. ein verkleinerter Model D (hier bei Thomann*). Zwei andere Vertreter der Soul-Reihe, der Pro VS Mini und der AKS Mini, heißen jetzt „Mini“, sodass man auch beim Model D Soul mit einer Umbenennung rechnen kann. Im Frühjahr 2022 war der Synthesizer „vollständig fertiggestellt und bereit für die Produktion“; man wartete lediglich auf die nötigen Bauteile.

Behringer Model D
Behringer Model D
Kundenbewertung:
(297)
Behringer Model D Soul Synthesizer
Behringer Model D Soul

Behringer Model 15 Synthesizer

Ein Moog Model 15 im Eurorack-Format oder ein Behringer-Klon des Grandmother? Der Behringer Model 15 wird ein bisschen von Beidem sein, da der Grandmother auf Schaltungen aus dem Model 15 Modularsystem basiert. Im April 2023 gab Behringer bekannt, dass die Produktion des Model 15 kurz bevorstünde und der Preis 249 US-Dollar betragen solle.

Behringer Model 15
Behringer Model 15
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

MS-1 MKI/MKII

Vom Behringer MS-1 (hier bei Thomann*), der Nachbildung des Roland SH-101, steht eine neue Version in den Startlöchern, die „auf den originalen 662-Chips basiert“ und eine „enorm verbesserte VCF- und VCA-Performance“ bieten soll, wie Behringer bekanntgab. Auch eine Dual-Glide-Funktion ist neu hinzugekommen.

Behringer MS-1-RD
Behringer MS-1-RD
Kundenbewertung:
(57)
Behringer MS-1 MKII Synthesizer
Behringer MS-1 MKII

Behringer MS-5 Synthesizer

Ein weiterer mit Spannung erwarteter Behringer Synthesizer ist der MS-5, ein Klon des Roland SH-5 aus den 1970ern. Behringers Version wird im bekannten Klappgehäuse erscheinen. Angeblich ging der MS-5 im März 2023 in die Beta-Testphase und sollte danach in Produktion gehen. Wenn das stimmt, müsste seine Auslieferung also kurz bevorstehen.

Behringer MS-5
Behringer MS-5

MonoPoly und PolyEight

Der PolyEight, Behringers 8-stimmige Kopie des Korg PolySix, wurde 2021 angekündigt; passiert ist seither wenig. Bis es soweit ist, müsst ihr euch also mit dem MonoPoly begnügen (hier bei Thomann*), dem Klon des gleichnamigen Synthesizers von Korg mit dem Schrägstrich im Namen.

Behringer MonoPoly
Behringer MonoPoly
Kundenbewertung:
(47)
Behringer Polyeight
Behringer Polyeight

Behringer Neptune-80 Synthesizer

Zwar erfreut sich die vom Juno inspirierte DeepMind-Reihe (hier bei Thomann*) bis heute großer Beliebtheit. Offenbar ist der DeepMind vielen aber noch nicht Juno-mäßig genug, weshalb Behringer mit dem Neptune-80 eine 8-stimmige, direkte Kopie der Synthesizer Roland Juno-6 und Juno-60 angekündigt hat. Die Tastatur wurde auf vier Oktaven verkleinert; neu hinzugekommen sind laut Behringer moderne Funktionen wie ein Display und USB/MIDI.

Behringer DeepMind 6
Behringer DeepMind 6
Kundenbewertung:
(133)
Behringer DeepMind 12
Behringer DeepMind 12
Kundenbewertung:
(260)
Behringer DeepMind 12D
Behringer DeepMind 12D
Kundenbewertung:
(112)
Behringer Neptune-80
Behringer Neptune-80

Pro VS Mini

Der Pro VS Mini (vormals Pro VS Soul, hier bei Thomann*) war der este Behringer Synthesizer der günstigen Mini-Serie, der in Produktion ging. Auf kleinstem Raum enthält er die wichtigsten Elemente der Klangerzeugung des Sequential Circuits Prophet VS: 16 digitale Oszillatoren mit 128 Schwingungsformen, einen Vektor-Joystick zum Überblenden zwischen ihnen, ein analoges 24-dB-Filter und zwei LFOs.

Behringer Pro-VS Mini
Behringer Pro-VS Mini
Kundenbewertung:
(22)
Behringer Pro VS Mini
Behringer Pro VS Mini

Pro-16 / Pro-800

Braucht die Welt noch einen Nachbau des Sequential Circuits Prophet-5? Es scheint so: Seit Frühjahr 2023 ist Behringer nach eigenen Angaben „nah dran“ an der Fertigstellung des Pro-16. Wie auch der JT-16 wurde er auf 16 Stimmen aufgebohrt. Bereits erhältlich ist der Pro-800 (hier bei Thomann*), ein auf acht Stimmen erweiterter Klon des späteren Prophet-600. 

Behringer Pro-800
Behringer Pro-800
Kundenbewertung:
(76)
Pro-16
Behringer Pro-16
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Behringer Proton Synthesizer

Zur Abwechslung ist der Proton kein Klon, sondern eine Weiterentwicklung der Eigenentwicklung Neutron (hier bei Thomann*). Stand 3. Juni 2023 ist der semi-modulare Behringer Proton „vollständig abgenommen und bereit für die Produktion“. Dann kann’s ja losgehen!

Behringer NEUTRON
Behringer NEUTRON
Kundenbewertung:
(412)
Behringer Proton
Behringer Proton

RD-78

Im Januar 2024 veröffentlichte Behringer Bilder der RD-78, eines Nachbaus der Roland CR-78 Drum-Machine. Laut Behringer laufen gerade die letzten Schritte der Vorproduktion und die Beta-Tester haben bereits Geräte erhalten. Ein Erscheinungsdatum und einen Preis nennt Behringer allerdings noch nicht. Angeblich verfügt die RD-78 über „exakt die gleiche Schaltung […] inklusive der originalen Induktoren und LC-Filter“. Äußerlich ist man jedoch aus gutem Grund vom klobigen Design der CR-78 abgewichen; die RD-78 ähnelt eher der RD-6 (hier bei Thomann*).

Behringer RD-6-SR
Behringer RD-6-SR
Kundenbewertung:
(59)
RD-78
Behringer RD-78

Saturn Soul

Als einer der im Frühjahr 2022 angekündigten Mini-Synthesizer ist der Saturn Soul (der in Saturn Mini umgetauft werden dürfte) vom Roland Jupiter-8 inspiriert. Mit drei VCOs und einem Multimode-Filter lässt der Synthesizer sich monophon oder paraphon spielen. Letzter Stand von Behringer: „Die Produktentwicklung ist abgeschlossen und sobald wir die nötigen Chips erhalten, wird dieses Schmuckstück ausgeliefert.“

Behringer Saturn Soul
Behringer Saturn Soul

Spice

Nach dem Crave und dem Edge (hier bei Thomann*) kommt Spice, Behringers Imitation des Moog Subharmonicon. Dem Hersteller zufolge ist Spice derzeit in der Endphase der Beta-Tests. Der Preis dürfte bei ca. 250 Dollar liegen.

Behringer Crave
Behringer Crave
Kundenbewertung:
(596)
Behringer Edge
Behringer Edge
Kundenbewertung:
(65)
Behringer Spice
Behringer Spice

Syncussion SY-1

Als Eurorack-kompatibler Klon des berühmten Percussion-Synthesizers von Pearl wird der Syncussion SY-1 zwei Stimmen für Disco-Toms, synthetische Snares und mehr bieten.

Behringer Synthesizer Syncussion
Behringer Syncussion

TD-3-MO-BK

Die schwarze Version der TD-3-MO wurde im Juli 2023 angekündigt, lässt bisher aber noch auf sich warten. Die TD-3-MO-BK soll das Sortiment der von der berühmten „Devil Fish“ inspirierten “Modded out”-Variante der TD-3 (hier bei Thomann*) um eine schwarze Version ergänzen.

Behringer TD-3-MO
Behringer TD-3-MO
Kundenbewertung:
(64)
Behringer TD-3-SR
Behringer TD-3-SR
Kundenbewertung:
(434)
TD-3-MO-BK
TD-3-MO-BK

Behringer UB-X Synthesizer

Als Klon des Oberheim OB-X aus dem Jahr 1979 wird der UB-X pro Stimme über zwei Oszillatoren und – hoffentlich – über ein standesgemäß cremiges Filter und einen massiven Unison-Sound verfügen. Am 1. Juni 2023 gab Behringer bekannt, dass der erste Prototyp gerade zusammengebaut werde. Mit den ersten echten Fotos des UB-X versüßte Behringer den Fans im Januar 2024 die Wartezeit.

UB-X
Behringer UB-X

Behringer UB-Xa Synthesizer

Nicht zu verwechseln mit dem UB-X (siehe oben) ist der bereits erhältliche UB-Xa (hier bei Thomann*) – der standesgemäß in Nadelstreifen gekleidete Nachbau des Oberheim OB-Xa. Auf kaum einen Behringer Synthesizer warteten die Fans sehnsüchtiger; jetzt kann man ihn kaufen.

Behringer UB-Xa
Behringer UB-Xa
Kundenbewertung:
(15)
UB-Xa
Behringer UB-Xa
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

UB-Xa D

Mit dem UB-Xa D soll eine Desktop-Variante des UB-Xa (siehe oben) folgen. Angeblich war die schon im Mai 2022 bereit für die ersten Tests, sodass es eigentlich nicht mehr lange dauern dürfte.

UBXa Desktop
Behringer UB-Xa Desktop

UB-Xa Mini

Der UB-Xa Mini ist die Lösung für alle, die sich etwas Oberheim-Sound zum Schnäppchenpreis holen möchten. Mit drei Stimmen im kompakten Mini-Format mit Touch-Tastatur soll der UB-Xa Mini nur 99 Dollar kosten. Ende Januar 2024 liefen laut Behringer die Beta-Tests und der Synthesizer sollte „bald“ ausgeliefert werden.

UB-Xa Mini Synthesizer
Behringer UB-Xa Mini

UB-1 Micro

Und auch im Micro-Format gibt es Oberheim bei Behringer. Anders als der UB-Xa Mini basiert der UB-1 Micro aber nicht auf dem OB-Xa, sondern auf dem Oberheim Matrix-6/1000. Laut Behringers Marketing-Team ist er „ein Monster-Synth im Kleinformat.“

UB-1
Behringer UB-1

VCS3

Der Behringer VCS3 befindet sich immer noch in der Entwicklung; vor Kurzem sprach der Hersteller von Verbesserungen des Patch-Felds und „umfangreichen Lebensdauer-Tests“. Der VCS3 ist ein Klon des berühmten EMS VCS3 aus dem Jahr 1969 – einer der ersten tragbaren Synthesizer der Geschichte. Noch nennt der Hersteller kein Erscheinungsdatum, es scheint aber näher zu rücken.

VCS3
Behringer VCS3

VS-80

Ursprünglich war Behringers schon vor langer Zeit angekündigter Klon des Yamaha CS80 unter dem Namen DS-80 bekannt. Zu Ehren von Vangelis wurde er in VS-80 umbenannt. Zuletzt hörten wir im Dezember 2023 von dem Synthesizer; damals versuchte das Entwickler-Team sich gerade zwischen der Original-Bedienoberfläche und einer „sehr coolen Modulationsmatrix“ zu entscheiden. Das dürfte also noch etwas dauern.

Behringer DS-80
Behringer VS-80

Wave: Wavetable Synthesizer von Behringer

Behringers Nachbau des PPG Wave, ebenfalls Wave genannt, befand sich schon im Mai 2022 angeblich in der letzten Phase der Entwicklung. Man darf also darauf hoffen, dass der erste Wavetable-Synthesizer von Behringer demnächst fertig sein wird.

Behringer Wave
Behringer Wave

2-XM

Der 2-XM präsentiert sich im bewährten Desktop-/Eurorack-Gehäuse und ist ein Klon des Oberheim Two Voice, der zwei SEM-Module zu einem Synthesizer verband. Auch der 2-XM dürfte wegen der Entspannung auf dem Halbleitermarkt inzwischen kurz vor der Produktion stehen.

2-XM
Behringer 2-XM

Teaser, Designstudien und andere „inoffizielle“ Behringer Synthesizer

Für diesen Artikel haben wir uns auf Behringer Synthesizer beschränkt, deren Umsetzung und Produktion der Hersteller unmissverständlich angekündigt hat. Bekanntlich wirft Behringer aber auch gern mal unverbindliche Ideen und Designstudien in die Runde, die dieses Kriterium bisher nicht erfüllen. Hier kommen sie in alphabetischer Reihenfolge:

Mehr Informationen zum Thema Behringer Synthesizer

Bildquellen:
  • AKS Mini: Behringer
  • CZ-1 Mini: Behringer
  • CZ-1 Mini: Behringer
  • Enigma: Behringer
  • Hiro Tribe Soul: Behringer
  • Behringer JT-4000 Micro: Thomann
  • Behringer JT-16: Behringer
  • Behringer Kobol: Behringer
  • Behringer Kobol: Behringer
  • Behringer LM Drum: Behringer
  • Behringer Model D Soul: Behringer
  • Behringer Model 15: Behringer
  • Behringer MS-1 MKII: Behringer
  • Behringer MS-5: Behringer
  • Behringer Polyeight: Behringer
  • Behringer Neptune-80: Behringer
  • Behringer Pro VS Mini: Behringer
  • Behringer Pro-16: Behringer
  • Behringer Proton: Behringer
  • Behringer RD-78: Behringer
  • Behringer Saturn Soul: Behringer
  • Behringer Spice: Behringer
  • Behringer Syncussion: Behringer
  • TD-3-MO-BK: Behringer
  • Behringer UB-X: Behringer
  • Behringer UB-Xa: Behringer
  • Behringer UB-Xa Desktop: Behringer
  • Behringer UB-Xa Mini: Behringer
  • Behringer UB-1: Behringer
  • Behringer VCS3: Behringer
  • Behringer VS-80: Behringer
  • Behringer Wave: Behringer
  • Behringer 2-XM: Behringer
ANZEIGE

Kommentare sind geschlossen.