von Moogulator | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Behringer 2-XM

Behringer 2-XM  ·  Quelle: Behringer

Behringer SEM

Behringer SEM  ·  Quelle: Behringer

Behringer Double Sem

Behringer Double Sem  ·  Quelle: Behringer

ANZEIGE

Jetzt ist Behringer wieder beim Oberheim Two Voice angekommen. Die Platine zeigt das Doppelgespann mit legendärem Sound aus zwei Oberheim SEM-Modulen im Oktober 2020. Nun zeigen sie das fertige Gerät. Im Handel ist natürlich keines der letztgezeigten Geräte aktuell – aber man schrieb „das war noch lang nicht alles“ – denn in mehreren Ländern arbeitet man an verschiedenen Projekten. 

ANZEIGE
ANZEIGE

Two Voice Circus

Sehr beliebt und im Original sehr gern genommen, aber leider nie günstig waren die Oberheim-SEM-Module. Sie bilden als Two Voice, Four Voice oder sogar als Eight Voice einen Synthesizer mit Tastatur und einer Ansteuerungselektronik, die es ermöglicht, diese vollständigen Stimmen jeweils nacheinander zu spielen und die Stimmen leicht oder auch total anders klingen zu lassen. Es gab für das Original auch einen „Programmer“, der die wichtigsten Parameter vorgab, um in allen Modulen übernommen zu werden. Und einige hatten auch den berühmten Mini-Sequencer an Bord. Bei Behringer wird das anders sein…

Format

Bei Behringer handelt es sich um die beiden SEM-Stimmen des Two Voice und das ohne den Sequencer oder Programmer und auch ohne Tastatur. Der Programmer wäre erst bei 4 oder 8 Stimmen bzw. SEM-Modulen „sinnvoll“. Die Platine ist kompakt genug und könnte durchaus in das typische Behringer-Gehäuse passen. Sogar die Eurorack-Form könnte gewahrt bleiben, welche Behringer bei Desktops gern versucht einzuhalten. Damit wäre es auch in die Welt der Modular-Nutzer integrierbar.

Modularisierter Two Voice

S.E.M. steht übrigens für Synthesizer Expander Module. Tom Oberheim hat seinerzeit die Module nicht modularisiert, sah sie eher als eine Gesamtheit und Ergänzung zu anderen Synthesizern. Er hat erst danach die Ansteuerung mit Tastatur Mitte der siebziger Jahre als eigenen Synthesizer „angebaut“. Später und unter seinem vollen Namen „Tom Oberheim“ gab es die modularisierte Variante, die bei Behringer offensichtlich ähnlich des Neutron angeboten wird. Das wird damit für alle Modularisten und Analogisten interessant.

Weitere Information

Der Preis für den 2-XM und wann dieser in die Produktion geht, ist wie immer nicht bekannt. Aber der Two Voice wird angesichts des niedrigen ARP 2600 Clones und anderer Angebote wohl um bzw. deutlich unter 500 Euro liegen. Die finalen Preise reichen wir nach, sobald Behringer diese bekannt gibt. Das kann länger dauern, auch die Produktion und genauen Zeiträume sind in diesen Tagen noch schwerer zu erraten. Aktuell besteht die Kommunikation aus Bildern von Behringers Facebook-Account.

Behringer 2-XM

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Behringer 2-XM SEM Synthesizer Expander Module: jetzt neue Bilder vom Two Voice!”

    Ted sagt:
    0

    Ich frage mich, was bei den ganzen Behringer-Synths die Patchfelder sollen. Wer will denn Kabelsalat auf seinem Synth? Bei Modularsystemen lässt es sich kaum vermeiden, obwohl das auch anders möglich wäre. Aber bei einem solchen Synth wären Dreh- oder Schiebeschalter übersichtlicher, platzsparender und billiger.

    Marco sagt:
    0

    Diese kleinen Drehregler sind doch nicht deren Ernst? War aber wohl auch so übel beim Original. Ansonsten endlich wieder mal was ordentliches nach so vielen Toy Synthesizer Ankündigungen. Klanglich sicherlich ein echter Leckerbissen!

      Ed Marton sagt:
      0

      Ja, die sind beim Original nur ein winziges Stück größer. Aber die Frage bleibt natürlich warum auch schon damals unzureichende Ergonomie mit geklont werden muss. Das ist genauso unsinnig wie die Simulation von 2×16 Matrix Displays bei VSTi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.