von Julian Schmauch | Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
40 Jahre Windows - Vom Nischen-OS zum größten Betiebssystem

40 Jahre Windows - Vom Nischen-OS zum größten Betiebssystem  ·  Quelle: Microsoft

ANZEIGE

Wir feiern 40 Jahre Windows – von den ersten Anfängen zu dem spektakulären Launch von Windows 95 über die Dominanz von Windows XP hin zu Windows 11 heute. Denn das Betriebssystem von Microsoft ist noch immer das am weitesten verbreitete auf der Welt. Was hat die Entwicklung von Windows für die Welt der elektronischen Musikproduktion bedeutet? Wo geht es hin?

ANZEIGE

40 Jahre Windows – die Anfänge mit Windows 1.0, 3 und 3.11

 

40 Jahre Windows - Windows 1.0!

40 Jahre Windows – Windows 1.0! · Quelle: Microsoft

Im November 1983 kündigte Microsoft die erste Version seines Betriebssystems an – damit feiern wir 40 Jahre Windows! Es sollte noch einmal zwei Jahre dauern bis zum 20. November 1985, bis die finale Version von Windows 1.0 auf den Markt kam. Hierbei handelte es sich um die erste grafische Umgebung von Microsoft, die auf dem bisherigen Betriebssystem MS-DOS aufsetze.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die ersten Systemvoraussetzungen waren ein 8088er Prozessor und 256 Kilobyte RAM. Aber am Anfang konnte von Dominanz in der Welt von Atari, Commodore, IBM und Co. bei Windows keine Rede sein. Langsam wuchs aber die Verbreitung des Betriebssystems. Allerdings war der Fokus von Microsoft bis dahin vor allem auf der Entwicklung von Features und Workflows für Unternehmenssoftware. Das sollte sich grundlegend ändern.

ANZEIGE

Windows 95 – X: Die Dominanzjahre

Die Kachelei von Windows 8

Die Kachelei von Windows 8 · Quelle: Microsoft · Quelle: Microsoft

Wer es miterlebt hat, wird sich erinnern, welch große Bedeutung der Release von Windows 95 für die Nutzung von Computern in den Neunzigern hatte. Denn hier war auf einmal eine grafische Oberfläche, die die Nutzung von Rechnern auch für das Massenpublikum zugänglich machte.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Auch die Arbeit mit WAV- und MIDI-Files wurde mit Windows 95 deutlich verbessert – ein großer Sprung für die Musikproduktion! Apple spielte in den Neunzigern, vor allem was Software betrifft, nur eine absolute Nebenrolle. Und Microsoft baute seine Dominanz mit Windows 98, Windows 98SE, Windows ME, Windows 2000 und Windows XP sogar noch aus! Hört euch mal an, wie sich in 40 Jahren Windows die Start-Sounds verändert haben!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

40 Jahre Windows – Vista, 7, 8 und 10

Im Laufe der Jahre begann sich ein Muster herauszukristallisieren, das, so behaupten es nicht wenige, bis heute angehalten hat. Denn fängt man bei Windows 95 an, geht konsequent mit jedem Release weiter und schaut sich an, wie gut Versionen jeweils aufgenommen wurde, dann wechselt es sich immer zwischen gut und schlecht ab. Und die älteren unter uns werden sich noch mit Schauern an das Debakel Windows Vista erinnern.

Die Kachelei von Windows 8

Die Kachelei von Windows 8 · Quelle: Microsoft · Quelle: Microsoft

Aber bei zehn Releases seit Windows 95 bis heute Windows 11 kann auch nicht immer alles gut laufen. Dafür gab es mit Windows 7 und Windows 10 Versionen mit weit weniger Problemen – auch in der Welt der Musikproduktion. Dazu ist Microsoft weit früher auf den Touchscreen-Zug als Apple aufgesprungen. Wohl auch, weil man bei Smartphones früh den Anschluss verpasste. Auch das ist in 40 Jahren Windows passiert!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Und die Dominanz von Windows als Betriebssystem weltweit hält an. Wohl wird sie in kreativen Bereichen wie der Musik nicht ansatzweise so hoch sein, wie bei Heimanwendern, Bürojobs oder der Wissenschaft (neben Linux). Aber auch in unserem Metier kann man ziemlich sicher davon ausgehen, dass die meisten User im Windows-Land mit ihren Laptops unterwegs sind.

Windows 11, (vielleicht) 12 und überall KI

Seit dem Release von Windows 11 ist von kaum etwas anderem die Rede als KI. Und Microsoft ist früh auf den Zug aufgesprungen, in dem man eine strategische Partnerschaft mit OpenAI einging. Der Hersteller von ChatGPT machte es möglich, dass Microsoft zum einen mit Copilot einen KI-Assistenten in Windows 11 integrieren konnte – vor Apple!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Zum anderen hat man die zugrundeliegende Plattform GPT-4 auch in seine eigene Suchmaschine Bing integriert. Und wir können davon ausgehen, dass es in Zukunft wohl noch mehr KI-Integration geben wird – wer hätte das gedacht nach 40 Jahren Windows! Denn Gerüchten zufolge, soll anders als Microsoft beim Release von Windows 11 behauptete, außerdem wohl eine nächste Version, Windows 12 gar nicht mehr so weit weg sein.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

40 Jahre Windows und die Musikproduktion

Von DirectX über VST hin zu ASIO gibt es eine ganze Reihe an Technologien und Faktoren, mit denen man sich in der elektronischen Musikproduktion bei Windows herumschlagen muss und musste. Wo sich Apple-User in den letzten 15 Jahren bereits zwei Mal mit einem CPU-Plattform-Wechsel und damit verbunden jeder Menge ad acta gelegter Plugins und Treiber herumärgern mussten, war es in der Windows-Welt auch nicht immer einfach.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Von automatischen Windows-Updates mitten im Speichervorgang über sehr absturzfreudige Windows-Versionen hin zu weit weniger ausgereiften hauseigenen Backup-Lösungen ist man auch in der MS-Welt nicht vor Frustration gefeit. Aber nach 40 Jahren Windows können wir trotzdem mit einem lachenden und einem weinenden Auge sagen: Happy Birthday, altes Haus! Auf die nächsten 40 Jahre!

Infos über Betriebssysteme und den Hersteller

ANZEIGE

Kommentare sind geschlossen.