Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Microsoft Windows 11

Die neue Oberfläche von Windows 11  ·  Quelle: Brad Sams, YouTube

ANZEIGE

Die Gerüchteküche brodelt, der Windows-Event am 24. Juni rückt näher – jetzt sind die ersten Bilder geleakt! Windows 11 bringt eine überarbeitete Oberfläche, gerundete Ecken bei allen Fenstern und ein Startmenü, das unten in der Mitte sitzt! Nachdem gestern bereits Screenshots von Windows 11 auf Baidu, einer der größten chinesischen Suchmaschinen, auftauchten, sind heute Bilder auf mehreren YouTube-Kanälen und auf News-Seiten aufgetaucht. Dazu sind neue Desktop-Hintergründe zu sehen und Widgets scheinen wieder zu kommen. Auf welche Neuerungen im Audiobereich hofft ihr besonders?

ANZEIGE
ANZEIGE

Neuer Look von Microsoft Windows 11

Das altehrwürdige Startmenü sitzt nun in der Mitte der Startleiste. Außerdem ist es kein Menü mehr, sondern ein separat aufklappendes Fenster. Berichten zufolge könnt ihr mit  einem Registry-Hack aber auch das alte Windows-10-Startmenü zurückholen. Dazu gibt es nun, wie bei macOS, iOS und Android bereits seit einiger Zeit vorhanden, einen Dark Mode – so könnt ihr länger produzieren, bevor die Augen müde werden. Die nun aufgetauchten Bilder einer ersten Version für Entwickler von Windows 11 zeigen einen ähnlichen Look, wie die Leaks zum abgesagten Windows 10X.

Neben abgerundeten Ecken bei allen Fenstern scheint es auch eine neue Einrast-Funktion für Fenster zu geben. Auf den Bildern des Journalisten Tom Warren von The Verge ist zu sehen, wie ein Explorer-Fenster auf Knopfdruck in eine Bildschirmecke springt und sich mehrere Fenster automatisch anordnen. Das ist eine sehr praktische Funktion, wenn man mit vielen Fernstern arbeitet und diese auf einem Bildschirm platzsparend arrangieren will. Außerdem hat Windows 11 neue Desktop-Hintergründe im Gepäck. Bisher sind 18 aufgetaucht. Jeweils passend zum Light Mode oder Dark Mode hat Microsoft im Vergleich zu Windows 10 hier sehr viel kräftigere Farben und Bilder ausgewählt.

Was noch neu ist und was bleibt in Windows 11

Windows 11 Widgets

Viele Infos mit einem Klick!

Wer genauer hinsieht, wird neben den bekannten Symbolen für Startmenü, Suche und Explorer auch ein unbekanntes Symbol entdecken. Dahinter verbergen sich die Widgets. Das sind kleine Info-Fenster, die Wetter, Kurznachrichten, CPU-Temperatur oder Aktienkurse einblenden. Außerdem gibt wird es einen neuen Startsound geben – kleine Änderung, die uns dann aber jeden Tag begleitet! Weiterhin soll Windows 11 stärker auf Tablet-Nutzung mit Touchscreen und Sprachbefehle optimiert werden. Auch die Verbindung zu Microsofts Gaming-Konsole XBOX One ist stärker ins System implementiert. Die neue Xbox App erlaubt direkten Zugriff auf Spiele und die Messaging-Funktionen. Das sind gute Nachrichten für Streamer!

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die groß angekündigte Überarbeitung des App Store ist auf den Bildern nicht zu sehen. Hier erstrahlt die App immer noch im alten Look ohne das erweiterte Angebot an Software. Wer sich an den Kachel-Look im von Windows 8 gewöhnt hat, darf übrigens aufatmen. Der kommt auf Wunsch ins Startmenü zurück. Viele andere Neuerungen scheinen in dieser frühen Entwicklerversion von Windows 11 noch nicht eingearbeitet zu sein. Einige Systemprogramme fehlen noch gänzlich. Was Entwicklungen wie 3D Audio oder Dolby Atmos betrifft, wo die Konkurrenz gerade nach vorn geprescht ist, gibt es bisher keine Ankündigungen von Microsoft. Wir sind gespannt auf den 24. Juni!

Mehr Infos zu Microsoft Windows 11

Videos zum neuen OS

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

5 Antworten zu “Leak: Microsoft Windows 11 mit neuer Oberfläche und neuem Startmenü”

  1. Windows Insider sagt:

    Windows 10 hat doch schon ewig Darkmode, ich würde ehr sagen die anderen haben es von windows und nicht umgekehrt???
    Auch das Windows Mobile hatte schon Dark Mode, oder um genau zu sein ging es damals damit sogar los das darkmode für viele zum standard wurde.
    Genau wie Windows vor OSX auch schon ARM unterstützung hatte, wieso ich das schreibe? Viele Apple User kennen sich halt leider scheinbar kaum bis gar nicht aus. Grüße vom Windows Insider

  2. Windows Insider sagt:

    Ach und Windows 10 hat schon „3D“ Spatial Audio über Kopfhörer verbaut, und mit 1 klick ist im windows store auch die Dolby Atmos Lizenz inklusive(für geld), also die anderen auch hier wieder ehr wir schließen auf windows auf… sollte erwähnt werden weil viele denken das apple immer alles erfindet, ne die machen es oft nur nach, ändern 1-2 details ab und geben es als was ganz neues tolles aus :D
    Beste 3D Audio hat aktuell übrigens VR-Chat, und das THX System in Razer Kopfhörer klingt auch gut.

  3. Thomas Martin sagt:

    Ich weiss, dass wir noch in der „Trailer vorm Hauptfilm“ Phase des Release sind, aber „hui, gerundete Ecken und hört mal hier, das hier ist der Startsound“?
    Seriously? 😏🙄

  4. Harald Pliessnig sagt:

    na, vielleicht kann man dann ja irgendwann mal 2 oder 3 audio interfaces gemeinsam nutzen ohne diese asio4all-krücke. wär sehr praktisch, wenn man zb mehr als ein expert sleepers interface hat ;)

    und ein bisserl internes MIDI-routing wär auch ganz praktisch ….

  5. Green Dino sagt:

    Die Windows 7 und 10 Start Sounds kenn ich gar nicht… Bei XP bin ich nicht sicher. Die Windows Sounds deaktiviert man doch meistens als allererstes, oder?^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.