Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware Sonntag: OS-251, Blocks und DLYM 2.0

Freeware Sonntag: OS-251, Blocks und DLYM 2.0  ·  Quelle: Gearnews, Marcus

Dieser Freeware Sonntag hat es mal wieder in sich. Denn ihr bekommt frei Haus die geballte Ladung an fetten, warmen Sounds. Dazu werden sich auch die Sounddesigner unter euch freuen. Denn mit dabei sind der Juno-esque Synthesizer OS-251, der modulare Synth Blocks und der Delay Modulator DLYM 2.0.

ANZEIGE
ANZEIGE

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Freeware Plug-ins seid, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

Onsen Audio OS-251

Am heutigen Freeware Sonntag gibt es mit OS-251 von Onsen Audio einen Juno-basierten subtraktiven Synthesizer mit einem einfachen, aber sehr mächtigen digitalen DSP-Algorithmus. Auch das GUI ist eher einfach gehalten, was aber nicht die Effektivität stört. Erzeugt werden dicke fette und warme Lo-fi Sounds. Der Oszillator enthält eine „alias Noise“, die von klassischen Samplern (E-mu SP-12) bekannt sind und für dieses „Lo-fi“-Gefühl sorgen. Mit einer Polyphonie von bis zu zehn Stimmen, drei Oszillatoren zuzüglich Suboszillator und Rauschgenerator, einem Hüllkurvengenerator, LFO, Hochpassfilter, Chorus und eine Tonhöhensektion, könnt ihr aus dem Software-Synthesizer sehr einfach und intuitiv interessante Sounds zaubern.

Das Plug-in läuft auf Windows, Linux und macOS als VST3 und AU in 64 Bit.

Hier geht’s zum Download

Soonth Blocks

Blocks von den Machern Soonth ist wie ein Lego-Baukastensystem für Sounddesigner und Klangbastler. Hiermit könnt ihr euren eigenen Klangerzeuger durch Drag-and-drop von kleinen Blöcken modular zusammenstellen. Diese Module werden von oben nach unten automatisch verbunden. Verschiedene Oszillatoren, Filter, Effekte, Modulatoren (LFO) und mehr lassen sich auf der minimal gestalteten Oberfläche platzieren. Das war aber noch nicht alles. Denn durch diese Module können sogar untereinander interagieren. Die Modulationen lassen sich an der Seite durch Schieberegler einstellen. Ausgangsseitig könnt ihr die Tonhöhe, das Tuning, Stacking, Stereobreite, Lautstärke und Panorama regulieren.

Das Plug-in läuft auf macOS und Windows standalone als VST und AU.

Hier geht’s zum Download

Imaginando DLYM 2.0

DLYM ist der kostenlose „Delay Modulator“ aus dem Hause Imaginando. Das Plug-in dient zur Erstellung von Phaser-, Chorus- oder Flanger-Effekten mit kurzen Verzögerungen. Der Effekt, den man aus dem bekannten DRC Synthesizer desselben Herstellers kennen sollte und wurde schon damals zur 1.0 mit neuen Funktionen erweitert. Jetzt hat der portugiesische Entwickler das kostenfreie Tool nochmals zur Brust genommen und liefert eine grafisch überholte Version 2.0 mit modernerem Look. Die Features sind jedoch gleich geblieben. Trotzdem ein sehr lohnenswertes Angebot zum Freeware Sonntag!

Das Plug-in läuft auf macOS 10.13 oder höher, Windows 10 oder höher und iOS/iPadOS 12 oder höher als AAX, VST, AU und AUv3. Auf iDevices könnt ihr den Effekt auch standalone betreiben. Eine Anleitung findet ihr ebenso auf der Website.

Hier geht’s zum Download

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks …

findet ihr hier.

Video zur Freeware

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Audiobeispiele zur Freeware

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.