von Dirk Behrens | 4,3 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 8 Minuten
Kaufberater: Plugin-Emulationen des 1176 Kompressors

Kaufberater: Plugin-Emulationen des 1176 Kompressors  ·  Quelle: Arturia

ANZEIGE

Der 1176 ist wahrscheinlich der berühmteste Kompressor  und Limiter der Welt. Durch superschnelle Attack-Zeiten und dem berühmten All-Buttons-in-Modus, bei dem alle vier Ratio-Buttons gedrückt werden, wurde die Hardware zur Legende. Das Original wird sogar dafür geschätzt, Signalen beim Durchlaufen ohne jegliche Kompression etwas mehr Charakter zu verleihen. So ein Klassiker wird natürlich in all seinen Revisionen oft kopiert, sowohl als Hardware und rein virtuell als Plugin. Die interessantesten Software-Emulationen findest du in dieser Liste. Damit kannst du deine Audiospuren amtlich komprimieren oder mit einem analog klingenden Sound veredeln. Einige der hier vorgestellten Plugins erweitern sogar die Möglichkeiten der Hardware. Und auch wenn dies ein Kaufberater ist, gibt es zum Abschluss noch eine kostenlose Empfehlung.

ANZEIGE
ANZEIGE

Universal Audio 1176 Classic Limiter Collection

Den Anfang machen gleich drei Emulationen der bekanntesten 1176-Designs von Universal Audio höchstpersönlich. Blackface, Blue Stripe und das LN-Modell sind hier versammelt und jedes Element der analogen Schaltungen genau als Software nachgebildet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Besonders wichtig ist dabei natürlich die harmonische Verzerrung der Originale. Die Attack-Zeiten gehen von 20 bis 800 ms, den berühmten All-Buttons-in-Modus gibt es selbstverständlich auch. Die No-Ratio-Einstellung verpasst den Signalen den typischen 1176-Sound, ohne dabei zu komprimieren. Viele Presets von berühmten Mix-Engineers runden das Gesamtpaket ab, die DSP-unterstützte Hardware des Herstellers war eine ganze Zeit Voraussetzung, mit Spark sind die Plugins demnächst aber auch alle nativ verfügbar. Weitere Infos bei Universal Audio.

Waves Audio CLA-76

Es überrascht dich bestimmt nicht, dass auch Waves ein Plugin von diesem Kompressor/Limiter im Produktkatalog hat. Mit den „Blackey“- und „Bluey“-Buttons wechselst du zwischen den zwei Revisionen, bei denen du sogar den Kompressor ausschalten kannst, um Signalen eine „analoge“ Färbung zu verpassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die virtuelle Nachbildung geht so weit, dass du das Hum-Geräusch der Hardware in 50 Hz oder 60 Hz hinzufügen kannst. Für die Ratio bekommst du den „All-in“-Knopf. Waves CLA-76 bekommst du auch bei Thomann.*

Waves CLA-76 Compressor / Limiter Download

Waves CLA-76 Compressor / Limiter Download

Kundenbewertung:
(38)

IK Multimedia Black 76 Limiting Amplifier

IK Multimedia lässt es sich ebenfalls nicht nehmen und bietet eine Emulation des 1176 an. In diesem Fall konzentriert sich der Hersteller ausschließlich auf die Revision E („Blackface“). Dass jeder Entwickler eine eigene Note einbringen will, zeigt sich hier bei den Features für M/S-Processing oder Stereo-Link.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Plugin unterstützt Samplerates bis 192 kHz und kommt natürlich in den gewohnten Plugin-Formaten. Und selbstverständlich entdeckst du auch hier den All-Button bei Ratio. Weitere Infos findest du bei IK Multimedia.

Slate FG-116 Blue Series

Slate verpackt gleich drei Versionen und insgesamt vier wählbare Schaltkreis-Emulationen in der FG-116 Blue Series. Zwei Module widmen sich mit mit zwei Versionen der „rev A“ FET-Kompressoren einem Vintage-Sound. Der FG-116 Blue Fet Modern Compressor lockt hingegen mit zwei Emulationen eines modernen FET-Kompressors, der sich auch für die Bearbeitung von ganzen Mixes eignen soll.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

All-Buttons-in geht bei allen drei Emulationen klar, ein feines Extra ist der Mix-Knob. Damit lassen sich schnell Signale parallel komprimieren – sehr gut zum Andicken von einzelnen Audiospuren oder Bussen geeignet. Ein Hochpassfilter sorgt dafür, dass tiefe Frequenzen nicht die Kompression beeinflussen. Slate Digital FG-116 Blue Series bekommst du auch bei Thomann*.

Slate Digital FG-116 Blue FET Compressors Download

Slate Digital FG-116 Blue FET Compressors Download

Arturia Comp FET-76

Arturia verfolgt mit dem Comp FET-76 einen sehr interessanten Ansatz. Denn dieses Plug-in emuliert nicht einfach nur einen 1176, sondern fügt ein paar zusätzliche Features hinzu. Damit erweitert der Hersteller die Möglichkeiten auf sehr spannende Weise. Die TAE-Technologie von Arturia kümmert sich um die Simulation der analogen Eigenschaften von Übertrager, Transistor und FET.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neben dem All-in ist der Link für In- und Output ein schönes Feature, denn so bekommst du eine automatische Regulierung der Lautstärke spendiert. Der Mix-Regler ermöglicht Parallelkompression – auch sehr schön! Aber das ist noch lange nicht alles, denn das Plug-in unterstützt Sidechaining inklusive einem Equalizer, Hoch- und Tiefpassfilter sowie das Time Warp genannte Feature. Das ermöglicht eine „Lookahead“-Funktion oder eine Verzögerung für den Sidechain-Kanal. Weitere Infos findest du bei Arturia.

Pulsar Audio Smasher und 1178

Was den Pulsar Smasher von allen anderen hier vorgestellten Plugins unterscheidet, ist die Ratio. Denn die lässt sich hier gar nicht in den gewohnten Schritten 4, 8, 12 und 20 wählen. Stattdessen sind hier alle von vornherein aktiviert – der bei der Hardware beliebte „All-in-Trick“ (auch als „British Mode“ bekannt) ist hier also die Voreinstellung.

Zusätzlich haben die Entwickler von Pulsar Audio eine „Modifikation“ vorgenommen, bei der die Transienten mehr Betonung bekommen. Wie der Produktname es also andeutet, geht es hier direkt um den knalligen, verzerrten Sound, den du aber immerhin mit dem Mix-Regler zügeln kannst. Ein schnelles Werkzeug für Parallelkompression und deftige Klangfärbung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn du es doch ein bisschen klassischer bevorzugst, trotzdem aber mehr Möglichkeiten als beim Original suchst, dann könnte der 1178 etwas für dich sein. Der Sound und die Features orientieren sich zunächst voll am Original, du kannst also auch ein bisschen filigraner mit dem Plugin arbeiten.

Dazu kommen aber Extras wie ein Sidechain-EQ, Sidechaining, vier unterschiedliche Typen für Sättigung, Optionen für Look-ahead und Look-behind, Mid-Side-Processing sowie ein digitales Metering-System. Sozusagen ein 1176 auf Steroiden!

Pulsar Audio Smasher bekommst du auch bei Thomann*, ebeso 1178 (hier bei Thomann*).

Pulsar Audio Smasher Download

Pulsar Audio Smasher Download

Kundenbewertung:
(1)
Pulsar Audio 1178 Download

Pulsar Audio 1178 Download

Kundenbewertung:
(3)

Softube FET-Compressor

Auch Softube verfolgt einen sehr individuellen Ansatz bei dem FET-Compressor. Der ist vom Original 1176 inspiriert, verfügt aber ähnlich wie bei dem Plugin von Arturia über eine Vielzahl von zusätzlichen Funktionen. Mit Parallel Inject blendest du beispielsweise zwischen komprimiertem und trockenem Signal, Parallelkompression ahoi!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Außerdem findest du eine Sidechain-Option inklusive Low- und High-Cut sowie Lookahead mit bis zu einer Millisekunde. Der Regler für die Ratio ist ungewöhnlich, denn du kannst neben den festen Werten auch fließend zwischen diesen justieren – All-in beherrscht der FET-Compressor ebenfalls. Und auch einer Stereo-Bearbeitung steht nichts im Wege. Softube FET Compressor bekommst du auch bei Plugin Boutique*.

Native Instruments VC76

Relativ überschaubare Features stecken in dem VC76, den Native Instruments in Kooperation mit Softube entwickelt hat. Neben den üblichen Einstellungen bietet das Plugin einen einfachen Sidechain-Eingang, einen Mix-Regler für Parallelbearbeitung und die obligatorische All-in-Auswahl für Ratio.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als kleines Extra gibt es die Möglichkeit, die Ratio auf den Wert „1“ zu stellen und damit durchlaufenden Signalen einen „Analog-Vibe“ zu verpassen. Die Attack-Zeiten gehen bis 50 Mikrosekunden herunter. Das Plugin ist nur noch in dem Vintage Compressors Bundle enthalten, das es hier bei Native Instruments gibt.

PSP FETpressor

Auch PSP geht mit dieser Emulation einen eigenen Weg. Klar, die wichtigsten Eigenschaften des 1176 sind natürlich vorhanden, die Ratio ist aber etwas anders organisiert als bei den Mitbewerben und außerdem gibt es hier exklusiv einen Regler für den Threshold – das ist für eine 1176-Emulation schon ungewöhnlich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einen Sidechain-Eingang hat PSP ebenfalls integriert, das dafür vorgesehene Hochpassfilter geht bis 1 kHz. Link-Funktionen findest du hier ebenso wie einen Mix-Regler. Sehr schön ist die Emulation der Ausgangsübertrager, mit der sich das Signal komplett ohne Kompression bearbeiten lässt. PSP FETpressor bei Thomann kaufen*.

PSP Audioware FETpressor Download

PSP Audioware FETpressor Download

Kundenbewertung:
(1)

Black Rooster Audio VLA-FET

Eine weitere Variante liefert Black Rooster Audio mit dem VLA-FET. Das Interface sieht bei dieser Emulation nicht gerade sehr schick aus, aber trotzdem ist das Plugin einen genauen Blick wert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

VLA-FET orientiert sich an dem LN Rev F Modell, mit Lundahl Übertrager und einer OpAmp-Eingangsstufe. Die Features sind ähnlich wie bei dem Original, zusätzlich gibt es aber einen praktischen Sidechain-Eingang. Der Hersteller hat bei der Entwicklung darauf geachtet, dass möglichst wenig Alisasing entsteht, Oversampling ändert sich dynamisch und versucht so, den Prozessor nicht dauerhaft zu beanspruchen. VLA-FET bekommst du bei Black Rooster Audio.

Kostenlos: Analog Obsession FETISH

Den Abschluss dieses Kaufberaters macht eine großzügig erweiterte Emulation, die du gar nicht kaufen musst — Fetish ist nämlich kostenlos! Analog Obsession ist für tolle Plugins bekannt, die Bezahlung erfolgt mittlerweile nur noch auf freiwillger Basis über Patreon.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch FETISH zeichnet sich durch Funktionen aus, die sich von der Vorlage abheben. Dazu gehören ein Hochpassfilter, Regler für Mid-Frequency, ein Mix-Regler für einfache Parallelbearbeitung oder die HF genannte Funktion, bei der die Höhen stärker komprimiert werden. Slam bietet für jede Ratio hartes Limiting an. Das Plugin sollte in keiner Sammlung fehlen! Weitere Infos findest du auf der Patreon-Website von Analog Obsession.

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Kaufberater: Plugin-Emulationen des 1176 Kompressors

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

4 Antworten zu “Kaufberater: Plugin-Emulationen des 1176 Kompressors”

    Jemand sagt:
    1

    Wie ?!?! Keine kostenlosen 1176er gelistet ?

    Thomas sagt:
    1

    Ich habe von fast allen die Demos ausprobiert und ich kann euch sagen, der beste 1176 Clone ist und bleibt der „Rocket“ von „Stillwell“. Keine Ahnung wie nahe er dem Original kommt, aber er macht den Sound fast schon ein wenig räumlicher und die NY Kompression auf eine Drumset klingt mit dem Rocket einfach geiler als mit allen andern, die ich bisher ausprobiert hab.

    Thomas sagt:
    0

    Die Stimme der Sängerin klingt schon im Video nach Roboter und Autotune, was man da noch am Compressor erkennen soll, ist mir ein Rätsel.

    Peter sagt:
    1

    Hi,
    ich weiß eure Mühen schon zu schätzen und ich bin auch sicher nicht das Zielpublikum des Artikels, aber fehlt hier nicht die Beratung in der Kaufberatung?
    Marktübersicht, ok, auch wenn nicht vollständig, aber das steht ja schon in der Einleitung, nur stelle ich mir vor, ich würde jetzt meine erste 1176 Emulation kaufen wollen, wäre ich nicht viel klüger, als nach einmal googeln. Eine Gewichtung, außer dem Preis, würde sicher ein paar Leuten helfen.
    Beste Grüße
    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.