Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Fender JAzzmaster 60th Anniversary Triple Jazzmaster 58 Jazzmaster abd Classic Jazzmaster

60 Jahre und keinen Tag gealtert  ·  Quelle: Fender

Die Jazzmaster wird 60. Jahre und Fender nimmt das wie gewohnt zum Anlass, besondere Modelle vorzustellen. Richtig, es sind schon einige Jahre seit der Erstvorstellung 1958 her. Die drei Offsets werden noch 2018 erhältlich sein.

Fender Jazzmaster 60th Anniversary

Ich gebe es ja zu, die Jazzmaster ist meine Lieblingsgitarre. Deswegen bin ich etwas überschwänglich, wenn es neue Modelle gibt. Die erste Offset aus dem Hause Fender sollte die Stratocaster als Premiumgitarre ablösen. So richtig geschafft hat sie es nicht. Dennoch hat sich der Sonderling in gewissen Bereichen (und nicht wirklich im namensgebenden Jazz) einen sicheren Platz erspielt. Und an Fender: Well done! Die sind echt schick.

Limited Edition 60thAnniversary ‘58 Jazzmaster 1

Limited Edition 60th Anniversary ’58 Jazzmaster

Das erste Modell ist natürlich eine Inkarnation des Klassikers nach 1958er Design. Two-Tone-Sunburst, goldbedampftes Aluminiumschlagbrett, „vintage voiced“ Jazzmaster Single Coils mit schwarzen Kappen, Tone Circuit und Palisandergriffbrett mit 7,25“ Radius auf einem Ahornhals im C-Profil.

Für 2299 USD soll es die Jazzmaster in 2TS mit Hardcase im Handel geben.

Limited Edition 60thAnniversary Triple Jazzmaster

Limited Edition 60th Anniversary Triple Jazzmaster

Daphne Blue und drei (!) Tim Shaw designed Filtertron-style Pickups, die über einen 5-Wege-Schalter im Strat-Stil geschaltet werden. Dazu ein Mini-Hebel statt dem üblichen Tone Circuit, der Hals- und Mittelhumbucker parallel schaltet. Der Hals hat eine Oval-C Form nach 1960er Vorbild mit 9,5“ Radius Griffbrett. 21 Narrow Tall Bünde sind nicht jedermanns Sache, aber mal was anderes. Der Erlebody ist übrigens mit Nitrolack überzogen und sollte so schöner altern.

Auch diese Jazzmaster kommt mit Hardcase und soll für 2299 USD im Handel verfügbar sein.

Limited Edition 60th Anniversary Classic Jazzmaster

Limited Edition 60th Classic Jazzmaster

Es handelt sich bei „ihr“ um eine Reproduktion der 1966er Jazzmaster, die es in Daphne Blue, Vintage Blonde oder Fiesta Red geben wird. Besonderheit ist der Hals mit Binding, Block Inlays und natürlich dem Matching Headstock.

Auch hier setzt Fender auf Nitrolack auf Erlebody, nutzt aber Classic 60s Jazzmaster Single Coils. Der C-Shape Hals mit 9,5“ Radius setzt auf Pau Ferro als Griffbrettholz und Narrow Tall Bünde.

Ab September sollen die Schmuckstücke (vermutlich MIM) für 1199,99 USD im Handel erhältlich sein. Also müsst ihr noch ein wenig Geduld mitbringen.

Mehr Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.