von claudius | 4,2 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten
Die besten Röhren Amps Verstärker

 ·  Quelle: EHX / Thomann / Gearnews

ANZEIGE

Bist du gerade auf der Suche nach einem Röhrenamp? Dann haben wir genau die richtigen Tipps für dich. Wir haben unsere besten Röhrenamps für E-Gitarre gesammelt. Mit dabei sind Combos und Topteile von Budget bis High End – allerdings ohne Mondpreis-Modelle.

ANZEIGE

Die besten Röhrenamps für E-Gitarre

Der Markt ist nicht gerade übersichtlich, was Verstärker bzw. Amps für E-Gitarren angeht. Von originalgetreuen Reissues, Kopien anderer Hersteller und Neuentwicklungen komme jährlich neue Modelle dazu. Und dann manchmal noch verschiedene Varianten. Daher ist es wahrlich nicht einfach, das passende Modell für die eigenen Anforderungen zu finden.

Da liegt auch das Problem: Es gibt nicht den besten Röhrenamp für E-Gitarre. Sondern vielmehr den besten Amp für dich und das Einsatzgebiet. Es gibt One-Trick-Ponys, die DEN einen Sound liefern, und es gibt Modelle, die sich für mehr Anwendungsgebiete eignen.

Röhrenverstärker haben (meist) den Vorteil, dass sie sich relativ leicht reparieren und mit einem Austausch von Röhren sogar recht simpel modifizieren lassen. Allerdings klingen Röhrenamps bauartbedingt erst so richtig gut, wenn die Endstufe entsprechend aufgedreht wird. Da könnte ein kleiner Amp sinnvoller sein, wenn man keine Häuserwände einreißen möchte. Allerdings kosten Röhrenamps auch ein paar Taler mehr als Amps mit einfacherer Bauweise bzw. günstigeren Bauteilen.

Die Reihenfolge ist zufällig gewählt.

Röhren Verstärker Amps Topteile

Friedman JJ-Junior Head

Der Friedman JJ-Junior ist ein Signature-Modell für Jerry Cantrell von Alice in Chains, einer der wohl bekanntesten Grunge-Bands. Neben 20 Watt Endstufenleistung über zwei EL84 bietet er getrennte Regler für Clean- und Dirty-Channel und zusätzliche Bright- und JBE-Modi (mehr Gain). Dazu kommen ein serieller und gebufferter FX-Loop und ein XLR-Out mit Speaker-Sim und internem Load für Noiseless-Recording.

Made in USA und die Marke Friedman haben aber ihren Preis: 1999 Euro*.

Friedman JJ-Junior Head

Friedman JJ-Junior Head

Kundenbewertung:
(11)

Orange Dual Terror Head

Der Orange Dual Terror ist der große Bruder vom Tiny Terror, einem Lunchbox-Amp im kleinen Metallgehäuse. Er bietet 30 Watt, zwei Kanäle ohne Schnickschnack und britisches Voicing. Außerdem lässt er sich auch nur mit halber Röhrenzahl und zusätzlich im Half-Mode nutzen, was die Leistung auf 15 bzw. 7 Watt drosselt.

Der Orange Dual Terror ist ein beliebter Verstärker seit Erscheinen, hat sich damit sicher den Platz in der Liste der besten Röhrenamps für E-Gitarre gesichert. Mit aktuell 849 Euro* ist er auch nicht all zu teuer.

ANZEIGE
Orange Dual Terror Head

Orange Dual Terror Head

Kundenbewertung:
(73)

Diezel VH2

Der Diezel VH2 (als halber VH4) mit seinen vier EL34 liefert saftige 100 Watt Entstufenleistung. Zwei identische Kanäle, zwei Master-Regler, ein serieller FX-Loop, die gewohnt gute Diezel-Bauweise und der tolle High-Gain-Sound sprechen bei Fans zünftiger Musikrichtungen mit viel Zerre für sich. Um den Amp zu spielen, musst du nicht einmal Van Halen mögen.

Mit momentan 1890 Euro* kein Schnäppchen. Aber ein Amp zum Altwerden.

Diezel VH2 EL34 Head

Diezel VH2 EL34 Head

Bisher keine Kundenbewertung verfügbar

Revv G20 Amp Head

Ein weiterer Verstärker im Lunchbox-Format ist der Revv G20 mit Clean und High-Gain (für Revv-Kenner: Violett) Kanälen. Er ist von 20 auf 4 Watt umschaltbar und bringt für den Direktanschluss ans Mischpult oder FOH virtuelle Boxen und Two Note Reactive Load mit. Außerdem ist er über MIDI ansteuerbar.

Revv baut die Verstärker in Kanada – deswegen und wegen der vielen Features liegt der Preis aktuell bei 1499 Euro*.

Revv G20 Amp Head

Revv G20 Amp Head

Kundenbewertung:
(13)

Röhren Verstärker Amps Combos

Fender 65 Twin Reverb

Der Twin Reverb ist einer der Klassiker von Fender. Der Fender 65 Twin Reverb ist dem Modell der 1960er nachempfunden, bringt 85 Watt an zwei 12″ Jensen C12K Speaker an den Start und wiegt nicht wenig – dafür sind die Tild Back Füße zum Ankippen des Combos schon fest verbaut. Dazu gibt es die klassischen Fender-Sounds dank 6L6-Röhren, einen eingebauten Vibrato und einen Fender-Reverb.

Aktuell kostet der Combo 2099 Euro*, ist aber auch ein Amp, den man eventuell nie ersetzen wird.

Fender 65 Twin Reverb

Fender 65 Twin Reverb

Kundenbewertung:
(33)

Fender Blues Junior IV

Weit günstiger wird es beim Fender Blues Junior IV aus der Hot Rod Serie. Der 1×12 Combo liefert 15 Watt über EL84-Röhren an einem Kanal, hat dafür neben den üblichen Reglern auch einen Fat-Schalter im Angebot, der den Sound mit mehr Bass und Gain würzt. Ein Reverb ist ebenso dabei.

Mit aktuell 744 Euro* bekommst du einen tollen Fender-Verstärker.

Fender Blues Junior IV

Fender Blues Junior IV

Kundenbewertung:
(65)

Harley Benton TUBE5 Celestion

Mit dem Tube5 Celestion hat Harley Benton einen interessanten Röhrencombo mit 5 Watt vorgestellt. Mittels Class-A-Schaltung kann die 6V6-Röhre von 5 auf 1 Watt gedrosselt werden und zerrt so früher, ohne einen Gehörsturz zu verursachen. Allein dafür hat er einen Platz in der Liste der besten Röhrenamps für E-Gitarre verdient. Der verbaute 8″ Celestion Super Speaker macht ihn zu einer runden Sache für leise Umgebungen, etwa das Schlafzimmer oder so auch immer du Gitarre spielen „darfst“. ;) Für die Bühne reicht er allerdings nicht.

Mit aktuell 149 Euro* ist es auch der günstigste Verstärker in dieser Reihe.

Harley Benton TUBE5 Celestion

Harley Benton TUBE5 Celestion

Kundenbewertung:
(177)

Vox AC15 C1

Der Vox AC15 C1 ist ein Klassiker der Rock-Geschichte und liefert 15 Watt über zwei EL84 Röhren an einen 12″ Celestion Greenback, dazu den legendären Top-Boost, Reverb und Tremolo. Und wenn der interne Lautsprecher einmal nicht reicht, dann können zwei externe Boxen angeschlossen werden.

Mit aktuell 749 Euro* kann man sicherlich wenig falsch machen, wenn man den Grundsound mag.

Vox AC15 C1

Vox AC15 C1

Kundenbewertung:
(285)

Dein Favorit

Haben wir deinen absoluten Traum-Röhrenamp in dieser Liste der besten Röhrenamps für E-Gitarre vergessen? Oder findest du unsere Auswahl an einer Stelle nicht gut? Lass uns ein Kommentar da.

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

* Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Röhren Verstärker Amps Topteile: Thomann
  • Röhren Verstärker Amps Combos: Thomann
Die besten Röhren Amps Verstärker

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

4 Antworten zu “Die besten Röhrenamps für E-Gitarre – Kaufberater”

    Christian sagt:
    2

    Hallo,
    ich hatte vor Jahren einen Laney Cup 12 bei Thomann im Angebot geschossen. Klar ist es nicht die edelste/teuerste Marke, aber der Sound ist für den Preis 1a. Mit den passenden Pedalen davor bzw dahinter (ja, ein Effekteinschleifweg ist verbaut) lässt der gute keine Wünsche offen. Und der Look ist obendrein auch nich klassisch sexy.
    Weihnachtliche Grüße
    Christian

    Marco sagt:
    0

    Es fehlen mir noch die Amps von Joyo, winzig und böse!

    Lui sagt:
    0

    Es gibt so viele amps mit röhren
    Ich würde mal Koch Studiotone aus Holland in den Ring werfen

    Gute Jahre hatte ich auch mit dem Ibanez TSH 15

    Und der preisleistung hammer
    Bugera V55 Infinium
    Und und und und :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert