von Julian Schmauch | 4,2 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
Kaufberater: Outboard-Gear - Studio-Hardware für Einsteiger

Kaufberater: Outboard-Gear - Studio-Hardware für Einsteiger  ·  Quelle: José Pinto, Unsplash // Gearnews

ANZEIGE

Steht ihr gerade erst am Anfang eurer Studiokarriere und wollt aus dem In-the-box-Workflow eurer DAW ausbrechen, kann Studio-Hardware für Einsteiger ein etwas einschüchterndes Thema sein. Aber in diesem Kaufberater für Studio-Hardware für Einsteiger schauen wir uns in verschiedenen Bereichen an, wie ihr dort Hardware zu eurem Setup hinzufügen könnt. Alles mit dem Ziel, das Thema Studio-Hardware für Musiker und Musikerinnen und für zukünftige Engineers zugänglicher zu machen. 

ANZEIGE
ANZEIGE

Im Original veröffentlicht auf Gearnews.com von Stefan Wyeth.

Studio-Hardware für Einsteiger: Womit anfangen?

Solltet ihr eine Erweiterung eures Home-Studios mit Hardware planen, gilt es einige Sachen zu beachten. So kann zum Beispiel Mobilität und Robustheit von neuer Hardware eine Rolle spielen, wenn man nicht nur zu Hause produziert. Schauen wir uns also ein paar Equipment-Bereiche und Lösungen an, die nicht gleich eine komplette Umstellung des Studios bedeuteten.

Spannungsstabilisatoren

Kaufberater: Outboard-Gear - Studio-Hardware für Einsteiger

Furman PL-8 CE

Ein Stück Hardware, das selbst in kleinen Projektstudios essenziell ist. Denn Spannungsstabilisatoren können die Lebenszeit der an sie angeschlossenen Hardware durch dauerhaft stabile Stromzufuhr erheblich verlängern. Und Netzstromaufbereiter wie der Furman PL-8 CE dienen hier als Verteiler und als Schutz für die Stromversorgung aller angeschlossenen Geräte. Auch bieten viele Stabilisatoren dieser Art einen sehr effektiven Überspannungsschutz. Ohne diesen kann es bei Überspannung bei angeschlossener Hardware zu schweren Defekten kommen.  Auch bei anderen Spannungsschwankungen bieten Netzstromaufbereiter wichtigen Schutz vor Schaden an der teuren Hardware.

 

 

Furman PL-8 CE

Furman PL-8 CE

Kundenbewertung:
(136)

Diese Hardware ist vielleicht schon da! Gitarreneffekte in der DAW nutzen

Schaut euch doch mal in eurem Studio um – bestimmt liegen ein paar Effektpedale rum. Viele dieser hochqualitativen Effekte können für weit mehr als Gitarren genutzt werden. So integriert ihr gleich die erste Hardware in euer DAW-Setup, ohne gleich ein ganzes Rack aufstellen zu müssen. Als erstes braucht es dafür einen Weg, wie ihr die Pedale in den Signalfluss einbindet. Denn Pedale geben für das direkte Anbinden nicht den passenden Pegel (+4 dB) aus, um als externe Effekte in eurer DAW genutzt werden zu können. Eine einfache Lösung ist ein Reamping-Device wie der Radial Engineering EXTC-Stereo. Mit diesem könnt ihr eurer gesamtes Pedalboard als Aux-Effekt an einem Mischpult oder als externen Insert nutzen.

Radial Engineering EXTC-Stereo

Radial Engineering EXTC-Stereo

Kundenbewertung:
(5)

Racks – ein sicheres Zuhause für Hardware

Kaufberater: Outboard-Gear - Studio-Hardware für Einsteiger

Zaor Miza Griprack 4 MK2

19-Zoll-Racks gibt es in den unterschiedlichsten Größen. Von kleinen kompakten Cases mit akustischer Abschirmung bis zu ganzen Studiotischen, wo Konsolen und Outboard-Gear Platz haben, ist die Bandbreite groß. Vielleicht am praktikabelsten sind Lösungen, die man einfach am schon stehenden Schreibtisch montiert. Damit wird dieser direkt studiofreundlicher. Der Miza Griprack 4 MK2 von Zaor kann an jedem Tisch mit bis zu 35 mm Dicke befestigt werden. Dort bietet er 4 HE (Höheneinheiten) Platz für Hardware. Auch kann ein Bildschirm oder ein Monitor auf seiner rutschfesten Oberfläche positioniert werden.

System-500-Komponenten

Kaufberater: Outboard-Gear - Studio-Hardware für Einsteiger

Rupert Neve Designs R6

System-500 oder auch 500-Series ist ein günstiges Kompaktformat für Hardware, das ursprünglich von API entwickelt wurde. Da im Vergleich zu 19-Zoll-Hardware hier eine geringere Spannung anliegt, sind Headroom und Dynamikumfang im Vergleich etwas geringer. Andererseits gibt es eine Vielzahl an hochqualitativen Modulen bei Vorverstärkern, EQs, Kompressoren und anderen Effekten. Ähnlich wie bei Eurorack-Modulen braucht es für Module dieser Bauart ein Gehäuse wie das Rupert Neve Designs R6 mit integrierter Stromversorgung. Überprüft vor dem Kauf genau, ob das Netzteil intern oder extern ist. Und behaltet im Hinterkopf, dass viele der 500er-Module ohne Rack-Ohren zur Befestigung geliefert werden. Diese müssen dann noch separat erworben werden.

 

Rupert Neve Designs R6

Rupert Neve Designs R6

Kundenbewertung:
(23)

Studio-Hardware unterwegs – tragbare Racks

Kaufberater: Outboard-Gear - Studio-Hardware für Einsteiger

Gator GRR-4L

Wie mobil und transportabel ein Rack ist, sind zwei wichtige Faktoren für Musiker und Musikerinnen, Engineers und Producer, die sowohl im Live-Bereich arbeiten als auch im Studio. Zur Unterbringung der Hardware braucht es eine Lösung, die mobil, sicher und schnell aufgebaut ist. Größere Ausführungen dieser Art bietet neben Rack Space auch noch Platz für Mischpulte und weiteres Equipment. Je nach Budget gibt es die unterschiedlichsten Modelle. Auch sollte ein Rack wie das Gator GRR-4L aber so kompakt und autofreundlich wie möglich sein.

 

 

Gator GRR-4L

Gator GRR-4L

Kundenbewertung:
(67)

Infos über Studio-Hardware für Einsteiger

Videos über Studio-Hardware für Einsteiger

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Furman PL-8 CE: Furman
  • Beispiel eines Signalflusses, in den das EXTC-Stereo eingebunden wird. : Radial Engineering
  • Radial Engineering EXTC-Stereo, Vorder- und Rückansicht : Radial Engineering
  • Zaor Miza Griprack 4 MK2: Zaor
  • Rupert Neve Designs R6 : Rupert Neve Designs
  • Gator GRR-4L : Gator
Kaufberater: Outboard-Gear - Studio-Hardware für Einsteiger

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

5 Antworten zu “Kaufberater: Outboard-Gear – Studio-Hardware für Einsteiger”

    Stimming sagt:
    0

    „Denn Spannungsstabilisatoren können die Lebenszeit der an sie angeschlossenen Hardware durch dauerhaft stabile Stromzufuhr erheblich verlängern. “

    Liebe „Anfänger“, googled das bitte bevor ihr sowas glaubt. ich denke das ist eher so eine aussage wie: „gekauftes Wasser hat viel mehr Mineralien als Leitungswasser“

    als ob wir in Europa irgendwie Probleme mit dem Stromnetz hätten.

      Marcus Schmahl sagt:
      0

      Ich hätte das erst auch nicht gedacht! Aber auch in Deutschland kommt das sehr oft vor, dass das Stromnetz im Haus nicht „perfekt“ ist. Ich hatte letztens ein Video gefunden von einem Studiomenschen, bei dem Hardware nicht lief und er dachte sie wäre defekt. Mit einem Stabilisator (in diesem Fall: Stromtank) hat alles funktioniert und der Sound war wohl auch insgesamt wesentlich besser im Studio. Ich muss das Video nochmal suchen… Ich dachte auch immer: das ist alles Voodoo, aber es scheint tatsächlich zu stimmen und auch zu helfen.

      Edgar Marton sagt:
      0

      UND wie das Netz schwankt … und nicht nur die Spannung. In Europa sind plus/minus 10 Prozent bei 230 V zulässig (so können auch noch alte 220 V Geräte problemlos betrieben werden). Einfach mal ein Multivoltmeter in die Steckdose schalten und dem Spannungstanz zuschauen. Allerdings scheint es mir auch, das in dem Artikel nur teuere Outboard Sachen beworben werden. Es geht – gerade auch für Einsteiger – sehr viel preiswerter. In der Bucht gleich mehrere „Feutron 1223“ Stelltransformatoren kaufen (so ca. 25 EUR bei Bucht-kleinanzeigen). Dieses Stelltransformatoren der DDR waren dazu gebaut, das ständig marode Stromnetz für empfindliche Radios und Fernseher stabil zu halten. UND das machen sie perfekt – ich habe acht in meinem Studio die alle Racks und Computer versorgen. Und sehr robust aufgebaut. Da geht nur selten etwas kaputt. Die Nennspannung lässt sich auf 225 Volt festlegen – damit sind alle angeschlossenen modernen Geräte im Toleranzbereich.

    kEinpLan sagt:
    0

    „Studio-Hardware für Einsteiger“
    Die hier vorgestellten Produkte richten sich doch eher an Fortgeschrittene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.