von Marcus Schmahl | Geschätzte Lesezeit: 14 Minuten
Top 10 der kostenlosesten Plugins zum Freeware Sonntag 2023

Top 10 der kostenlosesten Plugins zum Freeware Sonntag 2023  ·  Quelle: GEARNEWS

ANZEIGE

Der Freeware Sonntag ist eine absolute Instanz bei GEARNEWS.de. Und das jeden Sonntag. Jede Woche enthüllen wir in den frühen Morgenstunden neue Ideen für euch, um euren freien Tag ohne Zusatzkosten musikalisch erlebbar zu machen. Über das lange Jahr 2023 hat sich einiges an Freeware angesammelt, das wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Wie jedes Jahr kommt zum Abschluss unsere Bestenliste aller vorgestellten Freeware Plugins des vergangenen Jahres.

ANZEIGE

Platz 10 Freeware Sonntag: Kilohearts kHs ONE ist jetzt ein Freeware Synthesizer

kHs ONE von Kilohearts, ein polyphoner subtraktiver VST-Synthesizer, war eine echte Bereicherung für unsere Serie Freeware Sonntag und verdient definitiv einen Platz in unserer Bestenliste aller kostenlosen Plugins. Dieses vielseitige Werkzeug, das zuvor für etwa 100,- Euro erhältlich war, wird nun als kostenlose Version angeboten, was es zu einem unschlagbaren Angebot für Musikproduzenten und Sounddesigner macht.

Der Synthesizer ist reichhaltig ausgestattet: Er verfügt über zwei Oszillatoren, die Sägezahn- und Rechteckschwingungsformen erzeugen können, sowie einen Rauschgenerator und einen Sub-Oszillator. Zusätzlich sind zwei Multimode-Filter integriert, die Tiefpass-, Hochpass-, Bandpass- und Vowel-Filteroptionen bieten. Jede Stimme wird zudem durch einen eigenen Waveshaper ergänzt.

Für die Modulation stehen zwei LFOs und drei Hüllkurvengeneratoren zur Verfügung, zusammen mit Portamento- oder Glide-Funktionen. Die Effektsektion des kHs ONE ist ebenfalls umfassend, mit einem Chorus, Delay, Equalizer und einem Limiter, die es ermöglichen, den Sound weiter zu verfeinern und anzupassen.

Ein besonderes Feature des 24-stimmigen VST-Instruments ist der zusätzliche achtstimmige Unisono-Modus. Dieser Modus bietet die Möglichkeit, noch fettere und vollere Synthesizer-Sounds zu erzeugen, ideal für anspruchsvolle musikalische Projekte und experimentelles Sounddesign.

Insgesamt ist kHs ONE ein absolutes Highlight für alle, die sich mit Musikproduktion und Sounddesign beschäftigen. Seine Vielseitigkeit und der Reichtum an Funktionen, kombiniert mit der Tatsache, dass es jetzt kostenlos verfügbar ist, machen es zu einem unverzichtbaren Tool für Sounddesign-Fetischisten und Musikschaffende.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Plugin läuft als AAX, AU und VST auf macOS und Windows.

Hier geht’s zum Produkt.

ANZEIGE

Platz 9 Freeware Sonntag: vvvar Peakeater bringt Pegelspitzen zum Schwitzen

IIn der Topliste der besten Freeware Sonntag Plugins sticht besonders das Tool „Peakeater“ hervor, entwickelt vom Programmierer vvvar. Dieses Tool bietet eine hervorragende Ergänzung für jeden, der sich mit Audiodaten beschäftigt, indem es eine einfache und zugleich grafisch ansprechende Möglichkeit bietet, Pegelspitzen in Echtzeit zu bearbeiten.

Peakeater fungiert als Waveshaper und spezialisiert sich auf das „Abfangen“ und „Geradebiegen“ von Pegelspitzen in Audiodaten. Es arbeitet im Wesentlichen als Clipper für Lautstärkewerte, die über ein eingestelltes Maximum (Ceiling) hinausgehen. Diese Funktionsweise ermöglicht es, die Lautheit einer Audio- oder Instrumentenspur deutlich zu erhöhen, ohne dabei unerwünschte Verzerrungen zu erzeugen.

Um den perfekten Klang zu erreichen, bietet Peakeater verschiedene Clipping-Typen und Oversampling-Optionen. Diese Auswahl an Optionen ermöglicht es, das Clipping präzise auf ihre spezifischen Bedürfnisse anzupassen und so das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Ein weiteres nützliches Feature von Peakeater ist der integrierte Visualizer. Dieser zeigt den Clipping-Prozess visuell an, sodass man eine klare Vorstellung davon bekommt, wie ihre Eingriffe das Audiosignal verändern. Zusätzlich bieten Ein- und Ausgangs-RMS-Meter eine grafische Darstellung der Lautheit, was eine genaue und intuitive Kontrolle über den Bearbeitungsprozess ermöglicht.

Insgesamt ist Peakeater ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie hochwertige Freeware die Arbeit mit Audio vereinfachen und verbessern kann. Mit seinen fortgeschrittenen Features, der benutzerfreundlichen Oberfläche und der Möglichkeit, den Sound effektiv zu optimieren, scheint es ein unverzichtbares Werkzeug für jeden zu sein, der auf der Suche nach einem „fetten Sound“ ist.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Plugin läuft auf macOS (inklusive Apple Silicon Support), Linux und Windows als VST3, AU, LV2und CLAP.

Hier geht’s zum Produkt.

Platz 8 Freeware Sonntag: Flandersh Tech Substitute ist ein virtuell-analoger Synthesizer

Der Software-Hersteller Flandersh Tech bereichert mit dem Release von „Substitute“ unsere Freeware-Sonntag-Sammlung. Dieses virtuell-analoge Synthesizer-Plugin ist ein umfassend ausgestatteter Klangerzeuger, der alle wesentlichen Merkmale und Funktionen bietet, die von einem modernen Synthesizer erwartet werden.

Substitute zeichnet sich durch zwei Oszillatoren aus, die verschiedene Schwingungsformen zur Verfügung stellen. Diese ermöglichen es, eine breite Palette an Grundklängen zu erzeugen, von klassischen Sinusschwingungen bis hin zu komplexeren Formen. Ergänzt werden diese durch zwei Filtereinheiten, die verschiedene Filtertypen anbieten, um die Klangcharakteristik weiter zu formen und zu verfeinern.

Darüber hinaus verfügt der Synthesizer über zwei ADSR-Hüllkurvengeneratoren und zwei LFOs mit einstellbaren Schwingungsformen. Diese Komponenten sind entscheidend für die Gestaltung der Klangdynamik und -modulation, was es ermöglicht, lebendige und sich entwickelnde Klanglandschaften zu kreieren.

Die integrierte Effekteinheit ist ein weiteres Highlight von Substitute. Sie umfasst Delay, Shaper, Reverb und einen Rauschgenerator, die alle dazu beitragen, den Klängen Tiefe, Textur und Charakter zu verleihen. Zusätzliche Funktionen wie ein Arpeggiator, ein Chord-Generator, RM (Ringmodulation), FM (Frequenzmodulation), SYNC, ein 4-Band-Equalizer, Bitcrusher sowie ein Drive-Modul erweitern die kreativen Möglichkeiten weiter.

Das umfangreiche Angebot an Funktionen und die Tatsache, dass Substitute kostenlos ist, machen es zu einem besonders attraktiven Angebot für Musiker und Produzenten. Dieser Klangerzeuger verspricht, ein nützliches und inspirierendes Werkzeug in der digitalen Musikproduktion zu sein, insbesondere für diejenigen, die auf der Suche nach einem vielseitigen und leistungsfähigen Synthesizer sind.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Plugin läuft als VST3 auf Windows 8.1 oder höher in 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt.

Platz 7 Freeware Sonntag: Rewired Records SideKick2 liefert den legendären Sidechain-Pump-Effekt

SideKick2, programmiert von Rewired Records, ist ein praktisches Plugin, das wir euch in unserer wöchentlichen Reihe Freeware Sonntag vorgestellt hatten. Es vereinfacht das Erzeugen des beliebten und für Dance-Musikproduktionen unverzichtbaren pumpenden Sidechain-Kompressoreffekts. Dieser Effekt, ein Grundpfeiler der elektronischen Tanzmusik, ist bekannt für seine dynamische Rhythmusgestaltung, bei der die Lautstärke eines Sounds (wie ein Bass oder Pad) automatisch in Reaktion auf einen anderen Sound (typischerweise ein Kick-Drum) reduziert wird.

Mit SideKick2 entfällt die Notwendigkeit, sich mit komplizierten Zuweisungen und Einstellungen von Kompressoren auseinanderzusetzen. Stattdessen kann man das Plugin einfach auf eine Spur oder einen Bus in ihrer Digital Audio Workstation (DAW) legen. Von dort aus lässt sich das gewünschte Timing leicht auswählen, und man kann aus einer Vielzahl von vordefinierten Hüllkurven-Vorlagen wählen, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Darüber hinaus bietet SideKick2 die Fähigkeit, sogenannte „hackende“ Trance-Gate-Effekte zu erzeugen. Diese Effekte sind besonders nützlich, um rhythmische Patterns und Texturen zu schaffen, indem sie die Lautstärke eines Sounds in einem bestimmten rhythmischen Muster modulieren.

Eine besonders innovative Funktion von SideKick2 ist die Möglichkeit, eigene Hüllkurven zu zeichnen. Dies ermöglicht es, temposynchrone Lautstärkemodulationen individuell zu gestalten und somit maßgeschneiderte dynamische Effekte in ihren Tracks zu erzeugen.

SideKick2 als Freeware ist ein unverzichtbares Tool für jede DAW, insbesondere für diejenigen, die sich mit Dance-Musik und elektronischen Genres beschäftigen. Die Benutzerfreundlichkeit und Vielseitigkeit dieses Plugins machen es zu einer wertvollen Ergänzung für jeden Sounddesigner und Klangbastler.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Plugin läuft als VST2, VST3 und AU auf macOS 10.9 oder höher sowie Windows 8.1 oder höher in 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt.

Platz 6: Linda Audio Stargazer – ein Shimmer-Reverb und Delay

Stargazer, entwickelt von Linda Audio, ist ein außergewöhnliches Shimmer-Reverb- und Delay-Plugin, das speziell für Windows-Betriebssysteme konzipiert wurde. Dieses Plugin hat die beeindruckende Fähigkeit, jeden Sound in wunderschöne, jenseitige und epische Klanglandschaften zu verwandeln. Und das macht es zu einem wertvollen Werkzeug für Musikproduzenten und Sounddesigner.

Laut Entwickler basiert Stargazer auf einem komplexen Netzwerk aus Delay-Ketten. Diese Ketten sind darauf ausgelegt, granulare Sounds zu erzeugen, die in der Tonhöhe verändert (verpitcht) und dann wieder in den eigentlichen Delay-Anteil eingespeist werden. Diese Methode ermöglicht es, reichhaltige und texturierte Klangwelten zu schaffen. Diese gehen weit über das hinaus, was mit traditionellen Delay- und Reverb-Effekten möglich ist.

Ein interessantes Merkmal von Stargazer ist die Flexibilität in der Anpassung des Klangs. Die Intensität des Reverb- bzw. Hall-Effekts kann durch die Anzahl der verwendeten Delay-Ketten gesteuert werden. Je mehr Ketten genutzt werden, desto stärker und umfassender wird der Reverb-Effekt.

Darüber hinaus bietet Stargazer diverse Regler, um den Klang weiter zu verfeinern. Diese beinhalten Funktionen wie Dichte, Breite, Attack, Grain-Größe und Oktav-Feedback. Diese Parameter erlauben es, den Effekt genau nach eigenen Vorstellungen anzupassen und so einzigartige und individuelle Klanglandschaften zu kreieren.

Stargazers Fähigkeit, gewöhnliche Sounds in außergewöhnliche Klangwelten zu transformieren, macht es zu einem attraktiven Tool für alle, die sich mit Musikproduktion und Sounddesign beschäftigen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Plugin läuft auf Windows als VST und VST3 in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt.

Platz 5: Fuse Audio Labs VPRE-72 emuliert eine legendäre Studio-Hardware

Immer mal wieder stellten wir euch zum Freeware Sonntag ein wirkliches Plugin-Schnäppchen vor. Manche davon, vor allem klassische Studiogeräte, benötigen wirklich keine Einführung, wie z. B. das VPRE-72. Der Vorverstärker wurde in den frühen 1950er-Jahren von mehreren ikonischen Marken wie Maihak, TAB, Siemens und TFK herausgebracht. Bis heute eine Legende, wurde der V72 auch zur Blaupause für spätere Modelle wie den V76 und den klassischen REDD.47 Vorverstärker, der unter anderem bei zahlreichen Beatles-Sessions zum Einsatz kam. Die Bedienung des VPRE-72 ist so unkompliziert wie möglich: Nutzt den Drive-Regler, um eurem Signal so viel „Röhre“ zu verleihen, wie es benötigt. Oder ihr regelt es ein wenig weiter, um eine sanfte und wirklich musikalische Sättigung zu erzielen. Egal, wie weit ihr geht, die Verstärkung wird immer ausgeglichen. Die hinzugefügten V76-Tief- und Hochpassfilter ermöglichen es, das Ergebnis schnell und einfach zu formen.

Sind die besten Dinge im Leben kostenlos? Sicherlich nicht – besonders bei heißbegehrten Vintage-Geräten. Der VPRE-72 ist jedoch eine Ausnahme, denn der Software-Entwickler Fuse Audio Labs bietet dieses Plugin komplett kostenlos an, ohne Wenn und Aber. Das klingt nach Spaß und vor allem gutem analogen Sound für unser Studio.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Plugin läuft als AU, AAX, VST und VST3 auf macOS 10.12 oder höher (inklusive Apple Silicon Support) und Windows 7 oder höher in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt.

Platz 4: Full Bucket Music Oxid – eine analoge String-Machine Emulation des ARP Omni-2

Full Bucket Music präsentiert zu unserer Topliste zum Freeware Sonntag eine weitere Emulation eines klassischen analogen Polysynths und einer String-Machine. Dieses Mal hat sich der Entwickler das Ziel gesetzt, den Klang des ARP Omni-2 Polyphonic Synthesizers aus dem Jahre 1978 nachzubilden. Oxid bietet die charakteristischen String- und Synthesizer-Sektionen des Originals sowie die Bass-Stimme nach. Wie auch beim Omni-2, können alle Sektionen gleichzeitig verwendet und gemischt werden, um den endgültigen Klang zu formen. Selbstverständlich ist auch der ARP Dreistimmen-Chorus/Phaser-Schaltkreis verfügbar, ebenso wie ein Delay, das sich mit eurer DAW synchronisieren lässt. Mit vielen Reglern und Schiebereglern für Feinabstimmungen hebt Oxid diese klassische String-Machine Emulation auf ein neues Niveau.

Oxid ist somit nicht nur eine Hommage an einen legendären Synthesizer, sondern ebenso ein leistungsstarkes Tool für moderne Musiker und Produzenten, die klassische Sounds mit zeitgenössischen Produktionsmethoden kombinieren möchten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Plugin läuft auf macOS und Windows als CLAP, VST, VST3 und AU in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt.

Platz 3: Viator DSP Radiant Q – eine kostenlose Pultec-Emulation

Platz 3 der besten Freeware Plugins aus dem Jahre 2023 ist das kostenlose Plugin Radiant Q des Programmierers Viator DSP, das wir euch zum Freeware Sonntag vorstellen wollen. Das Tool ist ein Equalizer-Plugin, das eine digitale Rekonstruktion des beliebten Röhren-EQs darstellt. Der Entwickler dieses Plugins hat besonderen Wert darauf gelegt, die charakteristische Wärme, den Reichtum und die Musikalität der ursprünglichen Hardware einzufangen und in einer digitalen Form bereitzustellen. Das Ergebnis ist ein Equalizer, der die klassischen Eigenschaften und die Klangqualität des ursprünglichen Gerätes in einer modernen, zugänglichen Form anbietet.

Das Plugin umfasst alle wichtigen Funktionen des traditionellen Röhren-EQs. Dazu gehört das klassische Tiefenband, das die Besonderheit hat, Frequenzen gleichzeitig anzuheben und abzusenken. Des Weiteren gibt es einen Bandbreiten-Regler, der eine feine Abstimmung der EQ-Kurven ermöglicht. Darüber hinaus verfügt Radiant Q über zwei Hochfrequenzbänder, die jeweils mit ihren einzigartigen Eigenschaften und Parametern ausgestattet sind, um ein vielseitiges und präzises Klangtuning zu ermöglichen.

Interessant ist auch das Vertriebsmodell von Radiant Q. Obwohl das Plugin kostenlos angeboten wird, gibt es die Möglichkeit, einen fairen Preis zu spenden, wenn man von der Qualität und Leistung des Produkts überzeugt ist. Dieses Modell fördert einerseits die Zugänglichkeit von qualitativ hochwertigen Musikproduktionswerkzeugen und erlaubt es andererseits den Nutzern, ihre Wertschätzung für die Arbeit des Entwicklers auszudrücken. Die Verfügbarkeit solch hochwertiger Plugins, die jedem zugänglich gemacht werden, ist tatsächlich bemerkenswert und eröffnet Musikschaffenden aller Ebenen neue kreative Möglichkeiten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Plugin läuft auf macOS (inklusive Apple Silicon Support) und Windows als AU und VST3 in 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt.

Platz 2: SocaLabs Wavetable ist ein Freeware Wavetable-Synthesizer

Der Software-Entwickler SocaLabs ist vor allem für seine Emulationen verschiedener Konsolen-Soundchips bekannt. Im Jahr 2023 präsentierte ein Programmierer der Musikwelt ein großzügiges Geschenk: das Plugin „Wavetable“, gezeigt als Freeware am Freeware Sonntag. Dieser vielseitige Wavetable-Synthesizer zeichnet sich durch seine zwei Wavetable-Oszillatoren aus, die Zugriff auf eine beeindruckende Bibliothek von 100 Wavetables bieten. Dies eröffnet eine breite Palette an Klangmöglichkeiten.

Um den Sound weiter zu personalisieren, kann man die Detune-, Spread- und Formant-Parameter nutzen. Diese erlauben es, den Klang fein abzustimmen und ihm eine einzigartige Charakteristik zu verleihen. Zusätzlich bietet das Multimode-Filter weitere Möglichkeiten zur Klangformung und -verfeinerung.

Das beeindruckendste Merkmal des Wavetable-Synths sind jedoch seine vielfältigen Modulationsquellen. Mit sechs Low-Frequency Oscillators (LFOs), fünf Hüllkurvengeneratoren, einem Step-Modulator und sogar Unterstützung für MIDI-Polyphonic-Expression (MPE) bietet dieser Synth eine außergewöhnliche dynamische Klanggestaltung. Diese Eigenschaften machen ihn besonders attraktiv für experimentelle Sounddesigns und komplexe musikalische Texturen.

SocaLabs, der Entwickler dieses Plugins, hat offensichtlich ein beeindruckendes Werkzeug geschaffen, das sowohl für Musikliebhaber als auch professionelle Produzenten von großem Interesse sein dürfte. Mit seinen fortschrittlichen Funktionen und der Freeware-Verfügbarkeit scheint „Wavetable“ ein unverzichtbares Werkzeug in der digitalen Musikproduktion zu sein.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Plugin läuft als AU, LV und VST3 auf macOSLinux und Windows.

Hier geht’s zum Produkt.

Platz 1: Pepto Audio DR-84 emuliert Drum-Machines der 1980er-Jahre

Platz 1 der besten Freeware Sonntag Plugins 2022 ist der Rompler DR-84 des Plugin-Herstellers Pepto Audio. Dieser bringt uns den Vibe der 1980er-Jahre in unsere DAWs. Die Software ist ein vielseitiges Tool für Musikproduktion und Sounddesign, insbesondere für Fans von Retro-Drum-Sounds. Sie bietet eine breite Palette an Sounds, die von legendären Drum-Computern der Vergangenheit inspiriert sind. Neben den sechs bekannten Drum-Kits wie LinnDrum, TR-707, Drumulator, DMX, RX11 und SDSV, umfasst DR-84 auch zusätzliche hybride Schlagzeug-Kits. Und die fangen den charakteristischen Klang der modernen Synthwave-Ära ein.

Zusätzlich zu dieser beeindruckenden Sammlung an Drum-Kits bietet DR-84 umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten. Man kann für jeden Kanal Einstellungen wie Lautstärke (Volume), räumliche Positionierung (Panorama), Tonhöhe und Trim vornehmen. Diese individuellen Anpassungen ermöglichen es, jeden Drum-Sound genau nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten und ihn perfekt in den Gesamtmix einzufügen.

Ein weiteres interessantes Feature von DR-84 ist die Möglichkeit, jede Spur einem separaten Ausgang zuzuweisen. Dies ermöglicht es, die einzelnen Drum-Sounds mit anderen Plugins nachzubearbeiten. Dies kann insbesondere bei der Feinabstimmung von Mixes oder der Erstellung von spezifischen Soundeffekten nützlich sein. Die Flexibilität, die DR-84 bietet, macht sie zu einem attraktiven Werkzeug für Musikproduzenten, die auf der Suche nach authentischen Retro-Drum-Sounds sind, die jedoch gleichzeitig modernen Produktionsstandards entsprechen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Plugin läuft als AU, VST und VST3 in 64 Bit auf macOS und Windows.

Hier geht’s zum Produkt.

Fazit zur Freeware Sonntag Top 10

Auch nächstes Jahr gibt es natürlich wieder eure geliebten Freebies. Und das heiß aufgetischt und zum wöchentlichen Sonntags-Brunch. Ich hoffe, die Serie hat euch gefallen und ihr fiebert schon dem ersten Freeware Sonntag 2024 entgegen!

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks findet ihr hier.

ANZEIGE

8 Antworten zu “Top 10 der kostenlosesten Plugins zum Freeware Sonntag 2023”

    maddin sagt:
    3

    Eine feine Zusammenstellung – besten Dank und Frohe Weihnachten ans Team!

    Tiefkultur sagt:
    -1

    Wings Music Fire läuft auch auf Linux, dank juce7 auch als lv2

    Andreas Straub sagt:
    1

    „Kostenlos“ lässt sich nicht steigern….

    WerNichtFragtBleibtDumm sagt:
    0

    „Wie jedes Jahr kommt … unsere Bestenliste aller vorgestellten Freeware Plugins…“
    Wie kommt denn die Reihenfolge zustande?