von claudius | Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Tracktion 7 DAW Kostenlos Free GUI

 ·  Quelle: gearnews

ANZEIGE

Eins muss man der Tracktion Software Coorporation lassen: Sie sind konsequent, wenn es um kostenlose Versionen der alten DAWs geht. Tracktion heißt mittlerweile Waveform und ist aktuell in der Version 9 im Verkauf. Tracktion 7 wird nun für alle kostenlos. Das ist vor allem für Anfänger interessant.

ANZEIGE
ANZEIGE

Tracktion 7 Free

Es ist keine andere Version, sondern wirklich die komplette Vollversion der DAW. Dazu gehört die dunkle Optik, der Multi-Browser mit Drag‘n‘Drop, Effekt-Browser mit FX-Thumbnails, Automation mit Pattern-Unterstützung, Slimline Transportbar, Modular Rack (virtuelles Routing) und Clip Layer FX. Das alles muss man erst mal in einer kostenlosen Version in einer anderen DAW finden. Alle Features findet ihr hier im Artikel zur Veröffentlichung.

Der Vor- und Nachteil von Tracktion: Die DAW bedient sich anders als die üblichen Verdächtigen. Ich würde sagen: intuitiver und dem Signalpfad folgend von links nach rechts.

Vor zwei Jahren hatte es noch 60 USD gekostet und jetzt ist sie kostenlos. Wobei, ihr müsst ein Kundenkonto mit gültiger E-Mail Adresse anlegen. Damit bezahlt ihr mit persönlichen Daten. Dafür bekommt ihr eine umfassende DAW, die auch für weit mehr als nur die Anfänge ausreicht. Außerdem könnt ihr Tracktion mit Windows, macOS und Linux nutzen und auf allen Plattformen intern über den hauseigenen Store Plug-ins dazu kaufen. So sieht echtes Crossplattforming aus.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Tracktion 7 wird kostenlos”

  1. ich kann tracktion nur empfehlen.
    schon die 6er ließ sich mit nicht mal 20 mb
    sogar auf meinem 2016er windows tablet instalieren

    und, jetzt kommt’s

    ich konnte damit nen ganzes konzert in
    wav ( 44.1 kHz / 24 Bit ) und 16 Kanälen
    parallel und ohne mucken aufnehmen
    und natürlich nacher abspielen,
    editieren und mastern.
    ( virenscanner aber besser abschalten )
    ob ich den Signalweg nun von links nach rechts oder
    von oben nach unten lese macht keinen unterschied solange es so schön übersichtlich ist wie hier.
    vst und midi integration super,
    automation und beatmapping/matching onboard.
    manchmal schäme ich mich ein wenig das es umsonst ist ( allerdings hab ich mal das update zu 4 gekauft ).

    ach ja, der kundenservice macht seinen job echt toll.

    so programmiert man richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.