von Lasse Eilers | Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
Prophet im Browser, Hardware-Techno und mehr: Synthesizer-Journal

Prophet im Browser, Hardware-Techno und mehr: Synthesizer-Journal  ·  Quelle: GitHub (cmajor-lang) / Make Noise

ANZEIGE

Ein kostenloser Prophet im Browser? Das gibt es jetzt! Ein Entwicklerduo hat das altehrwürdige Plugin Pro-53 von Native Instruments so angepasst, dass ihr die Prophet-Emulation im Web-Browser spielen könnt. Außerdem im Synthesizer-Journal: Techno-Vibes von Insider und Erica Synths und kreative Eurorack-Patch-Ideen von Make Noise.

ANZEIGE

Pro-54: Native Instruments Pro-53 Prophet-Emulation im Browser

Wer erinnert sich noch an Native Instruments Pro-53? Das ursprünglich 1999 als Pro-5 erschienene Plugin war die erste Software-Emulationen des legendären Sequential Circuits Prophet-5 und jahrelang eine feste Größe im Portfolio des Herstellers. Wer in den 2000ern am Rechner Musik produzierte, kam am Pro-53 kaum vorbei. Allerdings wurde der Software-Synthesizer seit Langem nicht mehr weiterentwickelt, fiel schon 2009 aus dem Komplete-Paket heraus und wurde schließlich im Jahr 2020 ganz eingestellt. Stattdessen sorgen nun andere, modernere Emulationen (u.a. von Arturia, u-he und Softube) für Prophet-Sounds in der DAW.

Pro-54: Prophet im Browser spielen!
Pro-54: Prophet im Browser spielen! · Quelle: cmajor.dev

Jetzt ist der Pro-53 wieder da – als kostenlose Open-Source-Browser-App! Die Entwickler der Audio-DSP-Programmiersprache CMajor Jules Storer und Cesare Ferrari haben sich eine nie veröffentlichte C++-Version des Quellcodes geschnappt und den Pro-53 als Pro-54 wieder auferstehen lassen. Ab sofort könnt ihr alle 500 Presets des Original-Plugins im Web-Browser eurer Wahl spielen – inklusive MIDI-Steuerung über WebMIDI. Sogar die Original-Bedienoberfläche mit dem für die damalige Zeit typischen Pixelbrei ist mit dabei. Da wird Plugin-Nostalgikern bestimmt ganz warm ums Herz!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Interessant ist auch: Im Interview sagen die Entwickler, dass es durchaus denkbar wäre, die CMajor-Version des Pro-53 zu einem Plugin in den Formaten VST, AU oder AUv3 zu machen. Heißt das, dass es demächst eine Open-Source-Version des Pro-54 für eure DAW geben wird? Das hängt wahrscheinlich auch ein bisschen davon ab, was Native Instruments zu der ganzen Sache sagt. Denn das CMajor-Projekt hatte ursprünglich als Kollaboration der beiden Entwickler mit NI begonnen. Mittlerweile haben Jules und Cesare sich aber unabhängig gemacht.

Bis es soweit ist, bringen die Varianten von Arturia und u-he (hier bei Thomann*) oder von Softube (hier bei Plugin Boutique*) den Prophet-5 in eure DAW!

Affiliate Links
Arturia V Collection X Download
Arturia V Collection X Download
Kundenbewertung:
(1)
u-he Repro Download
u-he Repro Download
Kundenbewertung:
(40)
Model 80 Five Voice Synthesizer
Model 80 Five Voice Synthesizer
ANZEIGE

Insider live @ Erica Synths Garage

Ein schönes Video kommt diese Woche aus der Erica Synths Garage: Kris Vanderheyden alias Insider performt ein halbstündiges Techno-Live-Set auf verschiedenen Hardware-Gerätschaften des lettischen Herstellers. Die zentrale Rolle nimmt der Perkons HD-01 ein. Erst letzte Woche hatte Erica Synths eine bildhübsche Limited Edition der hybriden Drummachine vorgestellt, die allerdings leider nach wenigen Stunden ausverkauft war. Wer weiß – vielleicht gibt es ja irgendwann einmal eine reguläre Variante des Perkons in Schwarz.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Insider kombiniert den Perkons mit einem Bassline DB-01 und einem Zen Delay. Außerdem darf ein Roland SH-101 einige Patterns beisteuern. Ein Laptop mit Ableton Live und ein Launchpad sind ebenfalls mit am Start. Gemischt wird standesgemäß über ein SSL Big SiX – man gönnt sich ja schließlich sonst nichts!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das halbstündige Set kann man sich durchaus mal zum Feierabend reinziehen – es macht auf jeden Fall Laune, wenn man auf Beats der eher düsteren Sorte steht!

Wer es Insider gleichtun möchte, bekommt die drei verwendeten Geräte von Erica Synths und das SSL Big SiX hier bei Thomann*.

Affiliate Links
Erica Synths Perkons HD-01
Erica Synths Perkons HD-01
Kundenbewertung:
(18)
Erica Synths Bassline DB-01
Erica Synths Bassline DB-01
Kundenbewertung:
(35)
Erica Synths Zen Delay
Erica Synths Zen Delay
Kundenbewertung:
(40)
Roland SH-01A grey
Roland SH-01A grey
Kundenbewertung:
(53)
SSL SiX
SSL SiX
Kundenbewertung:
(60)
SSL Big SiX
SSL Big SiX
Kundenbewertung:
(26)

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ringin’ & Pingin’: Perkussive Patch-Ideen mit Make Noise

Wer braucht schon Oszillatoren? Alternative Klangerzeugungen für perkussive Sounds erforscht Make Noise in diesem neuen Video. Karplus-Strong-artige Noise-Bursts, die das Mimeophon mit einer kurzen Delay-Zeit anregen, und ein gepingtes Filter (QPAS) verbinden sich zu einer perkussiven Klangcollage. Gesteuert wird das Ganze nicht nur vom Clock-Modul Tempi, sondern auch von den Sequencern René und 0-Ctrl.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Außerdem kommt Maths zum Einsatz, um den Color-Parameter des Mimeophon in Abhängigkeit von der Clock zu steuern. Noch interessanter wird das Patch durch die Pitch-Modulation vom René und eine leichte Frequenzmodulation des Filters. Das Clock-gesteuerte Umschalten zwischen verschiedenen Zones des Mimeophon sorgt darüber hinaus für interessante rhythmische Variationen. Sehens- und hörenswert!

Wenn ich keines übersehen habe, kommen die folgenden Module von Make Noise im Video zum Einsatz:

Affiliate Links
Make Noise QPAS
Make Noise QPAS
Kundenbewertung:
(46)
Make Noise 0-Ctrl
Make Noise 0-Ctrl
Kundenbewertung:
(27)
Make Noise TEMPI
Make Noise TEMPI
Kundenbewertung:
(12)
Make Noise Mimeophon
Make Noise Mimeophon
Kundenbewertung:
(60)
Make Noise Maths Black & Gold
Make Noise Maths Black & Gold
Kundenbewertung:
(56)
Make Noise Rene
Make Noise Rene
Kundenbewertung:
(6)
Make Noise XPO
Make Noise XPO
Kundenbewertung:
(6)
Make Noise DXG
Make Noise DXG
Kundenbewertung:
(1)
Make Noise 7U 4 Zone Case
Make Noise 7U 4 Zone Case
Kundenbewertung:
(2)

Mehr zum Thema Eurorack

Mehr Videos zum Prophet im Browser und weiteren Themen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

ANZEIGE

Kommentare sind geschlossen.