Geschätzte Lesezeit: 52 Sekunden

Gibt es 2016 nochmal so eine krasse Neuvorstellung?  ·  Quelle: Quelle bekannt

Uns wurden Bilder von Rolands unbekannter NAMM Überraschung zugespielt. Der Hybrid-Poly-Synthesizer Roland JD-XA. Er wird vermutlich als großer Bruder zum mittlerweile fast komplett geleakten JD-Xi gehandelt werden. An Bord sind vermutlich vier analoge und vier digitale Oszillatoren, jeweils mit eigener, analoger Filterbank und Enveleopes-Sektion.

Dazu gesellen sich laut Bild zwei LFOs, ein Step Sequencer und eine Effekt-Sektion mit sieben Reglern und vier Knöpfen. Außerdem scheint ein Mikroanschluss vorhanden zu sein.

Im unten verlinkten Video kann man das den Roland JD-XA im verpixelten Bewegtbild sehen. An der Rückseite sind außer einem Stromanschluss noch keine weiteren In- oder Outputs zu sehen, vermutlich handelt es sich noch um einen Prototypen. Das heißt aber auch, dass Roland noch kein fertiges Gerät für eine Markteinführung hat und es vielleicht erst auf der kommenden Musikmesse in Frankfurt komplett vorgestellt wird. Aber egal wann es passiert: Es wird ein ziemlich geiles Teil.

Sobald mehr Infos bekannt werden, reiche ich die hier natürlich ASAP nach.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3 Antworten zu “NAMM 2015 Leak: Roland JD-XA – noch ein neuer Synthesizer aus Japan”

  1. Synth-Män sagt:

    GEIL! Ich dachte der XI is schon toll.

  2. Early Reflux sagt:

    Schade das ich grade auf ein pro 2 zusammen spaare…und danach soll der Virus kommen…vielleicht muss ich an meiner liste noch was ändern :-D

  3. sag ich nicht sagt:

    Pflichtkauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.