Unbegrenzt
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
HoRNet Valvola

HoRNet Valvola  ·  Quelle: HoRNet Plugins

ANZEIGE

HoRNet feiert die Weihnachtszeit und verschenkt aus diesem Anlass ein Plug-in. Das heißt Valvola – italienisch für Vakuumröhre – und emuliert das Verhalten von Vakuumröhren und den elektrischen Schaltungen, die diese umgeben. Dabei geht es natürlich darum, den Sound eurer Spuren, Busse und Mixe mit etwas Wärme und analogen Sound zu veredeln.

ANZEIGE
ANZEIGE

HoRNet Valvola

Laut dem Hersteller soll Valvola so nahe wie möglich an den Sound herankommen, wie er auch aus echten Röhren kommen würde. Der Code für das Modeling und sie Simulation stammt aus den hauseigenen Guitar Kit und Analog Stage Plug-ins. HoRNet Plugins ist auf das Ergebnis so stolz, dass alle etwas davon haben sollen und deshalb ist das Plug-in auch gratis erhältlich.

Gleich sieben verschiedene Emulationen stecken hier drin, sowohl Trioden als auch Pentoden – der Hersteller nennt Modelle wie die 12AX7 oder die EL84. Mit mehreren Instanzen von Valvola könnt ihr euch quasi einen eigenen virtuellen Röhrenverstärker zusammenstellen.

Jedes dieser sieben enthaltenen Modelle bringt seinen ganz eigenen Sound und auch das Verhalten der entsprechenden Röhre. Dazu gehört der laut HoRNet Plugins für Röhren typische „Memory-Effekt“. Die entstehende Verzerrung ist demnach nicht statisch, sondern ändert sich dynamisch mit dem eingehenden Audiosignal. Und auch der Frequenzgang zwischen den auswählbaren Typen sieht unterschiedlich aus.

Im Prinzip handelt es sich hier um ein One-Knob-Plug-in, dessen einziger Regler den Grad der Sättigung bestimmt. Egal wie weit ihr diesen aufdreht – die Lautstärke ändert sich nicht. Das ist sehr praktisch, denn so konzentriert ihr euch nur auf die entstehende Klangfärbung. Vierfaches Oversampling sorgt für möglichst wenig Aliasing.

Mit Save erstellt ihr eigene Presets, die mit dem Load-Button natürlich jederzeit wieder geladen werden können. Das Interface lässt sich beliebig in der Größe skalieren.

Spezifikation und Preis

HoRNet Valvola läuft als VST, AU und AAX auf macOS (10.11 oder neuer) sowie Windows (Vista oder neuer). Das Plug-in ist ausschließlich als 64-Bit-Version erhältlich.

Bezahlen müsst ihr nichts, HoRNet Plugins verlangt aber vor dem Download einen Tweet oder das Teilen auf Facebook. Aktuell bekommt ihr übrigens 60 Prozent Rabatt auf die Plug-ins des Herstellers.

Weitere Infos über HoRNet Valvola

ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Kostenlos: HoRNet Valvola – Emulation von sieben Vakuumröhren”

  1. muki sagt:

    audiounit funktioniert nicht
    crashed validation in logic

  2. Pascal sagt:

    VST3 funktioniert auch nicht in Cubase – Transport stoppt, DAW ist kurz vorm Crash.
    VST2 funktioniert, macht das Material erstmal leise und nimmt alle Höhen raus. Wohl nur für Basspräsenz zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.