von Marcus Schmahl | Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten
Kaufberater: Pop-Schutz für Gesangsaufnahmen

Kaufberater: Pop-Schutz für Gesangsaufnahmen  ·  Quelle: Pop Audio / GEARNEWS

ANZEIGE

Ein Pop-Schutz ist vor allem bei sehr empfindlichen Großmembranmikrofonen ein Muss. Ansonsten kommt ihr um eine nachträgliche und mühselige Sonderbehandlung eurer Vokalaufnahmen nicht herum. Denn Pop-, Sch- und andere Zischlaute sind im Gesang Gang und Gebe. Aber eine solche „Dämmung“ vor dem Mikrofon verändert auch den Klang und den Charakter der Stimme, die wir doch eigentlich so natürlich wie möglich in unsere DAW bringen wollen. Deswegen stellen wir euch hier eine Auswahl an interessanten Pop-Schutz-Varianten vor.

ANZEIGE
ANZEIGE

Ein Pop-Schutz als Arbeitserleichterung im Recording-Studio

Ich kann mich noch an meine Anfänge meines Musikmachens erinnern. Kein Budget für neues Equipment, aber die Produktion sollte trotzdem „perfekt“ klingen. Gerade günstige Mikrofone neigen dazu, die „Fehler“ einer Gesangesaufnahme noch mehr in den Vordergrund zu bringen. Die liegen meist in den Mitten und Höhen und sie stören! Die Rede ist von den fiesen Pop-, Zisch- und Sch-Geräuschen. Am Ende helfen Mix-Plug-ins (De-esser, (dynamische) Equalizer, Kompressor), die aber natürlich die Aufnahme verändern. Ein Pop-Schutz ist ein Muss!

Damals hatte ich mir aus einem verbogenen Metallkleiderbügel und der Nylonstrumpfhose meiner Mutter (Sorry – ja, ich habe den Nylonstrumpf „ausgeliehen“) einen Pop-Schutz gebastelt, der sogar recht gut funktionierte. Nur die Befestigung war ein wenig wackelig oder der Sänger musste den (noch nicht getragenen) Strumpf während der Aufnahme vor das Gesicht halten. Aber es geht natürlich auch anders. Und deswegen zeigen wir euch hier ein paar Ideen, wie ihr eure Aufnahmeumgebung ein wenig aufmotzen könnt.

Pop Audio – „the pop filter reimagined“

Pop Audio Studio Set

Pop Audio Studio Set

Der Werbeslogan des Pop-Schutzes von Pop Audio klingt zuerst ein wenig „over the top“. Aber der zweite Blick lohnt sich definitiv! Denn hier bekommt ihr im Studio-Set zum äußerst biegsamen und angenehm langen Kugelgelenk-Schwanenhals (inklusive einer Klammerbefestigung, die an jedes Stativ oder an einen Tisch passt) gleich drei (!) verschiedene Aufsätze, die sich um die unangenehmen Nebengeräusche kümmern sollen. Die Filter werden in einer perfekten Größe ausgeliefert, sodass sie vor wirklich jedem Mikrofon sogar eine tolle Figur abgeben.

Warum sind in dem Paket drei unterschiedliche Filter enthalten? Natürlich wegen des Klangs! Denn jeder Aufsatz (Schaumstoff, textiler Stoff, Metall) besitzt eine andere Struktur und ein anderes Material, durch das gesungen oder gesprochen wird. Und das wirkt sich am Ende unterschiedlich auf Gesang und Sprache aus. Auf den mitgelieferten Frequenzanalysekurven könnt ihr sogar vorab technisch sehen, für welche Anhebungen und Absenkungen der Pop-Schutz verantwortlich ist (Transparenz pur!). Denn ein Filter ist eben ein Filter. Aber welchen Klangcharakter ihr bevorzugt, das könnt ihr selbst entscheiden oder testen. Ein Tool nicht nur für Profis. Sehr schön!

Das Pop Audio Pop Filter Foam, Fabric oder Metal Set kostet jeweils 69 Euro. Das allumfassende Studio-Set gibt es für 99 Euro.

Mehr zu Pop Audio

the t.bone MS-180 Popkiller

the t.bone MS-180 Popkiller

the t.bone MS-180 Popkiller

Ich denke, dass der MS-180 Popkiller von the t.bone in vielen Studios zu finden ist. Und das sicherlich wegen des Preises von lediglich 14,80 Euro. Dazu erledigt der Schutz auch seine Aufgaben. Der Nylon-Bezug ist recht dünn und ein wenig anfälliger bei Berührung. Aber für diesen Kurs sicherlich ein No-brainer für Vokalaufnahmen. Und wenn das Produkt einmal am Mikrofonständer vor dem Mikrofon angebracht ist, wird es meist selten bewegt.

Mehr zum Produkt

the t.bone MS 180

the t.bone MS 180

Kundenbewertung:

K&M 23956 Professioneller Popkiller & XL

K&M 23956 Professioneller Popkiller

K&M 23956 Professioneller Popkiller

Gleich in mehreren Größen wird der Professionelle Popkiller aus dem Hause K&M angeboten. Aber ihr müsst euch vor dem Kauf entscheiden, ob ihr lieber einen kleinen Schutz oder die XL-Variante einsetzen möchtet. Das ist natürlich auch abhängig von der Größe des Mikrofons. Der Schutz wird mit einem doppelten und recht dichten Nylon-Bezug ausgeliefert. Der Preis liegt bei 21 Euro oder 29 Euro für XL.

Mehr zum Produkt

K&M 23956 Popkiller

K&M 23956 Popkiller

Kundenbewertung:
K&M 23966 Popkiller XL

K&M 23966 Popkiller XL

Kundenbewertung:

Pauly P120 T-30 Popkiller

Pauly P120 T-30 Popkiller

Pauly P120 T-30 Popkiller

Dieser Pop-Schutz von Pauly namens P120 T-30 Popkiller ist klein, aber gibt den Sound recht neutral wieder. Hier finden so gut wie keine Formungen statt. Sehr schön! Das merkt man aber auch am Preis von 149 Euro. Anders als bei den anderen Produkten, wird dieser mit der Mikrofonbefestigung oder der Spinne mit dem Stativ fest verschraubt. Für einen schnellen Umbau oder für einen mobilen Einsatz ist dieser Schutz eher weniger zu gebrauchen. Der Gewebe-Bezug ist hauchdünn auf einem gelochten Aluminiumring gespannt.

Mehr zum Produkt

Pauly P120 T-30 BK

Pauly P120 T-30 BK

Kundenbewertung:

JZ Microphones JZ-Pf Pop Filter

JZ Microphones JZ-Pf Pop Filter

JZ Microphones JZ-Pf Pop Filter

Der JZ-Pf Pop Filter von JZ Microphones besitzt ein komplett anderes Design und verfolgt damit einen anderen Ansatz ungewollte Geräusche zu minimieren. Das Kunststoffmaterial des Filters ist in einer Art Wellenform gepresst, das das Audiosignal nochmals neutraler durchlassen soll. Der Preis liegt bei diesem Schutz bei 135 Euro.

Mehr zum Produkt

JZ Microphones JZ-Pf Pop Filter

JZ Microphones JZ-Pf Pop Filter

Kundenbewertung:

Shure PS-6 Popkiller

Shure PS-6 Popkiller

Shure PS-6 Popkiller

Auch Shure bietet mit PS-6 Popkiller einen Pop-Schutz an. Für 40 Euro erhaltet ihr das, was man erwartet: Schraubklemme, elastischer Schwanenhals und ein mit Nylon-Stoff bezogener Ring.

Mehr zum Produkt

Shure PS-6

Shure PS-6

Kundenbewertung:

Aston Microphones SwiftShield

Aston Microphones SwiftShield

Aston Microphones SwiftShield

Einen weiteren Ansatz verfolgt Aston Microphones mit SwiftShield, das ihr zu einem Preis von 89 Eurokaufen könnt. In dem Paket enthalten ist eine Spinne für euer Mikrofon, die Übertragungen von Vibrationen und Stöße über den Mikrofonständer oder des Mikrofons minimiert. Davor ist ein Pop-Schutz aus gelöchertem rostfreiem Edelstahl aufgespannt. Sehr schöne Idee! Aber auch diese Kombination ist nicht so interessant für einen mobilen Einsatz.

Mehr zum Produkt

Aston Microphones SwiftShield

Aston Microphones SwiftShield

Kundenbewertung:

SE Electronics Pop Screen

SE Electronics Pop Screen

SE Electronics Pop Screen

Ebenfalls aus Metall ist Pop Screen von SE Electronics. Auch hier enthalten: Schraubzwinge, elastischer Schwanenhals und ein sehr robust wirkender Pop-Schutz. Und das zum Preis von 30 Euro.

Mehr zum Produkt

SE Electronics Pop Screen

SE Electronics Pop Screen

Kundenbewertung:

the t.bone MS 60

the t.bone MS 60

the t.bone MS 60

Mit MS 60 gibt es von the t.bone einen Pop-Schutz, den ihr direkt an den Mikrofonkorb (Spinne) anbringen könnt. Laut Hersteller ist das die beste Möglichkeit, einen solchen Schutz perfekt auszurichten. Der Preis des Produkts beträgt 12,90 Euro.

Mehr zum Produkt

the t.bone MS 60

the t.bone MS 60

Kundenbewertung:

Rycote Invision Studio Kit USM

Rycote Invision Studio Kit USM

Rycote Invision Studio Kit USM

Rycote liefert dem eigenen Pop-Schutz namens Invision Studio Kit USM ebenfalls eine Spinne mit. Das Material des Filters ist eine Art Schaumgewebe, das eine enorme Klangtreue besitzt. Als Backup liegt ein zweites Inlay zum Austauschen im Paket bei. Für dieses Kit müsst ihr 109 Euro einplanen.

Mehr zum Produkt

Rycote Invision Studio Kit USM

Rycote Invision Studio Kit USM

Kundenbewertung:

Weitere Produkte

Das hier ist natürlich nur ein Bruchteil an Pop-Schutz-Produkten, die wir hier aufzählen können. Arbeitet ihr komplett anders oder mit ganz anderen Produkten. Dann sind wir sehr gespannt auf eure Vorschläge. Diese könnt ihr uns gerne in der Kommentarsektion nennen. Wir sind gespannt!

Video zu dem Thema

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • Pop Audio Studio Set: Pop Audio
  • the t.bone MS-180 Popkiller: the t.bone
  • K&M 23956 Professioneller Popkiller: K&M
  • Pauly P120 T-30 Popkiller: Pauly
  • JZ Microphones JZ-Pf Pop Filter: JZ Microphones
  • Shure PS-6 Popkiller: Shure
  • Aston Microphones SwiftShield: Aston Microphones
  • SE Electronics Pop Screen: SE Electronics
  • the t.bone MS 60: the t.bone
  • Rycote Invision Studio Kit USM: Rycote
Kaufberater: Pop-Schutz für Gesangsaufnahmen

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Kaufberater: Pop-Schutz für Gesangsaufnahmen”

    Ich sag ja nur ... sagt:
    0

    Der von Podcastage / Bandrew (says) empfohlene Hakan P110 Pop Filter fehlt 😉 Sind ja auch beim podcasting wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.