von Julian Schmauch | Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten
Kaufberater: Convolution Reverb Plug-ins

Kaufberater: Convolution Reverb Plug-ins  ·  Quelle: East West // Pascal Bernardon, Unsplash // Gearnews

ANZEIGE

Wenn es besonders realistisch hallen soll, braucht ihr Convolution Reverb Plug-ins! Denn anders als algorithmische Reverb-Plug-ins klingen Faltungshalleffekte oft fast wie das echte Stadion oder der echte Studioraum. Wer also auf der Suche nach dem besten Convolution Reverb Plug-in ist, für den haben wir fünf Vorschläge! 

ANZEIGE
ANZEIGE

Convolution Reverb Plug-ins: Ist Faltungshall besser als algorithmischer Hall?

Faltungshall basiert auf Impulsantworten (IRs). Und diese kann man auch leicht selbst erstellen. So können die Vocals dann klingen wie in der Dorfkirche, der örtlichen Turnhalle oder wie im Stadion. Eine Impulsantwort entsteht, indem man im Raum der Wahl minimum einen Lautsprecher und ein Mikrofon aufstellt. Dann jagt man entweder einen lauten Knall oder oft auch einen Sinus-Sweep (von 20 Hz bis 20 kHz) durch den Lautsprecher. Und das Mikrofon empfängt diesen inklusive Raumanteil.

Danach kann eine Software wie Voxengo Deconvolve oder Reverb-Plug-ins wie die in Reaper oder Logic Pro im sogenannten Deconvolve-Prozess den originalen Knall oder Sinus-Sweep quasi herausrechnen. Und übrig bleibt der akustische Fingerabdruck. Auch ist diese Technik so effektiv, dass sie im Bereich der Simulation von Gitarrenverstärkern sehr verbreitet ist.

Algorithmische Reverb-Plug-ins klingen im Vergleich oft spitzer und weniger echt. Aber sie sind damit aber nicht weniger wichtig in der Musikproduktion. Denn Algorithmus-Legenden wie der Bricasti M7 oder Lexikon 480L haben mit ihrem metallenen Klang unzählige Songs veredelt. Und genau diesen besonderen Sound kann man in einer Produktion auch ganz bewusst einsetzen! Anderseits gehts es bei Faltungshall-Plug-ins wiederum mehr um die Vielfalt der mitgelieferten Räume. Und oft ist auch der Import von eigenen IRs möglich. So kann man beispielsweise Impulsantworten einer alten Abhörstation auf dem Teufelsberg laden und der eigenen Produktion ganz neue Impulse verleihen.

Waves IR1 Convolution Reverb

Plug-ins von Waves gibt es so viele, jede vorstellbare Effektkategorie ist hier gleich mehrfach abgedeckt. Und so auch bei den Convolution Reverb Plug-ins. Waves IR-1 ist hier als einfachster Vertreter ein guter und günstiger Einstieg. Denn über 100 Impulsantworten sind mit dabei. Außerdem kann man eigene IRs importieren. Dazu ist ein 5-Band-Equalizer dabei, um den Reverb klanglich weiter zu formen.

Tipp: Einen fast schon alienhaften Sound bekommt man durch die „Reverse“-Funktion. Damit läuft der Reverb rückwärts!

Waves IR1 Convolution Reverb Download

Waves IR1 Convolution Reverb Download

Kundenbewertung:

Apogee Clearmountain’s Spaces

Audiointerface-Spezialist Apogee tat sich vor einigen Jahren mit Mixing-Legende Bob Clearmountain (Paul McCartney, Bryan Adams, The Who) zusammen. Und man entwickelte eine ganze Reihe von Effekt-Plug-ins, basierend auf dem kristallklaren Sound von Clearmountain. Auch im Bereich Hall ging der Mixing-Engineer vergleichsweise eigene Wege. Er nutzte echte Studioräume, in die er Monitore und Mikrofone stellte. Und drei dieser Räume aus seinem Studio stecken in Spaces.

Tipp: Der eingebaute DeEsser („DS“ oben links) dämpft bei Hall auf den Vocals die S-Laute, die durch den Hall zu spitz klingen können.

Apogee Clearmountain's Spaces Download

Apogee Clearmountain's Spaces Download

Slate Digital Verbsuite Classics

Auch von Algorithmus-Hall kann man Impulsantworten nehmen. Das scheinen sich Steven Slate und seine Effekt-Plug-in-Schmiede Slate Digital gedacht zu haben. Und so hat man eine Vielzahl an Studiolegenden im Bereich Algorithmus-Hall mit der hauseigenen Fusion-IR-Technologie akustisch abfotografiert. In den Verbsuite Classics sind unter anderem Impulsantworten von Lexicon 480L, Quantec QRS, Bricasti M7 und TC Electronic M6000 dabei.

Tipp: Mit dem „Attack“-Regler vergrößert man künstlich den Raumeindruck. Mal ein Riesenbadezimmer als Vocal-Reverb ausprobiert?

Slate Digital Verbsuite Classics Download

Slate Digital Verbsuite Classics Download

Kundenbewertung:

IK Multimedia Sunset Sound Studio Reverb

Was Waves mit seiner NX-Reihe für das Kopfhörer-Mixing macht, hat IK Multimedia bei den Reverbs für sich entdeckt: Legendäre Studioräume für zuhause. Und so hat man im gleichnamigen Plug-in die legendären Sunset Studios als Faltungshall-Effekt verfügbar gemacht. Drei Studios, drei kleine Räume namens Iso Booth, drei Echokammern, dazu zwei Plattenhall-Impulsantworten und eines für Federhall. Fehlt nur noch das Handschuhfach des Studiobesitzers.

Tipp: Die Reverb-Dauer kann bei diesem Plug-in nicht dediziert eingestellt werden. Hier hilft bei zu langer Hallfahne der „Decay“-Parameter, diese etwas einzudämmen.

IK Multimedia Sunset Sound Studio Reverb Download

IK Multimedia Sunset Sound Studio Reverb Download

Kundenbewertung:

EastWest Spaces II

Orchester- und Filmmusikspezialist EastWest hat mit Spaces II einen Convolution Reverb mit über eintausend Impulsantworten im Programm. Von epischen Kathedralen und mystischen Kirchen über mächtige Stadion-IRs, Opernhäuser und legendäre Studioräume hin zu Schwimmbädern und Bahnhöfen kann man seine Spuren an viele akustische Orte verfrachten. Auch Surround-Mixing ist mit Spaces II möglich.

Tipp: Wer es gruselig mag, der sollte sich mit den Impulsantworten aus den Katakomben näher beschäftigen.

EastWest Spaces II Download

EastWest Spaces II Download

Kundenbewertung:

Infos über Convolution Reverb Plug-ins

Videos über Convolution Reverb Plug-ins und IRs

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Kaufberater: Convolution Reverb Plug-ins

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.