von stephan | Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

 ·  Quelle: ZOOM

ANZEIGE

Ihr wollt eurem Gitarrensound etwas Würze verleihen? Oder braucht die Möglichkeit, mehrere Effekte gleichzeitig zu nutzen? Vielleicht habt ihr den Kauf einzelner Effektpedale in Erwägung gezogen. Das bedeutet jedoch, dass ihr Patchkabel, Netzteile und ein Pedalboard kaufen müsst. Warum also nicht ein preisgünstiges Multi in Betracht ziehen? Hier ist unsere Auswahl der besten Multieffekt-Pedale unter 150 €.

ANZEIGE

Im Original von George Loveridge auf Gearnews.com erschienen.

Behringer FX600

Das FX600 ist wirklich unverschämt günstig, womit es sich als idealen Einstieg in die Welt der digitalen Multieffekte anbietet. Manchen von euch könnte es sogar komplett ausreichen. Beispielsweise, wenn ihr euer Pedalboard mit nur diesem einen weiteren Pedal um gleich mehrere Effekte erweitern wollt, die ihr aber nur selten nutzt. 24-Bit-Stereo-Effekte wie Tremolo, Flanger, Chorus, Delay und Phaser bereichern eure tonale Klangpalette.

Behringer FX600

Behringer FX600

Kundenbewertung:
(666)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Zoom G1 Four

Mit dem Zoom G1 geht es noch einen Schritt weiter. Ihr erhaltet 65 interne Effekte und 13 Verstärkersimulationen. Außerdem sind eine Loop Station, eine Drum-Maschine und ein chromatisches Stimmgerät enthalten.

Hinzu kommen 50 Speicherplätze für die Erstellung benutzerdefinierter Patches und ein USB-Anschluss für Firmware-Updates. Und mit der beeindruckenden Akkulaufzeit von bis zu 18 Stunden könnt ihr auch ohne Steckdose stundenlang jammen. Viele von uns im Gearnews-Büro haben mit alten Multi-Effekten von Zoom begonnen. Es könnte euch schlechter treffen als das Zoom G1.

Zoom G1 Four Multi-Effect-Pedal

Zoom G1 Four Multi-Effect-Pedal

Kundenbewertung:
(180)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Line6 Pocket Pod Bundle

Der kultige Line6-Pod war bei seiner Einführung ein revolutionäres Gerät. Die kleine Pocket-Pod-Version ist zwar schon etwas älter, bietet aber immer noch eine Menge fürs Geld. In dieser kleinen roten Taschenrakete sind beeindruckende 300 Sounds untergebracht und sie ist nicht größer als ein gewöhnlicher Pedal-Tuner. Geboten werden:

  • 16 Effekte
  • 32 Verstärkermodi
  • 16 Boxen-Modelle

Bei der Suche nach den besten Multieffekt-Pedalen unter 150 Euro sollte dieses Gerät auf jeden Fall in die engere Wahl kommen. Vor allem, wenn ihr zu Hause Aufnahmen machen wollen.

Line6 Pocket Pod Bundle

Line6 Pocket Pod Bundle

Kundenbewertung:
(3)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Valeton GP-100

Mit seinem schwarzen Metallgehäuse und den verchromten Schaltern macht der Valeton GP-100 auf jeden Fall eine gute Figur. Darin enthalten sind 45 Gitarren-, Bass- und Akustikverstärkertypen sowie über 50 Dynamik-, Drive-, EQ-, Mod-, Delay- und Hall-Effekte. Die integrierte Drum-Machine und das Stimmgerät können über robuste Fußschalter oder den Touchscreen aktiviert werden.

Neben den beeindruckenden internen Bauteilen umfasst die Hardware Folgendes:

  • Expression-Pedal
  • 2x 6,3 mm Mono-Ausgangsbuchsen
  • 3,5-mm-Kopfhörerbuchse
  • 3,5-mm-Aux-Buchse
  • USB-Anschluss
Valeton GP-100

Valeton GP-100

Kundenbewertung:
(61)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Harley Benton DNAfx GiT Bundle

Wer hätte das gedacht? Am oberen Ende unseres Budgets liegt das DNAfx von Harley Benton. Unsere Wahl hier ist das Value-Bundle, das auch ein gepolstertes Gigbag enthält. Über ein integriertes Expression-Pedal lassen sich 55 klassische und moderne Gitarrenverstärkermodelle sowie ganze 151 verschiedene Digitaleffekte einstellen.

Kombiniert mit der Drum-Machine und dem Looper mit 80 Sekunden Wiedergabe erhaltet ihr eines der vielseitigsten Multi-FX-Pedale auf der Liste, da die Ausgänge für den Studio- und Live-Einsatz leicht programmierbar sind. Ideal beim Üben zu Hause, auf euren Demo-Tracks oder bei euren Gigs.

Harley Benton DNAfx GiT Bundle

Harley Benton DNAfx GiT Bundle

Bisher keine Kundenbewertung verfügbar
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stromversorgung & Zubehör

Einen Haken hat die Sache: Mit Ausnahme des Line6 Pocket Pod benötigen alle aufgeführten Pedale ein externes Netzteil. Ein günstigeres Modell gibt es von Thomann. (Der Übersetzer ist überzeugter Nutzer des Truetone 1 Spot. Der Aufpreis lohnt!) Und wenn ihr schon mal dabei seid, solltet ihr euch ein weiteres Kabel für eure Gitarre besorgen, damit ihr das neue Multieffekt-Pedal anschließen könnt.

Thomann NT 0910 AC/PSA

Thomann NT 0910 AC/PSA

Kundenbewertung:
(3774)
Truetone 1 Spot 9V/DC

Truetone 1 Spot 9V/DC

Kundenbewertung:
(590)
Sommer Cable The Spirit XXL Instr. 3.0

Sommer Cable The Spirit XXL Instr. 3.0

Kundenbewertung:
(879)

Weitere Informationen

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Zoom G1 Four: Zoom
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert