Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten
Gearnews 2019: Das waren die meistgelesenen Artikel des Jahres!

Gearnews 2019: Das waren die meistgelesenen Artikel des Jahres!  ·  Quelle: Gearnews, Marcus

Das Gearnews Jahr 2019 ist fast vorüber. Das bedeutet ein wenig innehalten und rekapitulieren. Was ist passiert? Waren die letzten zwölf Monate spannend, interessant oder vielleicht doch eher langweilig und uninspirierend? Wir denken es war mal wieder eine Menge los am Musikmarkt. Die Hersteller boten uns über das Jahr verteilt viele überraschende Neuerungen und heizten unserem G.A.S. (Gear Acquisition Syndrome) so ziemlich ein. Und hier ist die Top 10 der von euch meistgeklickten Artikel bei Gearnews.de.

Zerstörung, Wut und Gitarrenschrott

Unglaublich, aber wahr! Der mit Abstand meistgelesene Artikel ist tatsächlich eine News über Gibsons Gitarren-Zerstörung-Zeremonie. Erst überrollte ein Bagger hunderte Firebird X E-Gitarren. Und dann brach die Wut über Gitarren bei Gibson so richtig aus. Denn noch mehr mutwillige Zerstörung geht gar nicht. Wir fragten und „Warum nur Gibson“? Aber bekamen keine Antwort. Euch scheint es mehr als gefallen zu haben – aber warum nur?

Hier geht es zum Artikel.

 

Die Behringer Teaser Aktion

Mittlerweile gibt es eigentlich nur noch einen Ausdruck für die immer wiederkehrenden An-Teaser-Aktionen der Emulationen-Schmiede Behringer: „Gähn!“. Eigentlich möchte das doch niemand mehr sehen. Tägliche Bilder, Buchstaben, Sounds oder rätselhafte Sätze auf gelbem Hintergrund, die irgendetwas Neues ankündigen sollen. Das ist fast schon ein „Sendung mit der Maus“-ähnliches Ratespiel. Aber bei dem Digitalpult „WING“ haben sie den Vogel abgeschossen. Denn hier dachte die ganze Welt zuerst an einen neuen großen und Inhouse entwickelten Synthesizer. Aber über das Mischpult haben sich auch sehr viele gefreut. Das drücken eure vielen Klicks auf unseren Artikel aus.

Hier geht es zum Artikel.

 

Und nochmals Behringer…

Aber auch die kleinen aber feinen Synthesizer der Firma Behringer scheinen euch bei Gearnews 2019 zu gefallen. Hier spielt natürlich der wirklich attraktive Preis eine große Rolle. Auf Platz drei befindet sich Crave. Dieser kleine Desktop-Klangerzeuger ist patchbar und mit einem Prophet-5 Oszillator (Rev. 2) ausgestattet. Dazu gibt es ein Moog-Tiefpassfilter, LFO, ADS-Hüllkurvengenerator, Sequencer, MIDI (In, Out, Thru) und USB. Und das für 159 Euro. Mehr muss man hierzu nicht sagen. Auch mir gefallen die Klangergebnisse, die die Behringer „Klone“ zu bieten haben. Respekt!

Hier geht es zum Artikel.

 

„Verarscht“ Fender mit Schablonen-Lackierung der Relic-Serie?

Das ist doch ein Ding! Aufgedeckt durch einen Forum-User, der Bilder einiger Fender Custom Shop Gitarren der Relic-Reihe verglichen hatte. Hier sieht man bei genauem Betrachten sehr viele Ähnlichkeiten im „Muster“ der Lackierung. Das kann doch kein Zufall sein oder etwa doch? Hier dreht es sich laut eurer Meinung um kein normales „Aging“ dieser Gitarren-Bodys. Das ist Fake! Und genau hier sollte Fender doch mit offenen Karten spielen.

Hier geht es zum Artikel.

Fender-Custom-Shop-Relic-Stratocaster

Schaut genau hin

Ein Raspberry Pi als DAW-Ersatz?

Wow. Das scheint euch wirklich interessiert zu haben. Oder hat es einfach nur den Puls der Zeit getroffen? Eher beides würde ich sagen. Denn welcher Musikproduzent möchte nicht gerne eine Miniversion der eigenen DAW in der Hosentasche immer und überall dabei haben? Ok. Das ist natürlich mit Smartphone und Tablet möglich. Aber hier fehlt natürlich die beim Raspberry Pi gefeierte offene Architektur für Entwickler und die Möglichkeiten externe Geräte anzuschließen/einzubinden. Dazu läuft auf den iOS- und Android-Endgeräten ein eigenes Betriebssystem. Aber wir wollen macOS, Windows oder eben Linux, so dass wir unsere heimische DAW installieren können. Das scheint bald wahr zu werden. Vorfreude pur!

Hier geht es zum Artikel.

 

Analogue Pocket – ein Synthesizer und Sequencer im Handheld Format

Das hatten wir doch gerade auf Platz 5 unserer Charts! Und jetzt dreht sich auf dem Sechsten nochmals alles um kleine Sequencer und Synthesizer im Taschenformat. Dieses Interesse hat bei euch anscheinend Analogue Pocket geweckt. Na gut: die Hardware sieht schon sehr cool aus muss man sagen. Und zocken kann man mit dem Gameboy-ähnlichen Teil auch ziemlich gut. Über HDMI lässt sich der „Taschenrechner“ sogar mit einem Fernseher oder anderem Computer-Bildschirm verbinden. Die Musik-Software für diese schnieke Hardware nennt sich Nanoloop. Gameboy Fans werden hier aufschreien. Denn diese Software gab es schon für das Nintendo-Teil. Über Stereo-Lautsprecher gibt Analogue Pocket den Sound aus. Kopfhörer funktionieren natürlich auch.

Hier geht es zum Artikel.

 

Der Vergleich: 4 vs. 16 Ohm an einer Box

Tipps und Tricks sind immer herzlich willkommen. So auch dieser Artikel über den Einfluss von Impedanzen auf den Sound eurer Speaker. Der YouTuber Johan Segeborn wollte dieses Phänomen mal auf den Zahn fühlen. Und hat damit anscheinend mehr als eure Aufmerksamkeit erlangt. Er wollte das Mysterium entlarven. Der Testaufbau wird bis ins kleinste Detail beschrieben. Sogar für technische Einsteiger wird hier alles erklärt. Ein tolles Thema für einen Samstag Nachmittag bei Kaffee und Kuchen – Bier und Pizza sollten aber auch funktionieren. Und sicherlich auch nach dem Gearnews 2019 Jahr eine tolle Story.

Hier geht es zum Artikel.

 

Und noch ein Vergleich: Behringer Pedale gegen teure Originale

Auch das hat ziemlich viele Leser gelockt. Ok, es ist mal wieder ein Behringer Thema. Aber die Firma hat nun mal in der Musikszene und nicht nur bei Gearnews 2019 für ziemlich viel Aufsehen und Wirbel gesorgt. Dieses Mal verglich der YouTuber und JHS-Gründer Josh Scott günstige Behringer „Kopien“ mit den weitaus teureren Originalen. Was kommt heraus? Das wird in dem Video des Testers gezeigt. Aber am Ende stellte sich heraus, dass das Video eine tolle Werbeidee für das eigens entwickelte A/B True Bypass Looper Pedal von JHS sein soll. Eine gute Marketing Idee des Herstellers!

Hier geht es zum Artikel.

 

Wow: Fender American Ultra Serie

Darauf hat die Welt gewartet! Und unsere Leser von Gearnews 2019 natürlich auch. Denn diese wirklich edle neue Fender Serie ist tatsächlich „lecker“! Dieser Leak ist weltweit eingeschlagen, wie eine Bombe. Dazu liefert Fender im Nachhinein noch ein „Making-of“-Video und zeigt die komplette Entstehungsgeschichte in Bild und Ton. Wenn das nicht mal ein weiteres G.A.S.-Thema ist! Sehr schöne Instrumente und das in der Tradition einer legendären Firma.

Hier geht es zum Artikel.

 

Dave Mustaine von Megadeath verkauft Prototypen und Tour Gear auf eBay

Der an Kehlkopfkrebs erkrankte Musiker Dave Mustaine von der Band Megadeath musste die Tour 2019 absagen. Wir von Gearnews wünschen dem Gitarristen und Sänger natürlich alles Gute! Jetzt hat er seine wertvollen Gitarren und noch mehr Equipment aus seinem Studio und der Bühne in einer Reverb Sale Auktionsveranstaltung zum Verkauf angeboten. Er möchte so „ewig leben“. Denn Sammler werden diese Goodies schließlich in Ehren halten und immer mit dem Namen des Künstlers in Verbindung bringen. Mittlerweile ist alles unter den Hammer gekommen und hoffentlich bei Musikern und Fans, die diese Prachtstücke zu schätzen wissen.

Hier geht es zum Artikel.

 

Noch vieles mehr…

Natürlich ist das nur ein kleiner Bruchteil der in 2019 geschriebenen Artikeln. Insgesamt sind es 2209 Texte gespickt mit News, Tipps und Tricks und Gossip Talk. Alles rund um Musiktechnik, Audio-Hard- und Software, Instrumente und Musiker. Auch unsere Freeware-Kolumne hat euch sehr gefallen: hier findet ihr alle gesammelten Artikel hierzu. Wir danken euch für eure Treue und sind schon gespannt, was das Jahr 2020 bringen wird!

Welcher Artikel hat euch am Besten gefallen?

oder kommentiert hier unten mit eurer Meinung.