Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Fender Americal Ultra Series  ·  Quelle: Fender

Die neue American Ultra Serie wird von Fender als ihre fortschrittlichste Ausführung von E-Gitarren und Bässen platziert. Gitarren und Fortschritt, kann das sein? Lasst es uns herausfinden.

The Making of…

Inzwischen gibt es ein sehr ansehnliches Video zur Entstehung und Fertigung der neuen Instrumente. Der behutsame Umgang mit Tradition gefällt mir besonders. Bei mir löst das Video tatsächlich ein wenig G.A.S. aus, obwohl mich gerade die Bässe zunächst nicht vollends überzeugt haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

American Ultra vs. Vintera Series

Marketingtechnisch macht der Gitarrenhersteller hier alles richtig. Denn wer nach einer Fender sucht, hat ab jetzt die Qual der Wahl.

Ist er Purist, kann er bedenkenlos zur Vintera Serie greifen und erhält originale Spezifikationen der 50er, 60er oder 70er-Jahre.

Wer das klassische Design mit etwas mehr Boutique-Feel und modernen Spezifikationen sucht, bekommt nun die American Ultra Serie.

Zurück in die Zukunft

Machen wir uns nichts vor, so richtig futuristisch wird eine E-Gitarre von Fender wohl niemals sein. Darf ja auch gar nicht! Denn wer Fender kauft, hat auf jeden Fall einen bestimmten Look im Kopf.

Die neuen Instrument wurden vielmehr in den Details überarbeitet: ergonomische Korpuskonturen, sportliche Hälse, Ultra Noiseless Pickups, Locking Tuner, erweiterte Schaltoptionen und mehr.

Neue Konturen

Mit Schmerzen nach stundenlangen Gigs soll endlich Schluss sein. Das Korpus-Shaping wurde in dieser Serie sanfter und ergonomischer gestaltet.

Der konisch zulaufende Halsfuß ermöglicht einen bequemen Zugriff auf die höchsten Lagen des Griffbretts und die neu gestaltete Korpus-Rückseite schmiegt sich sanft beim Spielen an.

Bezüglich des Halsprofils hat man sich für ein modernes D entschieden. Die Griffbrettkanten sind abgerundet. Angenehm!

Nicht nachvollziehbar ist für mich, warum die Stellschraube für den Hals wieder an die Kopfplatte gewandert ist. Das war in der Halstasche bei der Elite-Serie viel zeitgemäßer gelöst.

Ultra Noiseless Pickups

Die neuen Ultra Noiseless Tonabnehmer gibt es in zwei brummfreien Varianten: Vintage und Hot. Die Vintage-Variante unterscheidet sich klanglich angeblich nicht vom originalen Singlecoil. Die heiß gewickelten Pickups klingen moderner und liefern mehr Output.

Modellübersicht

Fender American Ultra Series Stratocaster HSS

Preis: 1999€ Euro*

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fender American Ultra Series Stratocaster

Preis: 1999 Euro*

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fender American Ultra Series Telecaster

Preis: 1999 Euro*

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fender American Ultra Series Jazzmaster

Preis: 2099 Euro*

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fender American Ultra Series Precision Bass

Preis: 2099 Euro*

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fender American Ultra Series Jazz Bass

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fender American Ultra Series Jazz Bass V

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Weitere Informationen

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

8 Antworten zu “Fender American Ultra Serie: Zum Anbeißen lecker.”

  1. Dave sagt:

    *Hüstel, Hüstel
    Sie sind da! Schaust du hier …fender.de … Lustig, die von mir vor kurzem genannte Gina Gleason bewirbt die Jazzmaster! Und die ersten Reviews wie z. B. von Living Room Gear Demos (Strat) oder Ola Englund (Tele) … Thoman … Andertons … sind auch online!

    Interessant finde ich die Noiseless Vintage Single Coil Jazzmaster Pickups. Ich bin gegenüber meinem Startcoil gebrumme ja sehr tolerant … aber meine JM im Proberaum ist unerträglich.

  2. Danny sagt:

    Nicht futuristisch? Meteora und die Performer Serie waren schon ein Versuch. =)

  3. Andy sagt:

    Die abgerundete Halstasche hatte schon die Sambora Strat Anfang der 90er. Komfortabel zu spielen, aber keine Wirkliche Neuerung. Die Pickups wären aber sicher antesten wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.