Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware Sonntag: TwoRuleFilter, SynthTrack und DFR-76

Freeware Sonntag: TwoRuleFilter, SynthTrack und DFR-76  ·  Quelle: Gearnews, Marcus

Es ist mal wieder Freeware Sonntag. Und aus diesem Grund dürft ihr eure Download-Buttons scharfschalten. Heute stellen wir euch drei interessante Plug-ins vor. Mit dabei ist ein Filter-Effekt TwoRuleFilter, der Sequencer-Effekt SynthTrack und das Multi-Instrument DFR-76.

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Freeware Plug-ins seid, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

2Rule TwoRuleFilter

Diesen Freeware Sonntag verschenkt die VST-Schmiede 2Rule mit TwoRuleFilter eine Weiterentwicklung ihres virtuellen selbstoszillierenden Filters. Und das basiert auf der Moog-Schaltung. Filter-Cutoff lässt sich manuell, mit einem Hüllkurvengenerator oder per LFO einstellen. Ein Bitcrusher gibt dem Sound noch die nötige Griffigkeit. Dazu wurde ein „Scrambler“ integriert. Diese Sektion spielt den gefilterten Sound in einem zufälligen Groove passend zum Songtempo. Am Ende sitzt der obligatorische Mix-Regler, um den Effekt zum trockenen Signal zu mischen. Das GUI ist ein sehr übersichtlich und zeigt den Signalfluss des Klangs sowie der Modulationen. Leider gibt es diesen Special-Filtereffekt nur für Mac.

Das Plug-in läuft auf Mac OSX als VST und VST3. Presets liegen nur dem VST-Download bei.

Hier geht’s zum Produkt

2Rule SynthTrack

Der Plug-in-Entwickler 2Rule hat noch ein zweites Geschenk im Gepäck. Denn mit SynthTrack verschenkt er keinen Synthesizer, aber ein Effekt-Groove-Monster. Auf Audiospuren könnt ihr nämlich mit diesem VST Hüllkurvengeneratoren und LFOs (Sine, Square und Saw) auf das Audiosignal loslassen. Diese steuern ein Filter (Hochpass, Tiefpass und Bandpass) und die Amplitude. Und das haucht wiederum einfachen und faden Synthesizer-Klängen Leben ein. 16 Schritte stehen euch in dem programmierbaren Sequencer zur Verfügung. Dieser lässt sich natürlich zum Songtempo synchronisieren und beherrscht sogar Tripletts.

Das Plug-in läuft auf Windows und Mac OSX als VST und VST3 in 32 oder 64 Bit. 26 Presets liegen dem Paket bei.

Hier geht’s zum Produkt

Reflekt Audio DFR-76

Zum Freeware Sonntag lässt auch Reflekt Audio mal wieder die Hosen runter. In Zusammenarbeit mit dem Musiker Dan Für entstand dieses Multi-Instrument in Plug-in-Form. Normalerweise sollte DFR-76 30 US-Dollar kosten, aber der Klangerzeuger steht ab sofort umsonst und kostenlos zum Herunterladen zu Verfügung. In dem VSTi stecken 27 qualitativ hochwertige Instrumente. Mit dabei sind sechs Bässe, sieben Keyboards, drei Leads, sechs Pads, vier Plucks und ein String. Achtung: Wie bei allen kostenlosen Produkten des Herstellers müsst ihr für den Download der Firma und dem Künstler bei Instagram folgen, drei Freunde taggen und eine PM an Reflekt Audio schicken. Dann erhaltet ihr den Download-Link.

Das Plug-in läuft auf Mac OSX und Windows als VST, VST3 und AU.

Hier geht’s zum Produkt

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks …

findet ihr hier.

Video

Audio