Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten
Das beste Livestreaming-Equipment für Solo-Artists auf Twitch

Das beste Livestreaming-Equipment für Solo-Artists auf Twitch  ·  Quelle: Tim Mossholder, Unsplash // Gearnews

Twitch ist nicht nur für Bands eine echte Alternative zu Konzerten! Auch für die, die allein ihre Songs spielen oder auf Beats rappen wollen, ist die Plattform eine echte Alternative. Wir zeigen alles, was ihr an Hardware und Software braucht und wie ihr alles einstellt, um als Solo-Artists auf Twitch erfolgreich zu sein! Wie macht ihr eure Livestreams?

ANZEIGE
ANZEIGE

Solo-Artists auf Twitch: Welche Möglichkeiten gibt es?

Das beste Livestreaming-Equipment für Solo-Artists auf Twitch

Auch per Smartphone teilnehmen!

Das Wichtigste beim Livestreaming ist die Konstanz. Wachsende Follower-Zahlen, vielleicht sogar ein Kanal mit Twitch-Partner-Status – das klappt nur mit regelmäßigen Streams. Ob das nun alle zwei Wochen sonntags um 18 Uhr der zweistündige musikalische Wochenrückblick ist, die dreißigminütige Demo-Session jeden Mittwoch um 20 Uhr oder die monatliche Proberaumsession – bleibt dran!

Bevor ihr Geld für Livestreaming-Equipment ausgebt, macht euch außerdem ein Konzept! Auf Twitch ist das Performen von Songs genauso wichtig wie die Interaktion mit dem Publikum. Überlegt euch Fragen oder Geschichten, die die Follower mit einbinden. Erzählt Geschichten zur Entstehung eurer Songs. Was hat sie inspiriert? Wie lief die Produktion? Oder sammelt Ideen für neue Songs. Falls ihr neben euren eigenen Songs auch Cover spielen wollt, gibt es bei Twitch einiges zu beachten.

Cover-Songs auf Twitch

Das beste Livestreaming-Equipment für Solo-Artists auf Twitch

Zu zweit covern mit Gästen!

Gerade bei Songwriter-Solo-Artists sind Coversongs sehr beliebt. Hier müsst ihr auf Twitch vorsichtig sein. In den neuen Community Guidelines von Twitch ist festgelegt, dass Coversongs nur live und mit nur eigenen Instrumenten gespielt werden dürfen. Das bedeutet beispielsweise, dass Videos mit Coversongs auf eurem Twitchprofil nicht im Nachhinein zu sehen sein dürfen!

Auch dürfen keine Backingtracks oder Melodiespuren des Originals zu eurem Gesang abgespielt werden. Twitch ist hier mittlerweile sehr schnell und sehr streng mit dem Verwarnen von Profilen und Sperren von Inhalten, die Urheberrechte verletzen. Hoffen wir auf eine baldige Einigung mit den Rechteinhabern!

Solo-Artists auf Twitch: Das beste Audio-Equipment

Das beste Livestreaming-Equipment für Solo-Artists auf Twitch

Das Shure SM-7B.

Neben einem Laptop oder Rechner braucht ihr ein oder mehrere Mikrofone, ein Audiointerface und je nach Anzahl der Mikrofone noch ein kleines Mischpult. Falls ihr nur singen oder rappen wollt, reicht ein USB-Mikrofon. Ein Modell wie das Mackie EM-USB steckt ihr einfach in den Rechner und es kann losgehen. Diese Mikrofone haben das Audiointerface, also den Signalwandler, schon eingebaut.

Dazu braucht ihr Kopfhörer. Diese sind am besten direkt per Kabel am Kopfhörerausgang angeschlossen. Warum nicht ein Bluetooth-Modell? Die Latenz – also die Verzögerung zwischen Signalerzeugung und Signalabspielung – ist durch die drahtlose Verbindung zu groß. Hört ihr euch selbst ab, also eure Stimme und euer Instrument über den Kopfhörer, ist es mit dieser Verzögerung auf dem Ohr fast unmöglich, gut zu spielen. Da reicht unter Umständen schon ein kleines Modell wie der Presonus HD9.

Soll es besser klingen und habt ihr neben der Stimme noch ein oder mehrere Instrumente, die zu hören sein sollen, braucht es ein Audiointerface, ein besseres Mikrofon und ein Mischpult. Für Gesang und ein Instrument reicht schon ein Interface wie das Scarlett 2i2 von Focusrite. Als Mikrofon für den Gesang macht das SM7-B von Shure seine Sache auch in schwierigen akustischen Gegebenheiten sehr gut. Beim Mischpult ist das Flow 8 von Behringer ein guter Einstieg mit acht Eingängen.


Das beste Video-Equipment für Solo-Artists auf Twitch

Das beste Livestreaming-Equipment für Solo-Artists auf Twitch

Mehr Mobilität mit einer Webcam.

Eine gute Webcam wie die „Webcam 3 Full-HD AF-L“ von Swissonic ist eine sehr sinnvolle Investition für Livestreaming. Die Bildqualität ist meist höher als die der Kamera in eurem Laptop und ihr könnt die handliche Kamera viel besser positionieren. Überlegt euch außerdem, was im Bild zu sehen sein soll! Eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre mit Pflanzen und schummrigem Licht? Eine Studiosituation mit viel Equipment? Einfach euer Schreibtisch mit all dem Alltagschaos?

Dazu sollten mindestens zwei Lichter um euren Livestreaming-Platz stehen. Direkt hinter der Kamera leuchtet ein Ringlicht euer Gesicht frontal aus. Wir empfehlen euch entweder das VR-260 von Varytech oder das Ultimate Vlogging Kit von Rotolight . Dazu hilft euch ein Softbox-Licht wie das PS-025 von ESDDI (Amazon-Affiliate-Link) dabei, unschöne Schatten auf dem Gesicht zu vermeiden.

Die richtige Software und Stream-Ideen

Streamlabs OBS Broadcasting Software

SLOBS hat eine einsteigerfreundliche Oberfläche

Am einfachsten könnt ihr über die Website von Twitch streamen. Profil anlegen, in das Dashboard von Twitch wechseln und los geht’s! Sobald es etwas aufwändiger wird, ihr Grafiken einblenden wollt wie einen Lauftext unten mit neuen Followern oder Gäste dazu holen wollt, braucht ihr eine externe Software. Twitch selbst bietet die kostenlose Software „Twitch Studio“ an. Wer mehr Einstellungsmöglichkeiten möchte, sollte sich Streamlabs OBS oder OBS ansehen.

Wie ein Stream aufgebaut sein sollte? Eigene Songs zu spielen, ist natürlich der Anfang. Begrüßt dazu alle neuen Follower namentlich. Geht außerdem zwischen den Songs auf den Chat ein. Bei größeren Follower-Zahlen könnt ihr Spenden sammeln, Songs wünschen lassen oder Raids veranstalten. In der Welt von Twitch ist ein freundschaftlicher Raid eine Einladung an eure Follower nach dem Ende eures Streams direkt in einen Livestream eines befreundeten Kanals zu wechseln. So baut ihr gleich Beziehungen zu anderen Twitch-Streamern auf!

Überlegt euch wie bei einem Drehbuch, was ihr in den ein, zwei Stunden eures Livestreams machen wollt. Schreibt eine Setlist, macht eine Liste mit Stichwörtern, über die ihr mit den Followern reden wollt. Und übt das Streamen mit Tests für Freunde, um ein Gefühl dafür zu bekommen.

Mehr über Twitch für Solo-Artists

Videos für Solo-Artists bei Twitch

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.