Deal
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Softube Model 84: eine authentische Roland Juno-106 Emulation

Softube Model 84: eine authentische Roland Juno-106 Emulation  ·  Quelle: Softube

Die schwedische Software-Schmiede Softube präsentiert mit Model 84 eine weitere Emulation eines legendären Synthesizers. Es dreht sich hier um den in 1984 veröffentlichten Roland Juno-106. Virtuell und digital nachbilden kann Softube – das wissen wir. Deswegen wird auch dieser Klangerzeuger dem Original in nichts nachstehen. Was meint ihr dazu?

ANZEIGE
ANZEIGE

Softube Model 84 Software Synthesizer Plug-in

Natürlich haben sich auch schon andere Entwickler an diesem alten, aber trotzdem noch klanglich gesehen modernen Klangerzeuger versucht. Emulationen des Roland Juno-106 gibt es schon etliche am Markt. Jetzt legt Softube mit dem Model 84 noch eine Schippe drauf. Mit Emulationen kennt sich die Firma aus. Für dieses Projekt haben sie eine gut erhaltene alte Version dieses Klangerzeugers in alle Einzelteile zerlegt und akribisch gescannt. Virtuell zusammengesetzt ergibt das den neuen Software Synthesizer Model 84.

Jedes einzelne „Bauteil“ reagiert laut Entwickler wie das Original aus den achtziger Jahren. Durch erweiterte Möglichkeiten, die nur Software-seitig lösbar waren, wurde der Klangerzeuger nochmals soundtechnisch erweitert. Neue Voice Allocation Modi sowie ein Equalizer, der Basslines nochmals mehr anfetten kann und einem ausgeklügelten Unisono-Modus heben den Synthesizer auf die nächste Stufe. Darüber hinaus liegen dem Paket Unmengen an interessanten Presets des Originals, aber auch bekannter Sounddesigner bei.

Module für Modular und Amp Room

Natürlich könnt ihr, wie bei jedem anderen VSTi des Herstellers, alle einzelnen Sektionen des Synthesizers in Softube Modular als eigenständige Module einbinden. Hier stehen euch Chorus, DCO, Envelope, LFO, Noise, VCA und LPF zur Verfügung. Sehr schön! Und an Amp Room wurde auch gedacht. Denn hier könnt ihr den legendären Chorus in euer virtuelles Pedalboard integrieren.

Softube Model 84: eine authentische Roland Juno-106 Emulation

Softube Model 84 Module für Modular und Amp Room

Preise und Daten

Softube Model 84 bekommt ihr ab sofort und nur für kurze Zeit auf der Website des Herstellers zum Einführungspreis von 99 Euro anstatt 159 Euro – oder hier bei Plugin Boutique (Affiliate) für 98,17 Euro. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.12 oder höher und Windows 7 oder höher als VST, VST3, AU und AAX in 64 Bit. Zur Autorisierung benötigt ihr einen kostenlosen iLok Account (oder Dongle Gen. 2) sowie die hauseigene Software Softube Central. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch sind ebenso auf der Internetseite als Download verfügbar. Etliche Presets werden mitgeliefert.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Audio

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

ANZEIGE
ANZEIGE

11 Antworten zu “Softube Model 84: eine authentische Roland Juno-106 Emulation?”

  1. Daniel II sagt:

    Ich brauch eigentlich nix mehr VS. Softube macht die mit Abstand besten Emulationen. F@ck! :-D

  2. Kai sagt:

    erstklassig, wie alles von Softube

  3. mike sagt:

    Vielen Dank Marcus!
    Ich habe mich gestern gewundert, weil das „grosse“ Update gestern statt fand. erst gegen Abend konnte ich meine updates machen. Da ich den ganzen Kram von Softube habe hatte es entsprechend gedauert
    Dabei ging mir glatt der Model 84 durch die Lapen.
    Der Model 84 ist super vom Klangbild und der Qualität. Das auf der Gui, rechts ein grosser Volume Knob ist hat mich anfangs sehr irritiert. Wahrscheinlich auch weil Softube einen guten Kompromiss zwischen Real und VST-Gui erschaffen hat.
    Mir gefällt er sehr gut und mit Softube kann man nie etwas falsch machen.

  4. Sonja Dammriss sagt:

    Ich hab ja wirklich mehr als genug VS, aber der hier lässt mich sprachlos zurück. Ich weiß nicht, was die Leute von Softube machen, aber die Software klingt wie die Hardware.

  5. Vstmann sagt:

    Ich hab den cherry Audio und den finde ich großartig. Vor allem 29,90€ ist nicht nur billig sondern auch richtig gut. Sehr viele Presets dabei die auch wirklich musikalisch sind. Nein dieses Mal wird mir Softtube kein Geld aus der Tasche ziehen. Der einzige der es wirklich besser kann ist mein deepmind 12! Es geht eben nix über die Hardware. Vst ist ein Krampf, Krücke…..

    • Sonja Dammriss sagt:

      Ich hab den CA und fand ihn furchtbar. Bisher habe ich den TAL für meine Synthwavemusik verwendet (ist ja eher der Juno60), der supergenial ist. Neugierig auf den M84 hab ich die Demo geladen und war sofort gefangen. Schwer zu beschreiben, aber der klang sofort nach Hardware, genauso wie ich das eigentlich von Softsynths erwartet habe. Vielleicht ist das einfach sehr subjektiv, aber als Gegenbeispiel kann ich den Sound der Behringerkisten anführen, die einfach ebenso sofort nur steril klingen, überhaupt nicht nach Hardware. But, maybe that’s just me…

  6. Peter Hardvirtuell sagt:

    OK, hin oder her – ich hab die orig Kiste seit über 20 *Knipsmichmal* – aber diese Emu ist real good.

  7. Kaufsucht sagt:

    Mist jetzt dachte ich komme so davon, aber jetzt hab ich die blöde Demo drauf und will das Ding haben! Ich hab den Cherry 106 und ja auch der ist gut, aber der Softube ist noch besser und anders. Die ergänzen sich sehr schön. Mist, Dilemma. Aber ich kann mich nicht wehren. Das Geld ist futsch und die Festplatte bereichert. Egal wir leben nur 1x. Schönes Wochenende noch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.