Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Singular Audio f-48

Singular Audio f-48  ·  Quelle: Singular Audio

Singular Audio f-48

Singular Audio f-48  ·  Quelle: Singular Audio

Der holländische Betrieb Singular Audio baut handverlesenes Studio-Gear. Die neuste Kreation ist ein Mikrofon, das sich dem U47 FET annimmt und einen Vintage-Sound in einer modernen Verpackung bringen will. f-48 besteht aus im Detail aufeinander abgestimmten Komponenten.

Singular Audio f-48

Das f-48 ist genau wie die Vorlage ein Großmembran-Kondensatormikrofon. Die Kapsel ist vom Typ K47, das auch in dem U47 FET drinsteckt. Die klanglichen Eigenschaften sollen dies ebenfalls widerspiegeln und einen Sound erzeugen, der für alle möglichen Quellen gut geeignet ist, besonders Vocals. Gute Betonung der Mitten und „smoothe“ Höhen sind auch hier das Ziel.

Der Entwickler Berend van Eerden betont, dass für den Bau nur die besten Komponenten verwendet werden. Die Verstärkungsschaltung beinhaltet einen vintage NOS FET, der manuell kalibriert wird, um den bestmöglichen Sound zu gewährleisten. Die Schaltungen sind von klassischen Neumann-Mikrofonen inspiriert, verzichten im Vergleich aber auf einige Bauteile. Laut Hersteller resultiert das in einem wärmeren Klang mit mehr Obertönen und weniger Rauschen.

Singular Audio f-48

Singular Audio f-48

Der 6.5:1 Ausgangsübertrager verspricht weiteren klanglichen Mojo. Ein interner Schalter wechselt die Richtcharakteristik zwischen Niere und Omni. Ein Koffer ist den Bildern auf der Website nach zu urteilen im Lieferumfang enthalten.

Der Preis fällt niedriger aus, als ihr das jetzt vielleicht erwarten würdet. Bei der ersten Produktion bezahlt ihr 495 Euro (zuzüglich Steuern), dann steigt der Preis auf 595 Euro (zuzüglich Steuern). Das ist im Vergleich zu der Vorlage um einiges günstiger.

Weitere Infos

Videos