Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware-Plug-ins der Woche: MPReq, Dark Star 2 und ATK Auto Swell 2

Freeware-Plug-ins der Woche: MPReq, Dark Star 2 und ATK Auto Swell 2  ·  Quelle: gearnews, marcus

Und wieder heißt es: Freeware Sonntag! Unsere Augen werden feucht und fangen an zu leuchten. Denn es gibt wieder etwas umsonst. Darüber hinaus sind die vorgestellten Effekte sehr hilfreich für eure Produktionen. An eurem freien Tag musizieren, das muss sein. Und deswegen sind hier unsere Ideen für mehr Kreativität. Mit dabei sind MPReq, Dark Star 2 und ATK Auto Swell 2.

Falls ihr nicht genug bekommen könnt, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

Analog Obsession MPReq

Der Software-Hersteller Analog Obsession stellt uns mit MPReq zum Freeware Sonntag einen kostenlosen Mic Preamp mit Zweiband-Program-EQ mit fixierten Frequenzen zur Verfügung. Es wurden hierbei die Schaltkreise der Hardware-Vorlage (Pultec ähnlich) virtuell nachgebaut. Dazu gehören natürlich auch die Transformatoren und Röhren. Das grafische Interface ähnelt ebenso der Hardware und enthält 3D-Drehregler. Hier findet ihr einen Gain-Regler, Boost, und Attenuation für 100 Hertz und Boost und Attenuation für 12 Kilohertz. Eine kleine Schraube justiert die Ausgangslautstärke. Für den Free-Download müsst ihr euch einen ebenfalls kostenlosen Account auf der Website der Firma anlegen.

Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.7 oder höher und Windows 7 oder höher als AAX, VST und AU.

Hier geht’s zum Produkt

Bryan Lake Dark Star 2

Für Dark Star 2 des Ensemble Entwicklers und Musikers Bryan Lake benötigt ihr Reaktor 6 von Native Instruments. Die Kommentare im Forum sind phänomenal – die Möglichkeiten und der Sound übrigens auch. Von einfachen Delays bis zum Grain-Delay, Gating, Reverb und Makeup Multiplier. Das klingt nach Sounddesign und abgefahrenen Break-Effekten. Übrigens liegt der virtuelle Effektprozessor in dieser Version im ebenfalls kostenlosen Maschine NKS FX Format vor, so dass ihr die Oberfläche direkt von dem Controller aus ohne Mehraufwand bedienen könnt. Danke hierfür an Stephen Way von der Freeware Sonntag Community.

Der virtuelle Effektprozessor setzt Native Instruments Reaktor 6 oder höher voraus und läuft deswegen auf Mac und Windows Rechnern.

Hier geht’s zum Produkt

Matthieu Brucher ATK Auto Swell 2.0.0

Das kostenlose Plug-in ATK Auto Swell 2.0.0 des Entwicklers Matthieu Brucher erzeugt, wie der Name eigentlich vermuten lässt, kein automatisches Anschwellen des durchgeleiteten Audiomaterials. Quasi ein Crescendo. Sondern ist ein spezieller Kompressor, der den kompletten Sound komprimiert, ohne dabei den Threshold zu beachten. Dieser gibt anscheinend nur den ungefähren Wert an. Den Rest erledigt das Plug-in. Die grafische Benutzeroberfläche ist eher minimal und nicht sehr modern. Aber hier kommt es ja auf den Sound an und nicht den Look. Die Software basiert auf JUCE Framework und ist Open Source.

Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.9 oder höher und Windows als VST, VST3 und AU.

Hier geht’s zum Produkt

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: