Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware Plug-ins der Woche am Freeware Sonntag: ein Chor, ein Beatles-Delay und ein Reverb. Das ist: Choir, ADT und Dragonfly Reverb.

Freeware Plug-ins der Woche am Freeware Sonntag: ein Chor, ein Beatles-Delay und ein Reverb. Das ist: Choir, ADT und Dragonfly Reverb.  ·  Quelle: gearnews, marcus

F-R-E-E-W-A-R-E S-O-N-N-T-A-G (steht für Freeware Sonntag). Liest sich gut, klingt aber noch besser! Drei neue kostenlose Plug-ins haben wir heute im Gepäck. Ein Chor, ein Beatles Delay-Effekt und ein Reverb. Im Programm ist Choir, ADT und Dragonfly Reverb.

Falls ihr nicht genug bekommen könnt, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

Spitfire Audio Choir

Am Freeware Sonntag bekommt ihr wie immer kostenlose Schätzchen aus der Fundgrube des weiten Internets. Heute präsentiert uns die Plug-in-Schmiede Spitfire Audio mit Choir ein weiteres Instrument ihrer großzügigen „Free“-Labs-Reihe. Und das dreht sich, wie unschwer zu erkennen, um Chöre. Die Sounds sind der großen Eric Whitacre Choir Library entnommen. Das heißt auch Qualität pur. Denn die Original-Chöre wurden in den Air Studios in London akribisch aufgenommen. Das klingt doch richtig groß. Und wie immer sagen wir: Danke Spitfire Audio!

Das Plug-in läuft auf Mac OSX und Windows als VST2, VST3, AAX und AU in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt

Airwindows ADT

ADT aus dem Hause Airwindows ist mal wieder ein wirklich interessantes Geschenk unseres Lieblings-Entwicklers Chris Johnson. Die Abkürzung steht für „Artificial Double Tracking“. Klingt kompliziert – ist es auch. Dazu schreibt der Macher: „Ihr könnt es auch „fixed Flanger“ nennen“. Aha. Kurzum ist es eigentlich ein Delay-Effekt mit super kurzen Verzögerungen. Natürlich mit dem typischen Aussehen des Airwindows-Designs. Das Ergebnis klingt nach Beatles. Denn dieser Effekt wurde oftmals für einige Spuren der Songs dieser Legenden der Musikszene angewendet. Und das habt ihr jetzt frei Haus und absolut ohne Abo-Falle für die eigenen DAW. Auf geht’s!

Das Plug-in läuft auf Mac OSX, Windows und Linux als AU und VST.

Hier geht’s zum Produkt

Michael Willis Dragonfly Reverb

Zum Abschluss gibt es ein Reverb geschenkt. Und das von dem Entwickler Michael Willis. Es heißt Dragonfly Reverb. Das Schöne daran: Es läuft auf vielen Betriebssystemen und ist Open Source! Das Konzept basiert auf dem freeverb3 Algorithmus. Die grafische Oberfläche ist übersichtlich und enthält viele veränderbare Parameter. Einige Presets für verschiedene Räume, Hallen und Studio-Simulationen sind ebenso in dem Paket. Schön ist auch die Anzeige der Hall-Dichte nach Frequenz und in der Länge des Ausklangs.

Das Plug-in läuft auf Mac OSX, Linux und Windows als VST.

Hier geht’s zur Produkt

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: