Geschätzte Lesezeit: 51 Sekunden
FlowMachine Daddy's Car KI Song

Das Cover vom ersten von einer KI komponierten Song  ·  Quelle: youtube / sony csl-paris / https://www.youtube.com/watch?v=LSHZ_b05W7o

ANZEIGE

Wow, das nenne ich mal cool. Ein Computer komponiert „allein“ ein Pop-Lied. Auch wenn es sich bei Gearnews eigentlich um Equipment dreht, ist das hier doch zu interessant, um es unerwähnt zu lassen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Flow Composer nennt sich das Programm. Es bekommt eine Datenbank aus Liedern und Strukturen, anhand derer es die menschlichen Gewohnheiten kennenlernt. Anschließend wählt jemand einen Stil aus, in den folgenden Beispielen waren es die „Beatles“ und verschiedene amerikanische Songwriter. Die Texte wurden noch von Menschenhand geschrieben, aber melodisch wohl von der künstlichen Intelligenz eingefügt. Gemischt wurde noch von Menschenhand.

Ich sage einfach mal: Es freut mich, in dieser spannenden Zeit zu leben. Vielleicht ist das ja der erste, wirklich große Schritt in KI Musik. Für 2017 ist ein KI Album geplant. „Nachspielen“ ist sicher nur der erste Schritt, danach kommt die Eigenentwicklung! Die beiden Lieder sind sicher kein Hochgenuss, aber durchaus radiotauglich.

Mehr Infos:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.