von claudius | 5,0 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Crazy Tube Circuits Super Conductor Booster Effekt Pedal

 ·  Quelle: Crazy Tube Circuits / Youtube

ANZEIGE

Die griechische Effektpedalschmiede Crazy Tube Circuits stellt mit dem Super Conductor ein analoges Boost-Effektpedal vor, das vier klassische Schaltkreise vereint. Wobei einer gar nicht so klassisch ist, sondern eher in einer ganz anderen Sorte Effekt verwendet wurde – im Echoplex Delay.

ANZEIGE

Crazy Tube Circuits Super Conductor

Die Effektpedale aus Athen haben immer einen kleinen Kniff eingebaut, der die Pedale spannender macht als die allermeisten Effektpedale am Markt, die oftmals nur Altbekanntes aufwärmen. CTC verbindet Blackface mit Tube Screamer oder kombiniert wie JHS verschiedene Effektpedale einer Sorte, etwa das Golden Ratio oder das Constellation. Auch das Super Conductor widmet sich wieder verschiedenen Varianten eines Schaltkreises, die eigentlich gar nicht so spannend sind, mit dem richtigen Amp aber vielleicht der einzige Effekt ist, den du brauchen wirst.

In dem Effektpedal stecken 4 verschiedene Schaltkreise von wohlbekannten Klassikern, die ich alle sofort empfehlen könnte – bis auf einen, denn die Schaltung ist eigentlich ein Preamp für ein altes Tape-Delay.

Crazy Tube Circuits Super Conductor Booster Pedal

Die Modelle sind:

  • RM – Dallas Rangemaster Treble Booster
  • EP – JFET Preamp (24V) des Echoplex EP-3
  • MAMXR Micro Amp
  • MF – MOSFET Booster wie Z.Vex Super Hard On

Ein Booster für alle?

Die vier Booster sind für mich die Booster, die ich für alle Situationen im Hinterkopf hätte. Der Micro Amp war lange ein Hauptpedal vor meinem Linnemann Plexi als zweiter Kanal und macht sicherlich auch vor anderen Amps einen großartigen Job. Das SHO ist rockiger und nicht zuletzt deswegen auch bei der Box of Rock verbaut. Der Rangemaster ist ohnehin ein Klassiker und als Treble-Booster auch für ausgenudelte Röhren und alte Pappen von runtergerockten Speakern eine gute Wahl.

Einzig der Preamp des Echoplex EP-3 ist nicht allzu häufig anzutreffen. Mir fallen spontan (neben dem Original) Nachbauten wie das MXR Thump für Bass, das J Rockett APE oder das Catalinbread Belle Epoche* bzw. dessen Deluxe. Und allein mit so einer Variante wärst du in etwa so teuer wie das Crazy Tube Circuits Super Conductor. Mal mehr, mal weniger.

Crazy Tube Circuits Super Conductor Booster

Steuerung

Als Booster gibt es nicht allzu viel zu tun. Wobei neben Boost und Modus-Reglern zwei Druckknöpfe verbaut sind, die je nach Boost-Modus den Tone/EQ beeinflussen und damit noch einmal mehr Flexibilität geben, die Geschichte an das eigene Setup anzupassen.

Preis und Marktstart

Klingt für mich nach einen echt interessanten Booster-Effektpedal. Vier klassische Booster in einem, Made in Griechenland und dann für 189 Euro (UVP), das kann sich sehen lassen. Crazy Tube Circuits ist eine Firma mit toller Bauqualität und die unten verlinkten Videos sprechen auch für sich. Bräuchte ich mehr als einen Booster, würde ich vermutlich ab sofort zuerst da schauen.

ANZEIGE

Mehr Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • Crazy Tube Circuits Super Conductor Booster Pedal: Crazy Tube Circuits
  • Crazy Tube Circuits Super Conductor Booster: Crazy Tube Circuits
Crazy Tube Circuits Super Conductor Booster Effekt Pedal

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Ein Boost-Effekt, der alle anderen überflüssig macht?”

    Dave sagt:
    0

    … also wer einen EP-3 Booster sucht unbedingt den Xotic EP Booster für 129 Euro antesten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert