von claudius | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Crazy Tube Circuits Crossfire Blackface Tube Screamer Effekt Pedal 1

 ·  Quelle: Crazy Tube Circuits

ANZEIGE

Kurz vor Jahresende kommt Crazy Tube Circuits mit dem Crossfire Effektpedal ums Eck – einer Kombination aus zwei wirklich geschichtsträchtigen Sounds der Rockgeschichte. Wie immer ist es Made in Griechenland und klingt im Video wirklich lecker.

ANZEIGE
ANZEIGE

Crazy Tube Circuits Crossfire

Nachdem wir 2021 bereits mit dem TIME Delay und dem Golden Ratio V2 versorgt wurden, kommt der Pedalhersteller mit noch einem Pedal ums Eck. Und das hat es in sich. Sogar gleich zwei Mal, denn es ist per Definition ein Multieffektpedal. Konkret werden hier ein Amp und ein Effekt nachgeahmt, die auch sonst hervorragend zusammen passen. Und der Zerrer wurde sinnvoll erweitert.

Blackface meets Tube Screamer

Na klar, es geht um einen Fender Blackface Amp auf der linken Seite und ein Tube Screamer auf der rechten Seite. Das heißt für uns: Es beinhaltet einen Clean-Preamp und einen vorgeschalteten Verzerrer.

Crazy Tube Circuits Crossfire Blackface Tube Screamer Effekt Pedal 2

Wie weit der Blackface in die Zerre gefahren werden kann, wird leider weder gesagt noch gezeigt. Vermutlich bleibt es aber eher im cleanen bereich. Geregelt wird mit den weiß beschrifteten Reglern mit Volume, Gain, Bass, Middle und Treble. Klanglich soll es dicke Bässe, klare Höhen und leicht gescoopte Mitten mitbringen, optional kann über den Headroom-Kippschalter zwischen „Transistor“ und „Röhren“ Rectifier + passender Endstufen-Röhrensektion gewählt werden. Natürlich sind hier aber keine Röhren oder gar eine Endstufe verbaut. Ein zweiter Schalter macht „Brightness“.

Der Tube Screamer auf der rechten Seite wird durch die üblichen drei Regler Volume, Tone und Gain eingestellt. Zusätzlich kann aber über einen Kippschalter das standardmäßig symmetrische Clipping auf unsymmetrisch umgestellt werden, was etwas dynamischer reagiert. Zusätzlich gibt es noch einen Gain-Boost per Kippschalter. So langweilig ich den Tube Screamer sonst finde, so sehr mag ich die optionalen Möglichkeiten hier.

18 V + Effektloop

An das Pedal wird ein 9 V Netzteil angeschlossen, es kann intern optional auf 18 V hochskalieren und so mehr Headroom verschaffen. Das Netzteil bleibt das Gleiche. Eine weitere Besonderheit ist der FX-Loop. Darüber können nicht nur Effekte der eigenen Wahl eingeschleift werden, sondern die beiden Seiten lassen sich auch komplett unabhängig voneinander nutzen. Ist das Effektpedal auf Bypass, ist es der FX-Loop auch.

Preis und Marktstart

Noch ist das Crazy Tube Circuits Crossfire nicht bei den Händlern gelistet, es könnte aber noch dieses Jahr der Fall sein. Und selbst wenn nicht: Das ist doch etwas Schönes fürs Weihnachtsgeld, oder? 219 Euro kostet es bis dahin direkt ab Hersteller (plus Versandkosten und eventuell Zoll, trotz EU – alles schon erlebt). Daher würde ich auf die üblichen Händler warten.

Sicherlich kein Schnapper, aber für quasi Boutique und ein 2-in-1-Effektpedal auch nicht so viel. Und die Qualität von Sound und Verarbeitung ist bei CTC über alle Zweifel erhaben.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • Crazy Tube Circuits Crossfire Blackface Tube Screamer Effekt Pedal 2: Crazy Tube Circuits
Crazy Tube Circuits Crossfire Blackface Tube Screamer Effekt Pedal 2

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert