von claudius | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
J Rockett Audio Design APE Analog Preamp Experiment Effekt Pedal Front

 ·  Quelle: J Rockett / Youtube

ANZEIGE

Echoplex-Nachbauten in Pedalform sind schon nicht so ungewöhnlich, wenn man wie J. Rockett im A.P.E. aber noch die interne Spannung wie beim ehrwürdigen Vorbild nachahmt, könnte man noch näher an den gewollten Sound herankommen. Einen Haken hat das Pedal aber.

ANZEIGE
ANZEIGE

J. Rockett A.P.E.

Wer seit den 60ern und 70ern mal Musik gehört hat, hat mit Sicherheit auch mal das ehrwürdige Echoplex EP3 Bandecho vernommen. Leicht leierig, aber schön dicht und eben vintage-tape-ig. Die Schaltung wurde jetzt von J. Rockett Audio Designs aufgegriffen, allerdings wurde anders als beim Catalinbread Belle Epoche herangegangen.

Es wurde auch beim A.P.E., kurz für Analog Preamp Experiment, auf die korrekte interne Spannung von 22,5 Volt geachtet (wobei trotzdem nur 9 V angeschlossen werden müssen und es intern hochskaliert wird). Das Effektpedal ist komplett analog aufgebaut und soll in Input bis Output die analoge Schaltung des Vorbilds inklusive der Schreib- und Leseköpfe nachahmen. Allerdings ist es nicht mehr als ein Preamp eines alten Delays und bei der Nutzung muss man auf eine Besonderheit Acht geben.

J Rockett Audio Design APE Analog Preamp Experiment Effekt Pedal

For(n)ever alone

Wie ein Mensch hat auch das J. Rockett A.P.E. einen Nachteil: Ohne den richtigen Partner ist es nutzlos. Es ist dann lediglich ein Preamp, der Hersteller hat es aber dafür entwickelt, dass ein digitales Delay eingeschleift werden kann. Dafür sind auch die Regler gedacht: Mix, Repeats und Record. Dazu kommen zwei Fußschalter: Loop und On/Off.

Mix kümmert sich um die Lautstärke des eingeschleiften Pedals, Repeats um die Echos (Treble Boost). Record hingegen ist eine Art Drive und nimmt Einfluss auf die Wiederholungen des Delays im FX-Loop. Und mit Loop wird der FX-Loop aktiviert.

Klingt auf jeden Fall interessant. Man kann es entweder seriell vor einem Delay als reinen Preamp nutzen oder eben jenes einschleifen.

Preis und Marktstart

Das J. Rockett A.P.E. ist international schon erhältlich, in Deutschland dauert es wohl noch ein paar Tage. Für ca. 250 Euro wird es dann auch hier im Handel ausliegen.

Finde ich ein wenig happig, vor allem wenn noch ein anderes Pedal quasi obligatorisch ist. Aber wenn es wie der Preamp des Originals klingt und man genau DEN Sound sucht: Why not?

Mehr Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquellen:
  • J Rockett Audio Design APE Analog Preamp Experiment Effekt Pedal: J Rockett
J Rockett Audio Design APE Analog Preamp Experiment Effekt Pedal Teaser

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert