Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Yum Audio LoFi Tapestop

Yum Audio LoFi Tapestop  ·  Quelle: Yum Audio

ANZEIGE

Habe ich es nicht gesagt? Tape-Stop-Effekte erleben wieder ein Revival. Und auch LoFi-Sound ist aktuell immer noch gefragt. Yum Audio hat eine gleichnamige Serie, LoFi Tapestop ist das neuste Plug-in dieser Reihe. Und der Name sagt alles: LoFi-Sound und Tape-Stop-FX. Der Preis ist allerdings schon ein bisschen saftig.

ANZEIGE
ANZEIGE

Yum Audio LoFi Tapestop

Klassische Tape-Stop- und Tape-Start-Effekte soll dieses Plug-in bieten, laut Hersteller aber mit einem „modernen Twist“. Eigentlich ganz lustig, bei diesem Effekt von „klassisch“ zu sprechen. Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie „früher“ in Studios pausenlos bei der Aufnahme auf Start und Stopp gedrückt wurde, um diesen sehr eigenwilligen Effekt zu erzeugen. Eigentlich ist das ja eher so ein Ding aus den 2000ern. Aber das nur so am Rande.

Ihr könnt den Effekt so LoFi klingen lassen, wie ihr mögt. Die Dust Control erzeugt zu diesem Zweck ein für Band typisches Rauschen und Artefakte. Mit der Flux-Kontrolle (hat absolut nichts mit einem Fluxkompensator zu tun!) lässt ihr das simulierte Band „eiern“. Das kommt bei einigen Spuren (zum Beispiel Synthesizer-Pads oder auch Gitarren) richtig gut!

Die Muffle-Kontrolle steuert hingegen den Charakter des Slow-down- und Start-up-Effekts. Deren Zeiten könnt ihr bis auf 9999 Millisekunden hochschrauben. Damit kriegt ihr auf jeden Fall sehr langsaaaaaaame Stopps hin. Zwei Buttons bekommt ihr für Start und Stopp, die dürft ihr natürlich so oft triggern, bis von der Musik eigentlich gar nichts mehr übrig bleibt.

Außerdem bestimmt ihr, ob der Effekt eher linear oder in Form einer Kurve abläuft. Und: Das Plug-in lässt sich zum Tempo in der DAW synchronisieren.

So wahnsinnig viele Innovationen sehe ich hier jetzt nicht unbedingt und der Preis ist auch etwas heftig. 75 Euro ist schon eine mutige Ansage. Da lohnt es sich, auf einen Sale zu warten.

Spezifikation und Preis

Yum Audio LoFi Tapestop läuft als VST3, AU und AAX auf macOS (10.11 oder neuer) sowie Windows 10 – nur in 64 Bit. Eine für 14 Tage funktionierende kostenlose Demoversion sowie eine Anleitung findet ihr auf der Website des Herstellers.

Der reguläre Preis beträgt 75 Euro, mit dem Code STOPIT-15 bekommt ihr 15 Prozent Rabatt.

Weitere Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Yum Audio LoFi Tapestop: Ein neuer Ansatz für Tape-Sound und Stop-Effekte?”

  1. Thomas Martin sagt:

    75€?!?! Ich lach immer noch – während ich tippe. 😂 Kommen 5 Minuten vorm Abräumen zum Brunch und wollen die besten Stücke…

    Ich hab mittlerweile 4 TapeFX-Plugins und die haben zusammen weniger gekostet. Die meisten anderen werden sicher auch händeringend drauf gewartet haben, aber man kanns joa moal probian… 😏

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.