Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten
Die besten aktuellen Kopfhörer für das Studio

Die besten aktuellen Kopfhörer für das Studio  ·  Quelle: Austrian Audio / Gearnews

Ein Kopfhörer gehört in jedes Studio, sei es zum Einspielen oder Einsingen, zum Gegenchecken oder zum Mischen. Wer viel unterwegs ist oder zu Hause arbeitet, weiß einen guten Kopfhörer immer zu schätzen. Falls du dir jetzt eine Anschaffung planst, gibt dir diese Liste ein paar Anregungen und stellt die besten aktuellen Kopfhörer für das Studio vor.

Die besten aktuellen Kopfhörer für das Studio

Hier geht es nur um Modelle, die sehr aktuell und in den ungefähr letzten 24 Monaten erschienen sind. Wunder dich also nicht, wenn keine Sachen von Beyerdynamic dabei ist – die findest du mit ein paar anderen Empfehlungen am Schluss der Liste.

Das Angebot für Kopfhörer ist riesig und deckt die verschiedensten Bereiche ab, speziell durch Bluetooth und Active Noise Cancellation (ANC) ist der Markt in den letzten Jahren ordentlich aufgemischt worden. Es gibt Headphones speziell für DJs, edle und oft teure HiFi-Modelle, Consumer-Produkte (Beats by Dre oder EarPods würde ich dazuzählen) oder eben Kopfhörer für das Studio. Die sind im Vergleich zu den anderen Produkten meistens noch relativ konservativ. Das bedeutet, dass auf Features wie Bluetooth oder ANC bis auf Ausnahmen verzichtet wird und ein möglichst neutraler Klang im Vordergrund steht. Genau auf solche Modelle konzentriert sich diese Liste.

Und nun den Empfehlungen:

Austrian Audio Hi-X55

Austrian Audio Hi-X55

Austrian Audio Hi-X55

Der Hi-X55 ist der erste Kopfhörer des 2017 gegründeten Unternehmens Austrian Audio. Das Entwicklerteam brachte genügend Erfahrung aus der Arbeit für AKG mit, da wundert es nicht, dass der Einstand schon so überzeugend ist. Der geschlossene Kopfhörer bildet mit dem 44 mm Treiber einen Frequenzbereich von 5 bis 28.000 Hz ab und verfügt über eine Empfindlichkeit von 118 dB SPL/V. Die Impedanz beträgt 25 Ohm und der Klirrfaktor ist kleiner als 0,1 %. Den Kopfbügel kannst du für mehr Tragekomfort anpassen, Ohrpolster und das 3 m lange Kabel lassen sich austauschen. Das Gewicht beträgt 305 Gramm.

Das Produkt bei Thomann*

 

AKG K-361-BT

AKG K-361-BT

AKG K-361-BT

Dieser geschlossene, ohrumschließende Kopfhörer von AKG funktioniert mit Bluetooth, dafür steht das „BT“ am Ende des Produktnamens. Du kannst alternativ aber auch ein einseitig geführtes Kabel anschließen. Bis zu 24 Stunden Betriebszeit sollen im kabellosen Betrieb möglich sein. Die inneren Werte überzeugen mit 50 mm Treibern, einer Impedanz von 32 Ohm und einer Empfindlichkeit von 114 dB SPL/ V. Der Frequenzgang ist mit 15 bis 28.000 Hz angegeben. Die ovalen Ohrpolster sind aus Kunstleder, der 260 Gramm schwere Kopfhörer ist faltbar. Als Zubehör gibt es zwei Kabel (3 m /1,2 m), 6,3 mm Adapter, USB-Ladekabel und einen Aufbewahrungsbeutel.

Das Produkt bei Thomann*

 

Mackie MC-350

Mackie MC-350

Mackie MC-350

Der MC-350 von Mackie ist in geschlossener Bauweise konzipiert und mit 50 mm Treibern bestückt. Die Impedanz liegt bei 32 Ohm, den Schalldruck gibt der Hersteller mit 97 dB an. Die ledernen Kopfbügel und Ohrpolster aus Memory-Schaumstoff sollen für einen hohen Tragekomfort sorgen. Der Frequenzgang geht von 20 bis 20.000 Hz. Drei Kabel sind im Lieferumfang enthalten: ein 3 m langes gewebeummanteltes gerades Kabel, ein Spiralkabel mit knapp 1,2 m und ein ebenso langes Kabel mit Telefonsteuerung und Mikrofon. Adapter und Aufbewahrungstasche gibt es dazu. 370 Gramm bringt der Kopfhörer auf die Waage. Der MC-350 ist ein schöner Allrounder, der auch außerhalb des Studios eine gute Figur abgibt. Wenn du einen sehr großen Kopf hast, könnte er aber vielleicht etwas zu eng sitzen.

Das Produkt bei Thomann*

 

Audeze LCD-1 Open System

Audeze LCD-1 Open System

Audeze LCD-1 Open System

Dieser offene, ohrumschließende und faltbare Kopfhörer bietet Ohrpolster aus echtem Lammleder und magnetostatische Wandler mit 90 mm Planar-Treibern. Die Uniforce-Membranen sollen Klangdetails besser zur Geltung bringen. Der Frequenzgang von 10 bis 50.000 Hz unterstreicht die beeindruckenden Werte. Den Kennschalldruckpegel gibt der Hersteller mit 99dB SPL/1 mW an, der Maximalpegel liegt bei 120dB SPL 5 W und die Impedanz beträgt 16 Ohm. Das abnehmbare, beidseitig geführte Kabel ist 1,9 m lang, ein vergoldeter Adapterstecker liegt neben einer Transportbox im Lieferumfang bei. Ohne Kabel wiegt der LCD-1 252 Gramm. Ein HiFi-Kopfhörer, der sich auch im Studio behauptet.

Das Produkt bei Thomann*

 

AKG K-371

AKG K-371

AKG K-371

Und noch mal AKG, diesmal etwas klassicher. Der AKG K-371 liefert ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Der geschlossene und ohrumschließende Kopfhörer kommt mit titanbeschichteten 50 mm Treibern daher und überträgt Frequenzen von 5 Hz bis 40 kHz. Auch die anderen technischen Werte überzeugen: 32 Ohm Impedanz und eine Empfindlichkeit von 114 dB SPL/ V. Zwei einseitig geführte gerade Kabel (3 m und 1,2 m) und ein Wendekabel (3 m) gehören zum Lieferumfang, außerdem sind ein Adapterstecker und ein Aufbewahrungsbeutel enthalten. Der K-371 bringt 225 Gramm auf die Waage und lässt sich zusammenfalten. Die ovalen Ohrpolster sind aus Kunstleder.

Das Produkt bei Thomann*

 

Neumann NDH 20

Neumann NDH 20

Neumann NDH 20

Mit dem NDH 20 gibt es seit ein paar Monaten einen Kopfhörer des sonst in erster Linie für Mikrofone bekannten Herstellers. Der Einstieg darf als gelungen bezeichnet werden. Die dynamischen 38 mm Treiber arbeiten mit Neodymmagneten, die Impedanz beträgt 150 Ohm und die Nennbelastbarkeit gibt der Hersteller mit 200 mW an. Die Empfindlichkeit beträgt 114 dB SPL (bei 1 kHz/1 Vrms), der Klirrfaktor ist kleiner als 0,1 % (bei 1 kHz, 100 dB SPL) und der Übertragungsbereich geht von 5 Hz bis 30 kHz. Der Kopfbügel ist aus biegsamen Stahl gefertigt, die Ohrmuschelabdeckungen aus leichtgewichtigem Aluminium, die Ohrpolster bestehen aus Memory-Schaumstoff. 388 Gramm wiegt der NDH 20 ohne Kabel, ein gerades und ein spiralförmiges sind neben einem Adapter und einer Stofftasche im Lieferumfang enthalten.

Das Produkt bei Thomann*

 

Presonus HD9

Presonus HD9

Presonus HD9

Der HD9 von PreSonus bringt ordentliche Leistung zu einem günstigen Preis. Das geschlossene, ohrumschließende Design überzeugt mit 45 mm Neodymium-Treibern und einem Frequenzbereich von 10 bis 26.000 Hz. Besonders stolz ist der Hersteller auf die Tiefbasswiedergabe und die hohe Leistung von 1.800 mW bei 40 Ohm, 900 mW pro Kanal. Die Hörmuscheln verfügen über zwei Achsen und lassen sich um 180° drehen. Das Kopfband lässt sich für den Tragekomfort einstellen. Im Lieferumfang ist ein Kabel (3 m), ein Adapterstecker und eine Aufbewahrungstasche enthalten.

Das Produkt bei Thomann*

 

"<yoastmark

Adam Studio Pro SP-5

Der Hersteller Adam Audio ist bei Monitoren seit Langem ein großer Name, mit den Studio Pro SP-5 will das Unternehmen auch im Markt für Studiokopfhörer mitmischen. Dafür hat sich Adam Audio mit Ultrasone zusammengetan. Der geschlossene Kopfhörer ist mit der sogenannten S-Logic Plus Technologie bestückt, die einen Höreindruck wie bei Stereolautsprechern vermitteln will. Magnetisch abgeschirmte 40 mm Treiber, eine Impedanz von 70 Ohm, eine Empfindlichkeit von 95 dB und ein Frequenzgang von 8 bis 38.000 Hz sind weitere bestechende Merkmale. Der Kopfhörer wiegt 290 Gramm und wird mit einem Etui sowie zwei Kabeln geliefert: Ein 3 m Spiralkabel mit 6,3 mm Klinke und ein 1,2 m glattes Kabel mit 3,5 mm Klinke.

Das Produkt bei Thomann*

 

Weitere Empfehlungen

Wie versprochen folgen jetzt noch ein paar weitere Empfehlungen mit Modellen, die schon etwas länger erhältlich sind und als „Klassiker“ eingestuft werden können. Die Verkaufscharts werden weiterhin stark von Beyerdynamic (hier bei Thomann*) angeführt, alleine da könnten wir schon eine eigene Topliste machen. Hier lohnt es sich, mal die einzelnen Reviews zu studieren. Der DT-880 Pro Black Edition (hier bei Thomann*) ist die neuste Variante und definitiv einen Blick wert.

Für unter 60 Euro ist der AKG K-240 Knaller in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein „ehrliche Haut“ zu einem günstigen Preis! Gibt es natürlich auch bei Thomann*.

Der Sony MDR-7510 besticht durch einen hohen Tragekomfort, einen recht neutralen Klang und einem Preis, der aktuell nur knapp über 110 Euro liegt. Findest du hier bei Thomann*.

Mit dem Audio-Technica ATH-M40 X (hier bei Thomann*) bekommst du für aktuell unter 90 Euro einen sehr guten Allrounder zum Musikhören und für die Studioarbeit.

Wenn du knapp bei Kasse bist, solltest du dir den Superlux HD-681 anschauen. Der kostet gegenwärtig nicht mal 20 Euro und bringt trotzdem eine amtliche Leistung auf die Ohren. Ein Adapterstecker auf 6,3 mm Klinke und eine Transporttasche sind sogar noch im Lieferumfang enthalten. Bekommst du hier bei Thomann*.

Ich hoffe, dass du mit den Tipps etwas anfangen kannst. Vielleicht hast du ja bereits deine Erfahrungen mit dem einen oder anderen hier aufgeführten Modell gemacht oder willst deine eigene Empfehlung teilen. Dann bitte einfach unten kommentieren!

Videos

* Affiliate-Link

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
7 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Jemand
13 Tage her

Ein Bluetooth Kopfhörer für ’s Studio oder meintet Ihr das BT lose Modell von AKG (cut&paste error)?
Kein Sennheiser gelistet? Noch nicht mal unter ferner liefen!

Widescreen
13 Tage her
Reply to  Jemand

Ich glaube, bei gearnews wird „aktuell“ irgendwie anders gelesen, als das die meisten Leser tun würden. Hier werden nur relativ junge Modelle aufgelistet. Und Sennheiser hat, da ja eigentlich auch gar nicht nötig, eben keine brandneuen Modelle. Der Bericht suggeriert aber irgendwie, dass die Liste die besten aktuell ERHÄLTLICHEN Kopfhörer abbildet. Tut sie aber nicht. Doch selbst dann, spätestens bei den Klassikern müsste dann aber doch der Sennheiser HD25 auftauchen, oder nicht?

Plø
13 Tage her

Da fehlt auf jeden Fall der Audio-Technica ATH-R70 X auf eurer Liste. Absoluter Geheimtipp. Nix zum Einsingen, da nicht geschlossen, aber zum Mischen und für Sounddesign super geeignet. Er ist so leicht, dass man auch nach mehreren Stunden kaum merkt das man was auf dem Kopf hat. In Verbindung mit der SPL „Phonitor-Matrix“ können da die Monitore auch mal ausgeschaltet bleiben …

Jemand
12 Tage her
Reply to  Plø

Analog wie der 681er Superlux, auch nicht geschlossen, trotzdem gut, aber nicht Studio vorm mikrofon

Mark
13 Tage her

Liest sich wie eine für Thomann aufbereitete Verkaufswerbung. Wenn es um die Tests geht, könnte man ja auch „Tests“ schreiben und nicht nur die techn. Daten aufzählen um dann den entsprechenden Thomann Link anzuhängen.
Techn. Daten können wir auch selbst nachlesen…
Ein wenig zu plakative Werbung für meinen Geschmack.