Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Softube veröffentlicht Weiss EQ1 und Gambit Serie Channelstrip für Console 1

Softube veröffentlicht Weiss EQ1 und Gambit Serie Channelstrip für Console 1  ·  Quelle: Softube

Der schwedische Hersteller Softube ist mal wieder mit dem Entwickler-Team von Weiss zusammengekommen und präsentiert uns nun den Weiss EQ1. Das kultige, aber auch hochpräzise Werkzeug ist ein Standard in großen Mastering-Einrichtungen weltweit. Für den Heimgebrauch ist die Hardware mit einem Preis von über 6000 Euro eher nicht erschwinglich. Jetzt könnt ihr diesen Equalizer mehrfach in euren Songs einsetzen. Und sogar Console 1 Anwender freuen sich über den Zuwachs eines neuen Weiss Channelstrips. Sehr schön!

Weiss EQ1 Plug-in

Die Spezialisten der Weiss’schen Schmiede bringen in Zusammenarbeit mit Softube das nächste Meisterwerk ans Tageslicht. Denn ab sofort gibt es den Mastering Equalizer Weiss EQ1 als Plug-in-Version für unsere DAWs. Diesen EQ könnt ihr entweder dynamisch oder im Linear Phase Modus einsetzen. Dazu ist das Tool klassisch mit Reglern zu bedienen oder im Analyzer-Fenster. Das ist der Vorteil des Plug-ins. Über die außergewöhnlichen Möglichkeiten und den Klang braucht man sicher nicht viel zu sagen.

Weiss Gambit Serie für Console 1

Sehr interessant ist auch der neue Channelstrip für Console 1 User. Denn mit diesem Kanalzug könnt ihr in einem Rutsch eure Console 1 mit einem Weiss DS1-MK3 und EQ1 beladen. Natürlich könnt ihr am Ende des Kanalzugs den authentischen Drive-Charakter der originalen Hardware dazuregeln.

Weiss Complete Collection

Ihr wollt euch komplett mit einer Armada an herausragenden Mix- und Mastering-Plug-ins eindecken? Dann scheint die komplette Kollektion an Weiss Software Tools genau das Richtige zu sein. Hier bekommt ihr alle Weiss Produkte für eure DAW und somit Werkzeuge für ein amtliches Mastering.

Preise und Daten

Softube Weiss EQ1 erhaltet ihr bis zum 5. Juni 2020 auf der Website des Herstellers zum Einführungspreis von 499 Euro anstatt 549 Euro. Das Plug-in läuft auf macOS 10.12 oder höher und Windows 7 oder höher als VST, VST3, AAX und AU in 64 Bit. Zur Autorisierung benötigt ihr einen kostenlosen iLok Account (oder Dongle). Dazu solltet ihr euch die ebenfalls kostenlose Software Softube Central installieren. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch ist ebenfalls als Download vorhanden.

Die Weiss Gambit Serie für Console 1 gibt es in diesem Zeitraum für 169 Euro anstatt 299 Euro. Ihr benötigt hierfür ein lizensiertes Console 1 Produkt.

Die Weiss Complete Collection gibt es bis Anfang Juni zum Preis von 820 Euro anstatt 999 Euro. In dem Paket enthalten ist:

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Audio

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

6 Antworten zu “Softube veröffentlicht Weiss EQ1 und Gambit Serie Channelstrip für Console 1”

  1. Krypton sagt:

    Geiles Teil, aber für mich ist der Zenith erreicht. Das sind mittlerweile Preise die Softube verlangt die keinen Spass mehr machen. Und für die, die das Bundle haben müssen immer noch fette 410$ hinblättern. Bei allem Respekt Softube, das ist der falsche Weg. Aber auch Softube bekommt es noch zu spüren.

    • Florian sagt:

      Sehe ich auch so. Der Weiss ist mit Sicherheit ein tolles Tool. Aber als DS1-PACKAGE-Besitzer fühle ich mich mit diesem Upgrade-Preis ein bisserl verarscht. Wir leben in einer Zeit von ProQ3, Infinity, etc. Da muss man einen anderen Preis machen. Vor allem für bestehende Kunden

  2. DJminilibra sagt:

    Bodenloses Angebot für Leute die das Pack bereits besitzen.

  3. Sureal sagt:

    Also nein. Die Softube Preispolitik kann mann nicht mehr ernst nehmen.
    Da scheinen ja Fabfilter, Dmg und Co wie schnäppchen im vergleich.

    Nee. Das ist ein eindeutiges nein meinerseits zu den Weiss sachen.
    Man kann auch ziemlich gut ohne sie.
    Ich freue mich umso mehr auf Version 4 vom Pro Q denn logischer schritt wäre wenn
    Pro Q4 einstellbare Atack+Release für die dynamischen bänder bieten wird .

    Ich muss immer wieder lachen über das marketing von softube
    „der code ist eins zu eins übertragen von der hardware. die kostet 9000. also 500 für das plugin ist ein schnäppchen!“ bloß hätte ich erwartet das wenn man kein plugin von Grund aus entwickeln muss
    das es billiger wird und nicht südhaft teuer. Plus das 9000 euro hardware argument ,,,, mann bekommt ja nicht die
    hardware in billiger sondern garnichts von der hardware :-) Im falle von diesem bestimmten plugin macht es noch weniger Sinn den die „hardware“ ist eine Dsp kiste aus den 90ern. Vielleicht hat man damals 9000 euro dafür gebraucht aber heutzutage ist es lächerlich

  4. Oliver sagt:

    Haters gonna hate!
    Wer sich darüber aufregt, dass ein „Algorithmus aus den 90ern“ immer noch in sehr sehr vielen Masteringstudios und somit auch auf vielen aktuellen Produktionen zu hören ist und endlich auch den Weg als Plugin gefunden hat (und das sehr günstig) und diesen Algorithmus zu teuer findet, hat einfach keine Ahnung.
    Auch dieses Plugin gehört in Werkzeugkiste, ebenso wie der Q3, Sonnox und eine Handvoll Emulationen.
    Dieses Plugin ist eben auch keine Emulation, es ist der Real-Deal.

    • Krypton sagt:

      Also gut, wir haben keine Ahnung. Du hast es ja und wegen solchen Leuten wie dich , die viel Ahnung haben, lassen auch das Geld liegen, auch wenn es in ein paar Monaten für 50% oder mehr verscherbelt wird. Oder das man bestehende Kunden die das Package haben etwas pikiert, sind alles Ahnungslose.
      Das ein Schweizer Unternehmen (ich meine die Firma Weiss, nicht Softube) schon alleine das es aus der Schweiz kommt, zuerst einmal das doppelte kostet. Und ein „Algo“ dann, tausendfach kopiert werden kann, das ist nicht Ahnenswert.
      Also…ich hab keine Ahnung also sag ich: Es ist übertrieben teuer.
      Waves ist dir auch ein Begriff, damals vor 18 und mehr Jahren hatten wir viel Ahnung und liesen tausende $ liegen und jetzt bekommt man das Plugin anstatt für Ahnungsvolle 899$ (und es sind auch z.T.90er jahre Algos drin) jetzt für Ahnungslose 29$.
      Jaja ist scho wie du sagst. Lol

      Ich vergas. Waves hat damals einige Professionelle Studios verklagt weil diese gecrackte Waves Plugins benutzten. Hmmm, die hatten doch keine Ahnung. Oder vilelleicht ein Preisbewusstsein? Hmmm…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.