Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Softube präsentiert den motorisierten Controller: Console 1 Fader

Softube präsentiert den motorisierten Controller: Console 1 Fader  ·  Quelle: Softube

Softube präsentiert den motorisierten Controller: Console 1 Fader

Softube präsentiert den motorisierten Controller: Console 1 Fader  ·  Quelle: Softube

Softube präsentiert den motorisierten Controller: Console 1 Fader

Softube präsentiert den motorisierten Controller: Console 1 Fader  ·  Quelle: Softube

Softube präsentiert den motorisierten Controller: Console 1 Fader

Softube präsentiert den motorisierten Controller: Console 1 Fader  ·  Quelle: Softube

Softube präsentiert den motorisierten Controller: Console 1 Fader

Softube präsentiert den motorisierten Controller: Console 1 Fader  ·  Quelle: Softube

Darauf hatten die Community und alle Fans der beliebten Console 1 schon lange gewartet und sogar spekuliert. Jetzt ist es endlich soweit. Die schwedische Hard- und Software-Firma Softube nimmt mit Console 1 Fader einen neuen Controller ins Produktsortiment auf. Und dieser soll euch ebenso einfach und intuitiv bei Mix- und Mastering-Aufgaben helfen.

Console 1 Fader ist motorisiert

Der Hersteller Softube erweitert das Console 1 Konzept mit einem neuen Controller namens Console 1 Fader. Dieser basiert, wie der Name schon vermuten lässt, im Gegensatz zur normalen „1“ auf motorisierte Fader. Mit denen könnt ihr, ohne aufwändige Konfigurationen, in jeder DAW direkt mit dem Mischen loslegen. Hierfür gibt es verschiedene Modi, die das Mixen vereinfachen sollen.

Natürlich könnt ihr mit dem neuen Controller den „Alten“ erweitern – er wird definitiv nicht ersetzt! Denn mit Fader lassen sich komplett andere Aufgaben sehr schnell und intuitiv regeln. Eine Neuerung ist der Layer Mode. Damit könnt ihr verschiedene Parameter aller Effekte gruppieren. Es lassen sich so zum Beispiel Low Cuts auf allen Gitarrenspuren gleichzeitig bewegen. Sehr interessant!

Ach so: Softube eigene und UAD Plug-ins lassen sich natürlich auch in das System einbinden.

Das Software-Paket

Neu ist auch ein Stereo Spatialization Tool, das den üblichen Panoramaregler immens erweitern soll. Sichtbar wird alles mit dem Plug-in, das sich bei der Nutzung des Controllers automatisch öffnet. Hier wird alles Wichtige für das Auge dargestellt. Ein ähnliches Tool kennen die Anwender der Console 1. Darüber hinaus bekommt ihr mit der Hardware auch zwei Konsolenemulationen geliefert. Sehr schön!

Insgesamt scheint die neue Idee mit Fadern und der Einsatz wirklich gelungen zu sein. Wir sind schon auf erste User-Meinungen gespannt!

Preise und Daten

Softube Console 1 Fader bekommt ihr ab sofort hier bei Thomann.de (Affiliate) zum Preis von 599 Euro. Die Hardware enthält zehn Touch-sensitive Alps Motor-Fader mit je einem Auswahl-, Mute- und Solo-Button. Dazu kommen 23 weitere Buttons zum Steuern verschiedenster Aufgaben und ein Endlosdrehregler. Auf der Rückseite befindet sich der USB-Anschluss und ein Eingang für ein Netzteil (Netzteil wird mitgeliefert). Software-mäßig sind zwei Konsolenemulationen (Tube und Discrete) im Paket enthalten. Die Hardware-Chassis ist aus pulverbeschichtetem Stahl und wiegt ca. 3 kg.

Die Software läuft auf Mac OSX 10.12 oder höher und Windows 7 oder höher in 64 Bit. Ihr benötigt einen kostenlosen iLok Account zur Autorisierung.

Mehr Infos

Video

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
EngineerMark Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Mark
Gast

… und wieder ein Controller, wo keine Pan Regler pro Kanal verbaut sind. Wie kommt denn da wirkliches „Consolen“ Feeling auf? Und auch Displays für die Kanäle (Kanalname etc.) fehlen.
Naja, ich finds nicht so doll :-(

Engineer
Gast

Ich hab mir gestern eine Console 1 Fader geholt und siehe da: Alle Erwartungen übertroffen. das Teil ist Genial und der Workflow ist Geil- vorrausgesetzt man arbeitet bereits mit der Console 1 – ansonsten ist 1 2Tage Einarbeitung gefragt. Einziger Haken: Nach update auf version 2.9. bedingt durch die Fader Applikation von console, ist aktuell der Apollo Central Modus nicht nutzbar. Stört mich gerade nicht aber das wäre eine Unangekündigte Überraschung für diejenigen, die es nutzen. Verarbeitung und Co sind getreu der Linie von Softube Obere KLasse.