Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Psychicmodulation EchoMelt - VHS Charakter im VST-Gewand

Psychicmodulation EchoMelt - VHS Charakter im VST-Gewand  ·  Quelle: Psychicmodulation

Der bandkomprimierte rauschende VHS-Band-Sound ist wieder so richtig in Mode gekommen. Soundfetischisten kramen ihre alten Tapedecks aus und suchen händeringend nach funktionierenden Kassetten. Aber auch Software-Hersteller springen auf den Zug auf und entwickeln virtuelle Emulationen des legendären Klangs. So auch die Firma Psychicmodulation, die mit EchoMelt sogar noch eine Schippe drauf legt und ein Multieffekt-Plug-in mit Bandcharakter veröffentlicht.

James Peck hatte sehr erfolgreich und nicht nur wegen der grafischen Oberfläche, die eine echte VHS-Kassette darstellt, mit dem Reaktor Ensemble VHS vorgelegt. Jetzt ziehen weitere Firmen wie XLN Audio oder neuerdings Psychicmodulation mit weiteren Band-Emulationen nach. Das Ergebnis rauscht, zerrt, leiert, klingt eigentlich ein wenig „mumpfig“. Aber viele stehen drauf – es wirkt ein wenig „oldschool“, vielleicht klingen digital produzierte Songs danach sogar wie fertig gemischt.

Das Effekt-Plug-in basiert auf der Effektsektion des hauseigenen Software Synthesizers Phonec. Natürlich wurden die Funktionen stark erweitert. Das GUI wirkt ein wenig altbacken, aber trotzdem übersichtlich und ansprechend. Die einzelnen Effektsektionen sind klar voneinander getrennt. Der grafische Fünfband-Equalizer schaut durch eine gute Farbcodierung sehr geordnet aus. Der Sound ist, wie schon beschrieben, sehr rauschend und gesättigt. So soll das auch sein!

Wer auf diese Soundästhetik steht und nicht auf Reaktor zurückgreifen will, dem sei EchoMelt empfohlen. Viele bekannte Musiker und Bands nutzen diesen speziellen Effekttrick, um ihren Signature-Klang zu erstellen.

Preis und Spezifikationen

Psychicmodulation EchoMelt ist auf der Internetseite des Herstellers bis zum 1. Juni 2017 zum Einführungspreis von 39 Euro erhältlich. Das Plug-in läuft auf Mac OSX und Windows als VST und AU in 32 oder 64 Bit. Eine eingeschränkte Demoversion bekommt ihr ebenso auf der Website (unregelmäßige Soundaussetzer und das Abspeichern von Presets ist nicht möglich).

Mehr Infos

Video

Sounds

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: