Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Über das neue Mikro von sE Electronics und Rupert Neve Designs ist noch nichts Genaues bekannt - aber man kann es gewinnen.  ·  Quelle: seelectronics.com

Der obere Korb sieht ganz klassisch nach einem Großmembran-Mikro aus.  ·  Quelle: seelectronics.com

Der Korpus sieht auf jeden Fall nach Großmembran-Technik aus.  ·  Quelle: seelectronics.com

Dieser Korb/Korpus-Übergang erinnert an das 2014 erschienene RNR1 Mikro.  ·  Quelle: seelectronics.com

Von Richtcharakteristik bis zur eingebauten Röhre könnten diese Schitze alles bedeuten.  ·  Quelle: seelectronics.com

Gestern Abend gab es abseits der ganzen Aprilscherze auch ein paar ernst gemeinte Ankündigungen. Etwa bei sE Electronics auf der Facebook-Seite. Hier wurde ein neues Mikro zusammen mit Rupert Neve Design angekündigt. Außer Bildern gab es noch keine Infos – aber die reichen schon für erste Ideen.

Es auf jeden Fall nach einem Großmembraner aus. Der Teil vom Korb-Korpus-Übergang erinnert stark an das RNR1 Bändchen, das bereits von den beiden zusammen veröffentlicht wurde. Der obere Teil des Korbs erinnert eher an Modelle wie das 2200a II oder Z5600a II.

Allerdings ist da noch eine Abdeckung, aus der ich nicht so schlau werde. Entweder handelt es sich dabei um Öffnungen zur Schallverzögerung für eine Richtcharakteristik oder es sind Lüftungsschlitze. Und wofür braucht man Lüftungsschlitze? Für Abwärme. Und was macht in einem Mikro eine solche Hitze, dass es Lüftung braucht? Ausschließlich Röhren. Das wäre natürlich ein ziemliches Ding, da in Neve-Produkten „eher selten“ Röhren verbaut sind. Vielleicht wird er auf die alten Tage noch etwas experimenteller?

Es bleibt auf jeden Fall spannend. Das Genialste an der Ankündigung ist aber, dass man eins der neuen Mikros gewinnen kann. Allerdings muss man dazu schon im Vorfeld seine komplette Adresse und, wenn es nach sE Electronics geht, auch seine Social Media Namen angeben. Schade, dass es bei einem Gewinnspiel nicht mehr ausreicht, nur Namen und E-Mail Adresse zu nennen. Wer allerdings seine Daten in alle Richtungen streuen möchte, der kann das hier tun.

Sobald es zu dem neuen Mikro mehr Infos gibt, melde ich mich wieder zurück. Ich bin echt gespannt. Vielleicht sehe ich ja auf der Musikmesse das erste Modell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.