Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Orange Rocker 15 Rocker 32 Combo Amp Verstaerker Front Telecaster

Rocker 15 und Rocker 32 posieren für die NAMM  ·  Quelle: Orange / Music Radar

Da sind sie: frische Gitarrenverstärker von Orange, die in den letzten Jahren zur NAMM eher dem Bass zugewandt waren. Die Vollröhren-Combos der Rocker Serie bekommen Zuwachs.

Rocker 15 und Rocker 32

Die Namen verraten schon die Wattzahlen … fast: Rocker 15 liefert 15 Watt, Rocker 32 liefert 30 Watt. Die zusätzliche „2“ im Namen kommt von der Stereo-Speaker-Bestückung von 2×10“, 15 Watt pro Seite. Die Speaker in beiden Amps sind die neuen „Voice of the World Gold Label“ Modelle – Genaueres dazu wurde noch nicht verraten. Passend zum Stereo-Amp ist auch ein Stereo FX Loop im Rocker 32 verbaut.

Der Rocker 15 kann nicht nur wie der Rocker 32 in der Wattzahl halbiert werden, sondern deckt die Stufen 0,5, 1, 7 und 15 Watt ab. Damit wird er auch als Übungsamp und Homestudio-Amp interessant, wenn man die Endstufe mal nicht bis zur Gehörsturzgrenze aufdrehen kann.

In den Endstufen arbeiten vier bzw. zwei EL84, in den Vorstufen sechs bzw. vier 12AX7. Die größeren Ausgangsübertrager und die Speakeranzahl wirken sich auch auf das Gewicht aus: 23,3 und 13,6 kg wiegen die beiden Combos. Gerade noch im Rahmen, aber handlich-leicht ist anders. Aber so ist das mit der Röhrentechnik.

Der Rocker 15 soll ersten Berichten zufolge nach der NAMM („soon“) für umgerechnet ca. 700 Euro angeboten werden, der Rocker 32 für etwas über 1000 Euro.

Mehr Infos

Videos

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
gearnewsStenz Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Stenz
Gast
Stenz

Produktseiten sind online. Ich frage mich nur wo der FX-Loop ist? Vielleicht an der Unterseite, wo vermutlich auch die Speaker-Anschlüsse sind?

gearnews
Gast
gearnews

Ah danke. Glatt verpasstdie hier einzubauen.

Ich frage mich aber auch, wo der Anschluss sein soll. Muss ja dann hinter der halben Rückwand von unten sein. Road-Ready sieht aber anders aus.