Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Elektron Digitakt NAMM 2017

Digitakt Vorführmodell auf der NAMM  ·  Quelle: Gearnews / Bonedo

Elektron Digitakt Drum Computer Sampler Front NAMM

Elektron Digitakt Drum Computer mit Sampler  ·  Quelle: Elektron

Mensch, aus manchen Sachen wird immer grundlos ein großes Geheimnis gemacht. Entweder ein Produkt ist gut oder es ist es nicht. Elektrons Digitakt gehört für mich zur Gattung „interessant“ – deswegen hätte man es auch ruhigen Gewissens ohne Hype-Trara veröffentlichen können.

ANZEIGE
ANZEIGE

Es ist ein komplett digitaler Drum Computer bzw. eine Drum Machine mit Sampler Funktion. Es bietet:

  • 8 Audio Tracks
  • 8 MIDI Tracks
  • 1 Multimode Filter
  • Pro Track einen zuweisbaren LFO
  • Delay und Reverb
  • Sampler mit 64 MB Samplespeicher, insgesamt 1 GB Festplatte (erweiterbar)
  • insgesamt vier Inputs, von denen Samples abgegriffen werden können
  • USB2 Anschluss + Overbridge Support
  • MIDI In, Out und Thru

Das kann sich doch alles sehen lassen und hört sich auch zu Ende gedacht an, oder? Mir fällt spontan nichts auf, was ich dringend vermisse. Vielleicht ist das Display etwas klein, aber das wäre, ohne es mal wirklich in Aktion gesehen zu haben, nur Gemecker und Mutmaße auf einem gewissen Niveau.

Auf FB sind die Kommentare sehr gemixt. Viele sind enttäuscht und haben etwas anderes erhofft. Zu billig, zu digital, zu klein, zu Anfänger, zu kein DSP, zu wenig Funktionen … Andere sind gehyped.

Vermisst ihr was am Digitakt?

Ab April soll es weltweit für 650 USD bzw. 650 Euro in den Läden liegen.

Mehr Infos

ANZEIGE
ANZEIGE

4 Antworten zu “NAMM 2017: Elektron Digitakt – Drum Computer und Sampler”

  1. Pascal Brugger sagt:

    Hoffentlich ist die Machinedrum Klangerzeugung verbaut. Leider habe ich meine MD verkauft und stattdessen eine rytm gekauft….ich vermisse die MD.

  2. HOOOPS sagt:

    Ich finde es super. Meine Tanzmaus bekommt einen neuen Sequencer und ich kann 2 Drum Machines von einem Sequencer aus steuern inkl. Samples – dies bedeutet das Macbook wird in den Hintergrund rücken. Perfekt für meinen Live Act.

    • gearnews sagt:

      Ahh, danke. Ich dachte schon, niemand außer mir findet es halbwegs spannend! :)

      • HOOOPS sagt:

        Ich kann die Elektron community schon verstehen. Aber für mich, also jemand der alles analoge über Jahre aus dem Studio verbannt hatte ist das ein toller Neueinstieg. Die Analog Heat und MFB Tanzmaus war seit langem der erste Kauf einer analogen Hardware. Dafür muss jetzt NI Machine Platz machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.