Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Mad Professor Porter 112 Box Cabinet STrat Front

 ·  Quelle: Youtube / Mad Professor

Mad Professor verbinde ich mit Effektpedalen. Und nichts anderem. Dass die Finnen aber auch Amps machen, war mir komplett neu. Nun gibt es neben Topteilen und Combos auch die erste eigenständige Box: Porter 112.

ANZEIGE
ANZEIGE

Der Name verrät es schon: Es handelt sich dabei um eine 1×12 Box. Darin arbeitet ein 12“ Jensen Tornado mit 100W an 8 Ohm. Die Maße sind 480x307x410mm (BxTxH), was für eine 1×12 nichts Besonderes ist – weder höher, noch breiter, noch tiefer als Boxen anderer Hersteller. Das Schichtholzgehäuse ist dünner als bei anderen Boxen, aber so verzahnt und steif, wie man es angeblich bei Flugzeugen vorfindet.

Mad Professor sagt der Porter 112 aber nach, dass sie wie große Boxen aus den 60ern klingen soll. Nun, ich bin da skeptisch – „revolutionäre“ Konstruktion hin oder her. Dafür wiegt sie nur 11 kg und ist leicht selbst zu tragen – es ist ohnehin nur ein Griff dran. Aber dafür ist sie mit Creme Tolex und dem Grillcloth und dem Firmenlogo rein optisch für mich eine Augenweide.

Sie soll nach und nach in die Läden in Europa kommen und wird laut Mad Professor 750 Euro kosten. Bei Thomann ist sie aktuell für 745 Euro gelistet — mehr als eine Mesa Boogie Thiele Box. Das ist mal eine Ansage, der die Review-Kollegen hoffentlich schnell nachgehen sollten, um den Preis zu rechtfertigen.

Mehr Infos:

Produktseite bei Mad Professor
Produktseite bei Thomann

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.