Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Korg drumlogue

Korg drumlogue  ·  Quelle: Korg

Korg hat zur NAMM Believe in Music Week den drumlogue angekündigt. Die hybride, analog-digitale Groovebox mit Multi-Engine-Oszillatoren befindet sich noch in der Entwicklung. Gespannt sind wir aber jetzt schon!

Korg drumlogue

Noch sehen wir den Korg drumlogue nur schemenhaft. Mehr als ein Teaser ist es also noch nicht, was Korg zu der neuen Groovebox bisher verrät. Aber das Konzept klingt auf jeden Fall interessant: drumlogue soll eine hybride Groovebox mit analogen und digitalen Komponenten werden. Auch das erfolgreiche Multi-Oszillator-Konzept wurde auf den drumlogue übertragen.

Für die Korg Multi-Engine-Synths (minilogue xd, prologue und NTS-1) sind bereits einige interessante Drum-Oszillatormodelle erschienen. Da liegt die Idee, das Konzept auf eine ausgewachsene Drummachine bzw. Groovebox auszuweiten, natürlich nicht fern. Auch in den drumlogue soll man laut Korg die vielen verschiedenen Oszillatormodelle laden können, die für die logue-Serie bisher entwickelt wurden. Vermutlich werden dann dank eines überarbeiteten SDK auch noch einige hinzukommen.

Spannend ist außerdem der analoge Teil. Viel wissen wir noch nicht, aber der drumlogue soll kraftvolle analoge Klänge mit digitaler Flexibilität kombinieren. Anscheinend gibt es einige analoge Stimmen, die durch samplebasierte PCM-Voices und digitale Synthese (logue-Oszillatoren) ergänzt werden. Auch das Laden von Samples soll möglich sein. Wie das im Detail aussieht, hat Korg aber noch nicht verraten.

Zum Sequencer sagt Korg bisher nur, dass er „deep features“ bieten soll. Das Bedienfeld mit vielen Reglern scheint jedenfalls auf eine direkte, intuitive Bedienung ausgelegt zu sein.

Verfügbarkeit und Preis

Noch ist der Korg drumlogue ein in der Entwicklung befindlicher Prototyp. Wann die Drummachine erscheinen wird, sagt Korg noch nicht. Auch zum Preis wissen wir noch nichts.

Mehr Infos

Video

3 Antworten zu “Korg drumlogue: Drummachine mit Multi-Engine-Oszillatoren angekündigt!”

  1. dflt sagt:

    oh das gefällt mir :D

  2. Marc sagt:

    Korg – wow! Die hauen echt eine „Büchse“ nach der anderen raus. Nach WAVESTATE, OPSIX und MODWAVE nun eine „Klopfkiste“, die irgendwie auch überfällig war. Großartig! Nun fehlt nur noch eine echte Weiterentwicklung bzw. ein wirklicher Nachfolger der Flagship Workstation KRONOS, und nicht nur ein paint job. Naja, vielleicht kommt da in den kommenden Tagen ja noch was.

  3. Bayer sagt:

    Nicht schlecht, ich brauche aber dringend einzelausgänge, da bin ich ganz altmodisch! Ansonsten, behalts euer Zeug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.