Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Freeware Sonntag: Maze, LFO-Sketch und FenrIR

Freeware Sonntag: Maze, LFO-Sketch und FenrIR  ·  Quelle: Gearnews, Marcus

Dieser Freeware Sonntag steht unter dem Stern „Max for Live“. Denn auch solche tollen und kostenlosen Devices verdienen es einmal erwähnt zu werden. Mit dabei ist heute der Tape Looper Maze, das LFO für Kreative LFO-Sketch und die IR-Schmiede FenrIR.

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Freeware Plug-ins seid, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

Noiss Coko Maze

Der heutige Freeware Sonntag steht unter dem Stern der Max for Live Devices. Auch hier gibt es Unmengen an kostenloser Goodies für die DAW Ableton Live. Maze von Noiss Coko macht den Anfang. Ein Live Looper, dessen Art durch das Time Lag Accumulator System des Electronic Music Producers Terry Riley inspiriert wurde. Dieser war nämlich einer der ersten Künstler, der diese Technik live im Studio für seine Aufnahmen angewendet hat. Hierfür nutzte er eine kurze Bandschleife und zwei Bandmaschinen. Die erste Maschine nimmt auf, während die Zweite diese Aufnahme direkt danach wieder abspielt. Das erzeugt unendliche Feedback Loops. Und genau so funktioniert auch das kostenlose Max for Live Device.

Das Plug-in läuft auf macOS und Windows und setzt Ableton Live 10.1.4 oder höher mit Max for Live 8.1.0 oder höher voraus.

Hier geht’s zum Device

Suzuki Kentaro LFO-Sketch

Malen nach Zahlen ist schon immer ein sehr erfolgreiches Kinderspiel gewesen. Wer zeichnet nicht gerne? Und genau das könnt ihr jetzt mit LFO-Sketch von Suzuki Kentaro auch in Ableton Live. Das Gute daran ist, dass euer Gemälde sogar Steuersignale an eure Audio- und Instrumentenspuren sendet. Die gemalten Linien werden nämlich als LFO „missbraucht“. Und genau das bringt extrem vielseitige Modulationen und Bewegung in unsere Songs. Das Max for Live Device übersetzt die Zeichnung in eine zweidimensionale Fahrt dessen X- und Y-Wert ihr natürlich frei bestimmen und festlegen könnt. Das riecht doch förmlich nach komplexen Modulationen und viel Sounddesign! Ach so: das Max for Live Device ist Donationware – der Entwickler freut sich dementsprechend über eine kleine Spende.

Das Plug-in läuft auf macOS und Windows und setzt Ableton Live 10.1 oder höher mit Max for Live voraus.

Hier geht’s zum Device

Aurora DSP FenrIR

Kein Max for Live und kompatibel mit allen DAWs ist zum Freeware Sonntag das Plug-in Tool FenrIR von Aurora DSP. In dem Produktnamen stecken die beiden Buchstaben „I“ und „R“. Kenner wissen, dass diese Abkürzung für Impulse Response steht. Und genau diese Dateien kann das Plug-in erzeugen. Es ist sogar ein IR-Mixer, mit dem ihr per Drag-and-drop aus zwei WAVs einen neuen Impulse Response erstellen könnt. Den Mixanteil könnt ihr über einen Regler einstellen. Sehr schön ist auch die grafische Anzeige der Schwingungen und des Ergebnisses. Im Paket liegen sogar einige interessante IRs des Herstellers und von SinMix bei. Dazu könnt ihr euch das PDF-Benutzerhandbuch vorab von der Website herunterladen.

Das Plug-in läuft auf macOS und Windows als AAX, VST3 und AU.

Hier geht’s zum Produkt

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks …

findet ihr hier.

Video

2 Antworten zu “Freeware Sonntag: Maze, LFO-Sketch und FenrIR”

  1. Matthias sagt:

    Der Link für Aurora DSP FenrIR ist falsch. Hier der Richtige: https://auroradsp.com/strona-glowna/41-fenrir-impulse-loader.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.