Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware Sonntag: Flying Delay, Helm und MauSynth

Freeware Sonntag: Flying Delay, Helm und MauSynth  ·  Quelle: Gearnews, Marcus

Ta-daaa – der Freeware Sonntag ist wieder da! So oder so ähnlich starten doch gute Songs – eher nicht. Jetzt kommen wir aber erst einmal zum wichtigen Teil des Tages: Freeware Plug-ins. Und genau so startet der freie Sonntag doch perfekt! Denn im kostenlosen Paket ist das Flying Delay mit Tape-Klang, der Synthesizer Helm und der EDM-Synth MauSynth.

Falls ihr auf der Suche nach weiteren Freeware Plug-ins seid, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

SuperflyDSP Flying Delay

Am heutigen Freeware Sonntag gibt es aus dem Hause SuperflyDSP mit Flying Delay einen fliegende Delay-Effekt. Grafisch minimal, schlicht und übersichtlich könnt ihr mit zwei Drehreglern einmal das Decay und zum anderen die Delay-Zeit (im Sync zur Host DAW oder ohne) einstellen. Darüber lässt sich der „Ping Pong“-Modus aktivieren. Dazu könnt ihr natürlich den Mix (Dry/Wet), ein Hoch- und Tiefpassfilter (12 dB/Oktave) sowie einen Tape-Effekt (von clean bis dirty) regeln. Es sind sogar kurze Reverbs mit Zeiten bis zu 50 ms möglich. Sehr schön!

Das Plug-in läuft als VST3 und AU auf macOS, Linux Ubuntu und Windows in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Plug-in

Matt Tytel Helm

Mit Helm gibt es einen weiteren virtuellen Synthesizer aus der Software-Schmiede Matt Tytel. Und dieser ist natürlich kostenlos. Dazu könnt ihr sogar den Source-Code (hier bei GitHub) einsehen und bei Bedarf frei verändern. Der polyphone Klangerzeuger basiert auf subtraktiver Synthese. Zwei Oszillatoren (mit verschiedenen Schwingungsformen), ein Suboszillator und ein Rauschgenerator durchlaufen einen Mixer und ein Multimode-Filter bis hin zur Ausgangssektion. Das war aber noch lange nicht alles. Denn dazwischen warten drei grafische Hüllkurvengeneratoren, drei LFOs (mono- und polyphon), ein Step-Sequencer, ein Arpeggiator sowie eine Effekteinheit mit Distortion, Delay und Reverb. Wow!

Das Plug-in läuft auf Mac OSX, GNU/Linux und Windows als LV2, VST, VST3 und AU in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Plug-in

Pekka Kauppila MauSynth

Dieser polyphone Synthesizer von Pekka Kauppila namens MauSynth hat mehrere Gesichter. Denn hier könnt ihr euch am Freeware Sonntag verschiedene grafische Interfaces auswählen. Darüber hinaus ist auch der Name des Klangerzeugers nicht zufällig gewählt. Denn er soll an den Musikproduzenten DeadMau5 erinnern. Und das bedeutet natürlich pure EDM-Sounds mit viel Kraft und Energie. Der einfache Aufbau lässt jeden Anwender sehr schnell einen gewünschten Klang erstellen. Zwei Oszillatoren (mit AM), Rauschgenerator, Multimode-Filter, Mixer, LFO, zwei Hüllkurvengeneratoren und eine vielseitige Delay-Effektsektion warten auf euch. Presets liegen dem Paket natürlich auch bei.

Das Plug-in läuft auf Windows als VST in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks …

findet ihr hier.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.