Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Erica Synths Fusion Modulator: komplex, analog und Synthi inspiriert

Erica Synths Fusion Modulator: komplex, analog und Synthi inspiriert  ·  Quelle: Robin Vincent

Der Fusion Modulator aus dem Hause Erica Synth ist eine komplexe Kollektion an Modulationsblöcken. Dazu gibt es die unipolaren und bipolaren loopbaren Hüllkurvengeneratoren, den VCA, Rauschgenerator und das Sample & Hold, die auf dem Synthi basieren.

Fusion Modulator

Erica Synths sagt, dass es ein sehr vielseitiges Modul sei. Eben für fortgeschrittene Modulations-Setups. Das klingt abschreckender, als es in Wirklichkeit ist. Es soll wohl sehr interessant für Drones und lebendige Klangtexturen sein – das klingt wiederum sehr cool!

Der Hüllkurvengenerator

Die zwei loopbaren Hüllkurvengeneratoren arbeiten in erster Linie wie „normale“ AD-Hüllkurvengeneratoren. Aber dazu besitzen sie zwei zusätzliche Regler „ON“ und „OFF“, die ein Gate simulieren. ON ist sozusagen eine Art „Hold“, das die Hüllkurve nach der Attack-Stage offen hält und dann in die Decay-Stage fließt. OFF diktiert den „Platz“ vor der nächsten Envelope. Mit diesen vier Reglern könnt ihr sehr komplexe geloopte Impulse, LFOs und Hüllkurven generieren.

Decay ist der einzige Parameter, der über CV kontrolliert wird. Dazu gesellt sich ein Gate-Eingang sowie ein manueller Trigger-Button. Der ist für den ON-Zustand zuständig. Am Ende sitzt ein EOC (End Of Cycle) Ausgang, der +5 V sendet, sobald sich der Loop im OFF-Modus befindet.

Aber das war natürlich noch nicht alles in dieser Sektion. Der hier beschriebene Envelope-Teil kann nämlich Werte unipolar (0 bis +10 V) und bipolar (-5 V bis +5 V) senden. So könnt ihr daraus schnell einen LFO generieren.

VCA

Modulator besitzt darüber hinaus einen integrierten VCA für CV oder Audio. Der EG LVL / VCA OFFSET gibt den VCA-Output-Level aus. Der VCA ist dem bipolaren Ausgang des Hüllkurvengenerators gleichgeschaltet. Wenn nichts mit dem Eingang verpatcht ist, ist das Ausgangssignal ein LFO.

Sample & Hold

Es gibt zwei Regler, die die S&H-Einheit kontrollieren. Einer der beiden regelt die Rate, der andere den CV-Eingangswert. Im Normalzustand ist diese Sektion mit dem internen Rauschgenerator verbunden. Aber ihr könnt auch eigene Signale durch einen separaten Eingang einspielen. Dazu gibt es einen Clock-Eingang für die S&H-Rate. White Noise und S&H besitzen zudem einen separaten Ausgang. Darüber hinaus spendierte Erica Synths einen weiteren „S&H+BP“-Ausgang, der S&H und Hüllkurvengenerator kombiniert.

Preise und Daten

Erica Synths Modulator erhaltet ihr auf der Internetseite des Herstellers zum Preis von 310 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer und Versandkosten).

Mehr Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.