Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Arturia Microfreak 4.0

Arturia Microfreak 4.0  ·  Quelle: YouTube / Arturia

ANZEIGE

Arturia hat die Firmware-Version 4.0 für den Microfreak veröffentlicht. Mit dem Update erhält der Hybrid-Synthesizer unter anderem eine neue WaveUser-Engine für den Import eigener Wavetables. Außerdem spendiert der Hersteller dem Microfreak neue Presets, schnellere Encoder und mehr.

ANZEIGE
ANZEIGE

Arturia Microfreak 4.0 Update

Der Arturia Microfreak wird mit dem Update auf die Firmware-Version 4.0 nochmals vielseitiger. Die wichtigste Neuheit ist die sogenannte WaveUser-Engine. Sie ermöglicht es, über das MIDI Control Center eigene Wavetables sowie WAV- und AIFF-Dateien in den Microfreak zu importieren. Nach dem Import lassen sich die Wavetables mit den Table-, Position- und Bit-Depth-Reglern durchfahren und verfremden. Nicht, dass der Microfreak vor dem Update nicht schon ein äußerst vielseitiger Synthesizer gewesen wäre. Aber der Import eigener Wavetables erweitert die klanglichen Möglichkeiten natürlich noch einmal immens und ermöglicht es euch, individuelle Sounds auf Basis eurer eigenen Samples zu erstellen. Passend zur neuen Engine enthält das Update 64 neue Presets, die die Möglichkeiten demonstrieren.

Aber das Update bringt noch eine weitere, wichtige Verbesserung. Wer die Encoder des Microfreak bisher zu langsam fand, darf sich über eine neue, schnellere Einstellung freuen. In den globalen Einstellungen lässt sich eine schnellere Scroll-Geschwindigkeit für die Encoder der digitalen Oszillatorsektion einstellen. Wenn man Shift gedrückt hält, arbeiten die Regler wie gewohnt mit langsamer Geschwindigkeit. So kommt man schnell zur gewünschten Einstellung und kann trotzdem bei Bedarf fein regeln. Sehr praktisch!

Eine weitere Neuheit betrifft die Unison- und Chord-Modi, die nun auch in Verbindung mit dem Sequencer genutzt werden können. Dafür muss man einfach den Sequencer aktivieren, während der Microfreak sich im Unison- bzw. Chord-Modus befindet.

Preise und Daten

Das Firmware-Update 4.0 steht für alle Besitzer des Arturia Microfreak auf der Website des Herstellers kostenlos zum Download bereit.

Den Arturia Microfreak bekommt ihr hier bei Thomann.de (Affiliate) für 329 Euro.

Mehr Infos zu Arturia

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Arturia Microfreak 4.0: Update bringt Wavetable-Import und mehr”

  1. Lornik sagt:

    Das ist …einfach gesagt ….einfach nur geil 😁😁😁 Ich hoffe es gibt bald noch den Mini- oder Macro- freak.

  2. pendolino sagt:

    jawohl, das ist mal amtliche Produktpflege!

  3. Michael sagt:

    Ich kann wav in das Gerät importieren, aber ich finde die im Gerät nicht wieder. Wie rufe ich denn eine .wav Datei auf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.