Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
AmpTrack HumBeatz - Instrumente einsingen im Browser

AmpTrack HumBeatz - Instrumente einsingen im Browser  ·  Quelle: Amptrack Technologies / gearnews, marcus

Die Entwickler der Firma AmpTrack Technologies zeigen mit HumBeatz eine neue Möglichkeit Noten einzugeben. Und zwar mit der eigenen Stimme. Die Applikation scannt euer Eingesungenes und wandelt das in Noten beziehungsweise einen Rhythmus. Ein weiterer interessanter Aspekt: Das Ganze läuft über den Browser, also in der Cloud und kann somit überall genutzt werden – eine Internetverbindung wird natürlich vorausgesetzt.

HumBeatz im Browser

Laut dem Demonstrationsvideo ist HumBeatz eine sehr einfache Art Musik zu kreieren. Ihr müsst noch nicht einmal virtuos Instrumente spielen können, geschweige denn während des Singens die Töne zu 100 Prozent treffen. Vier Spuren stehen zur Verfügung, die nur darauf warten, eure Stimme zu hören. Denn das ist was HumBeatz ausmacht. Die Software scannt eure eingesungene Melodie oder den Rhythmus und wandelt diese in Noten beziehungsweise einen Groove. Die Länge des Loops bestimmt ihr vorher, der von einem bis maximal vier Takte besteht. Ein wenig falsch singen ist erlaubt. Das bügelt die Software im Hintergrund à la Autotune gerade. Das Timing wird ebenso durch Quantisierung auf die richtige Position gerückt.

Sehr schön finde ich die Möglichkeit, meine aufgenommene Stimme zu dem aus hundert Instrumenten ausgewählten Sound zu mischen. Für die Beats stehen acht Drumsets mit jeweils zwölf Sounds zur Verfügung. Die Auswahl ist recht groß und die Soundqualität wirklich ausreichend gut. Zur Verfeinerung des Klangs gibt es zwei einstellbare Effekte Delay und Reverb. Tempo, Metronom, Mute und Solo sind ebenfalls integriert.

In der Praxis

Zum Starten von HumBeatz muss man lediglich die Website mit der Applikation öffnen. Die grafische Oberfläche ist selbsterklärend und lädt zum direkten Musizieren ein. Im oberen Bereich befinden sich die Aufnahmeslots für die Stimme. Darunter könnt ihr die Instrumente und Noten bearbeiten. Dort seht ihr eine aus den DAWs bekannte Pianorolle zum Eingeben und Verrücken der Noten. Die eingesungenen Noten erkennt die Software sehr gut. Leider wird bei mir der Groove nicht richtig gesetzt. Vielleicht klappt es besser mit ein wenig mehr Übung. Es macht trotzdem viel Spaß und man kommt auf kreative Ideen. Also: ausprobieren!

Preis und Spezifikationen

AmpTrack HumBeatz könnt ihr kostenlos auf der Website des Anbieters starten und nutzen. Fertig erstellte Loops können in einer Datei abgespeichert und via Audio- und MIDI-Export auf eurem Rechner abgelegt werden. HumBeatz läuft auf jedem System, das über eine ausreichend schnelle Internetverbindung verfügt. Auf meinem Mac läuft die Applikation nur mit Google Chrome, wegen der Audio- und MIDI-Fähigkeiten des Browsers.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: