The Synth Sennin S3-6R V2 - sogar das Gehäuse überzeugt  ·  Quelle: The Synth Sennin

The Synth Sennin S3-6R V2 - der innovative Rasperry Pi Synthesizer  ·  Quelle: The Synth Sennin

Vorweg: Der S3-6R V2 Synthesizer steht leider nicht zum Verkauf. Es ist ein weiterer Klangerzeuger, der auf einem Raspberry Pi Prozessor basiert. Zeppelin Design Labs Macchiato, Nozoid OCS-2 und Guenther Chiptune, die auf einen Arduino hören, hatten wir erst kürzlich hier erwähnt. DIY-Synthesizer scheinen in der musikschaffenden Welt angekommen und akzeptiert zu sein. Das Gute an den Prozessoren ist die „Hackbarkeit“ und dadurch Vielseitigkeit, wirklich Eigenes zu schaffen – Grundvoraussetzung ist natürlich die Beherrschung der Programmiersprache!

Analoge Synthesizer hören sich für viele gleich an. Es werden oft die selben Schwingungsformen genutzt und viele Möglichkeiten zum Herumexperimentieren gibt es auch nicht so oft. Deswegen liegt es nahe, einen eigenen Klangerzeuger zu kreieren. Am einfachsten ist der Einsatz von digitalen Chips, die extra für MIDI- und Audio-Funktionen erstellt wurden.

The Synth Sennin zeigt nun seine neue Kreation, den sechsstimmigen S3-6R Synthesizer in Version 2. Optisch wirkt der kleine mit einer zwei Oktaven Mini-Klaviatur ausgestattete Synthesizer wirklich interessant. Sogar der Raspberry Pi Prozessor haust gut sichtbar unter einer Plexiglasscheibe. Anschlussseitig hat der Klangerzeuger ebenfalls viel zu bieten. USB-, DIN-MIDI-, Audio- und andere Anschlüsse, die zum Programmieren genutzt werden, sind vorhanden.

Soundmäßig ist der Klangerzeuger sowieso gut bestückt:

  • zwei Oszillatoren mit etlichen Schwingungsformen und Rauschgenerator
  • Phase Control, Phase Mutator und Phase Modulation Synthese
  • ein Filter
  • Distortion-Einheit
  • vier Hüllkurven-Generatoren
  • drei LFOs
  • polyphones Portamento
  • Effekt-Sektion mit Chorus, Flanger und Delay

Alle Parameter können über MIDI-CC ferngesteuert werden. Die Ausgabe des Sounds erfolgt in 24 Bit und 96 Kilohertz. Für den ersten Eindruck hat der Ersteller des S3-6R V2 Videos und Audiobeispiele zur Verfügung gestellt.

Preis und Spezifikationen

Leider gibt es den S3-6R V2 Synthesizer von The Synth Sennin nur als Fotostrecke im Internet und als Klangerzeuger im Besitz des Herstellers. Vielleicht lässt sich der Entwickler dazu ermuntern, einige Exemplare auf Wunsch für Fans zu bauen! Auch die Kosten werden von dem Bastler nicht erwähnt.

Mehr Infos

Video

Soundbeispiele

 

  • Keine Knöpfe oder Potis zur Klangbeeinflussung? Das heißt, der Synth kann nur über MIDI CC oder einen externen Editor am Computer bedient werden?

    • Marcus Schmahl

      Oder über einen externen Controller…