von Julian Schmauch | 4,1 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
The Commodordion ist ein 8-bit Akkordeon mit C64 und Disketten

The Commodordion ist ein 8-bit Akkordeon mit C64 und Disketten  ·  Quelle: lftkryo / YouTube

ANZEIGE

The Commodordion ist ein mit zwei Commodore 64 modifiziertes Akkordeon. Und der schwedische Tüftler Linus Åkesson hat wie ein Chiptune-MacGyver mit zwei C64, 5,25 Zoll Disketten und jeder Menge Gaffer-Tape dieses Hybrid gebaut. Es erzeugt die aus dem C64-Audio-Chip SID bekannte 8 Bit Musik in Echtzeit. 

ANZEIGE
ANZEIGE

Entstehungsgeschichte

Mit QWERTUOSO hatte Åkesson bereits den Grundstein für seine Erfindung gelegt. Denn das kleine C64-Programm erlaubt das Spielen eines Synthesizers in Echtzeit über den integrierten Sound-Chip SID (Sound Interface Device) auf der Tastatur des Commodore. Und dieser ist mitverantwortlich für den bis heute beliebten 8 Bit Retro-Sound in der Chiptune-Szene. QWERTUOSO gibt es kostenlos auf der Website von Linus zum Download.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Programm wiederum hat seinen Ursprung in der Sixtyforgan. Denn Åkesson hatte in diesem Projekt neben dem Programm, das das Erzeugen von Melodien und Akkorden über SID in Echtzeit über die Tastatur erlaubt, auch noch ein Spring Reverb mit dem C64 verbunden. Und so klangen die durch den Sound-Chip erzeugten Töne größer, eben ähnlich wie eine Kirchenorgel. Nun hat der Bastler dieses gesammelte Wissen im Commodordion zusammengetragen.

Das Commodordion – Akkordeon, Chiptune-Maschine und 8 Bit Flair

Hier sind gleich zwei C64 verbaut, auf jeder Seite einer. Und in jedem sorgt QWERTUOSO im Zusammenspiel mit SID für die Sounds. Jedoch ist der Trigger hier die Besonderheit. Denn wie bei einem rein akustischen Akkordeon kommen auch aus dem Commordordion nur Sounds, wenn man es aufzieht und zuschiebt. Und vereinfacht gesagt sitzt ein Sensor im Inneren des Akkordeons, der die Luftgeschwindigkeit misst. Sobald diese über einem eingestellten Wert liegt, erzeugt das hybride Akkordeon Töne.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dazu bietet es zwei Modi, einen Live-Mode zum direkten Spielen von Tönen, Triggern von Akkorden und sogar Abspielen von Loops. Und einen Programming-Mode. Und hier kann man die Loops oder Melodien, insgesamt vier haben im Speicher Platz, erzeugen.

Infos über The Commodordion und den C64

Videos über The Commodordion

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Commodordion ist ein 8-bit Akkordeon mit C64 und Disketten

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

7 Antworten zu “The Commodordion ist ein 8-bit Akkordeon mit C64 und Disketten”

    Marco 🤔 sagt:
    -6

    Massiver Unsinn. Eigentlich kann ich mit dem Akkordeon nichts anfangen, aber auch mit dem c64 hat man es nicht einfach. Gepaart ergibt schlecht plus schlecht = ganz schlecht 😮‍💨👎tja nicht meine Welt sorry.

      Marco 🤣👍🎶🎶 sagt:
      2

      Sorry, also der Erfinder ist klasse, nein er hat keinen Unsinn gemacht! Der kann ja richtig gut spielen! Ich bin begeistert. Leider wird dieses Konzept von niemandem beherrschbar sein. Denn Akkordeon ist ausser in Bayern und manchen Alpen ein nicht allzu sehr verbreitetes Instrument. Aber der Erfinder ist klasse!!!

        BadMonkey NoBanana sagt:
        1

        Sry, dann wäre es Zeit einen Blick mal ausserhalb der gewohnten Grenzen zu wagen. Allein am Balkan ist ne Quetschn nicht wegzudenken, in Frankreich genauso. Nur weil das Instrument in Ö und De mehr oder weniger für stupide Volksmusik missbraucht wird, gilt das nicht für den Rest der Welt!
        ..und ein Hoch dem Nerdism!

    Horst sagt:
    4

    Wenn ich mir überlege, wie viel Zeit,
    Konzentration und Ausdauer dieser Mensch in den Erwerb von Fachwissen gesteckt haben muss, wird mir schlagartig bewusst, an was es in Zukunft auf dieser Welt mangeln wird.

    Specktorpedo sagt:
    -1

    Sorry, aber wenn ich wieder sehe wie derart vintage HW verbastelt wird, bekomme ich einen dicken Hals.
    Über Sinn und Unsinn seiner Idee werde ich nicht streiten, aber kann er nicht einfach ARMsid plus Ultimate 64 plus irgend ein neueres Akkordeon verbasteln? Selbst die 5,25″ Disks werden nicht „mehr“ auf dieser Welt… Dummfug, wie Circuitbending und sei es nur ein SK1.

    Klaus sagt:
    0

    Einfach nur großartig!
    Mehr davon bitte! Bringt das Lächeln zurück, in die Gearnews, in unsere mittlerweile recht verkniffenen Branche und überhaupt in die Welt.

    Made my day …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert