Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Algoriddim Djay nun mit Tidal und Soundcloud

Algoriddim Djay nun mit Tidal und Soundcloud  ·  Quelle: Youtube/Algoriddim

Eine Zeit lang war es still um den Streaming-DJing Pionier Algoriddim Djay. Ich rufe in Erinnerung: Sie waren die ersten, die auf dem iPad und Mac die Tür zum Mixen mit Millionen Tracks in der DJ-App aufstießen, indem sie Spotify mit ins Boot holten. Das ist aber gut 5 Jahre her und mittlerweile hat auch die Konkurrenz größtenteils erkannt, dass diese Art der Beschallungsoption gerade im Hobby-Lager und im Dienstleistungsgewerbe mitunter ein entscheidender Faktor zur Auswahl der DJ-Software ist. Mittlerweile stehen Streaming-Services sogar in WiFi-fähiger Hardware wie Denons neuer Prime Range zur Verfügung. 

Plattenwünsche? Kein Problem!

Algoriddim Djay gibt nun bekannt, dass ab sofort auch Tidal und Soundcloud Musik innerhalb der DJ-Software zur Verfügung steht. Ein Abo beim entsprechenden Anbieter wird vorausgesetzt. Soundcloud dürfte wohl den umfangreichsten Katalog anbieten, wohingegen Tidal mit Video und Hi-Fi lockt.

Ein weitere Novum für DJAY-User: Ableton Link ist nun über Mac und iOS hinweg an Bord, was die Synchronisierung auf verschiedenen Geräten ermöglicht. Unterm Strich also über 100 Millionen Tracks, die ihr mischen könnt und dazu noch Videoclips, die sich auch mit FX und DJ-Controllern beackern lassen. Wir halten fest: Das Thema Streaming-Services in DJ-Software nimmt auch 2020 weiter an Fahrt auf. Warten wir ab, was das Jahr noch an schönen Überraschungen bringt.

Weitere Informationen

Video