Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Denon DJ Prime 2 und Go Mixstation mit Akkubetrieb

Denon DJ Prime 2 und Go Mixstation mit Akkubetrieb  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ Prime Go

Denon DJ Prime Go  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ Prime Go

Denon DJ Prime Go  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ Prime 2

Denon DJ Prime 2  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ Prime 2

Denon DJ Prime 2  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ Prime 2

Denon DJ Prime 2  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ Prime Go

Denon DJ Prime Go  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ Prime Go

Denon DJ Prime Go  ·  Quelle: Denon DJ

Denon DJ Prime 2 und Prime Go sind gerade angekündigt worden. Der Prime 2 ist der kleine Bruder des hier auf bonedo.de getesteten Prime 4. Das „Essential mobile DJ Workhorse“ bietet standalone DJing auf 2 statt 4 Kanälen mit ziemlich vielen Annehmlichkeiten, die man vom Flaggschiff kennt. Zweiter im Bunde ist der Denon DJ Prime Go, ebenfalls eine 2-Kanal-Mixstation, nur noch ein wenig kompakter und das Gerät hat sogar Akkubetrieb an Bord. Gefüttert werden die Prime-Controller z. B. mit SD-Cards, USB-Sticks oder per WiFi-Streaming, das bei beiden Geräten integriert ist.

Der  Prime 2 und Go wenden sich an Wedding & Working-DJs, Partymacher, Bar- und Kiez-DJs oder sonstige mobile Event-Dienstleister. Besonders Letztgenannter ist dermaßen kompakt, dass man ihn gut transportieren kann. Nichtsdestotrotz glänzt er mit Engine OS, Touchscreen und professionellen Features, die sich sehen lassen können. Die beiden neuen Prime Controller sollen  noch im ersten Quartal kommen, die Preise (UVP) wohl 1319,99 Euro (Prime Go) und 1799,99 Euro (Prime 2) betragen. Hier auch gleich einmal die Videos dazu, die beide Geräte näher vorstellen. Eine sinnvolle Ergänzung des Denon DJ Prime Line-ups.

Weitere Informationen

Denon DJ.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: