Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Sequential Prophet 5 und Prophet 10

Sequential Prophet 5 und Prophet 10  ·  Quelle: Sequential

Beim Prophet-5 und Prophet-10 ist Sequential offenbar ein Fehler unterlaufen. Wie Firmengründer Dave Smith in einer Stellungnahme schreibt, kann bei den ersten hergestellten Exemplaren der beiden Synthesizer ein Problem im oberen Frequenzbereich auftreten. Alle betroffenen Geräte sollen unbürokratisch repariert werden.

Produktionsfehler beim Sequential Prophet-5 und Prophet-10

Die Ankündigung, dass Sequential den legendären Prophet-5 zurückbringen würde, elektrisierte vor einigen Wochen die Synthesizerwelt. Mittlerweile werden der Analogsynthesizer und die 10-stimmige Version Prophet-10 ausgeliefert. Einige Besitzer der ersten Exemplare fragten sich, ob bei ihrem neuen Synthesizer etwas nicht stimmte und klagten über Probleme im oberen Frequenzbereich.

Tatsächlich gab Sequential heute zu, dass bei den ersten paar hundert Exemplaren eine Panne passiert ist. In einer Stellungnahme schreibt Entwickler Dave Smith:

„As some users have noticed, there is a drop in high frequencies on the current units in the field. I checked into it yesterday, and I’m highly embarrassed to say that we screwed up. Short story is there are some capacitors that were not meant to be installed, but did in fact get installed, causing the frequency drop.“

Offenbar wurden bei den betroffenen Exemplaren zwei überzählige Kondensatoren verbaut, die eigentlich hätten weggelassen werden sollen. Betroffen sind die Seriennummern 1–195 des Prophet-5 und 1–159 des Prophet-10.

Zwei Kondensatoren zuviel

Um das Problem zu beheben, müssen die beiden Kondensatoren entfernt werden. Wer einen Lötkolben besitze, könne dies sogar selbst machen, so Dave Smith. An einem nagelneuen Synthesizer, der noch Garantie hat, herumzulöten, dürfte aber auch erfahrene Hobbyelektroniker abschrecken. Alternativ soll der Fehler durch ein Service-Center behoben werden können. Auch der Austausch von Platinen oder ganzen Synthesizern ist im Gespräch.

Wie das Verfahren zur Beseitigung dieses Fehlers in der Praxis aussehen wird, werden wir sicher demnächst erfahren. Jedenfalls hat Sequential bereits unmissverständlich angekündigt, jedes betroffene Gerät kostenlos zu reparieren:

„We will do whatever is required to make things right.“

Fehler passieren auch den Besten! Die Stellungnahme von Dave Smith macht deutlich, wie unangenehm ihm die ganze Sache ist. Sicher wird Sequential sehr bald eine Lösung präsentieren, wie ihr euren nagelneuen Prophet in Ordnung bringen lassen könnt, sollte er von dem Problem betroffen sein.

Den Sequential Prophet-5 und Prophet-10 bekommt ihr hier bei Thomann.de (Affiliate).

Mehr Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.