Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Puremagnetik Paradigm: Planeten bewegen den Klang des Synthesizers

Puremagnetik Paradigm: Planeten bewegen den Klang des Synthesizers  ·  Quelle: Puremagnetik

Der Plug-in-Entwickler Puremagnetik startet mit Lore eine neue Plug-in-Reihe, die mit dem Synthesizer Paradigm nun ins Leben gerufen wird. Dieser experimentelle Klangerzeuger ist nicht nur schön anzusehen, sondern erzeugt vollautomatisch sphärische Pad-Sounds und Synthesizer-Linien. Und diese passen natürlich zueinander, entwicklen sich aber zufällig und permanent zu neuen Atmosphären und Texturen. Durch ein Bewegen der Planeten auf dem GUI könnt ihr den Klang beeinflussen, um individuelle Modulationen und einen Bezug zum Groove des Songs zu erzeugen.

ANZEIGE
ANZEIGE

Puremagnetik Paradigm erzeugt automatisch atmosphärische Klänge

Mit Paradigm läutet der Künstler und Programmierer Micah Frank a.k.a. Puremagnetik eine neue Ära an Produkten ein. Lore heißt das neue Konzept, das jeden Monat ein neues Plug-in präsentieren wird. Und das soll durch außergewöhnliche Sounds, aber auch visuelle Kunst auffallen. Der erste Klangerzeuger erzeugt Texturen durch sanfte, glasklare Resonanzen sowie Synthesizer-Linien. Und das vollautomatisch und generativ.

Aber ihr könnt natürlich einzelne Parameterketten verändern. Das funktioniert durch Verschieben der zwei grafisch angezeigten Planeten auf der Benutzeroberfläche. Das beeinflusst den Klang und den „Groove“. Diese Planetenbewegung lässt sich auch automatisieren, so dass ihr einen Bezug zu eurem Song herstellen könnt. Was unter der Haube passiert, wird nicht angezeigt. Aber das ist hier auch eher Nebensache. Der Synthesizer reagiert ebenso auf MIDI-Noten, um die Grundnote zu verändern. Sogar die 16 integrierten Skalen könnt ihr durch MIDI-Modulation modifizieren.

Der Klang im Demovideo wirkt sehr interessant und vielversprechend. Leider kann man das Plug-in nicht kaufen und ihr seid bei Interesse an ein Abonnement gebunden. Falls ihr selbst entwickeln und programmieren könnt, lässt sich der Quellcode auf GitHub zur weiteren Bearbeitung herunterladen.

Preise und Daten zu Puremagnetik Paradigm

Puremagnetik Paradigm erhaltet ihr auf der Website des Herstellers im Rahmen eines Abonnements für die neue Produktreihe „Lore“ von monatlich 9 Euro oder 89 Euro pro Jahr. Das Plug-in läuft auf macOS 10.8 oder höher und Windows 10 oder höher als AU und VST. Das neue und alle kommenden monatlich erscheinenden Lore Plug-ins sind über GitHub als Open Source Datei verfügbar. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch gibt es leider nicht.

Weitere Informationen zu Puremagnetik

Video zu Puremagnetik Paradigm

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Puremagnetik Paradigm: Planeten bewegen den Klang des Synthesizers”

  1. Thomas Martin sagt:

    Abo…
    Uuuuuund weg damit!

  2. Flokati-Pad sagt:

    Kann mich nur anschließen und hoffen, dass der Hersteller die enthusiastischen Kommentare zum Thema Abo ließt. Gilt natürlich auch für andere, die das Abo Modell forcieren wollen. -Nein, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.